Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Aktuelle News => Thema gestartet von: Ursula am 30. November 2011, 11:08:15



Titel: Osteoporose
Beitrag von: Ursula am 30. November 2011, 11:08:15
Supplementierung bei Osteoporose
      
      
Eine Supplementierung mit Kalzium bei Osteoporose ist nicht immer sinnvoll und wirkt manchmal eher schädlich. Das berichtet die Ärzte-Zeitung aktuell von der Medica. Professor Johannes Pfeilschifter verweist dabei auf epidemiologische Studien. Diese zeigten: Eine Ergänzung ist nur bei sehr niedriger Zufuhr von Kalzium über die Nahrung angebracht. Auch scheint die Supplementierung mit Kalzium kardiovaskuläre Ereignisse zu begünstigen und könnte ein erhöhtes Risiko für die Entstehung von Nierensteinen bedeuten.

* Ärztezeitung, Medica Aktuell, 17.11.2011.


Titel: Re: Osteoporose
Beitrag von: Veronika Lederer am 06. Dezember 2011, 21:24:02
Bei Osteoporose sollte die Einnahme von Kalzium immer in Verbindung mit Vitamin D erfolgen, um eine Aufnahme zu ermöglichen bzw. kardiovaskuläre Komplikationen zu vermeiden. Ebenso förderlich für eine optimale Verwertung des Kalziums sind Zitronensäure und Apfelsäure, auch Laktose. Dagegen hemmen die Oxalsäure (z. B. in Spinat, Kakao!), Phytate (z. B. in Vollkornprodukten), Koffein, Nikotin und Alkohol die Aufnahme. Außerdem ist auf einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt zu achten.