Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Die Homöopathie => Thema gestartet von: Armina22 am 14. Februar 2012, 11:51:01



Titel: Homöopathie für Haustiere
Beitrag von: Armina22 am 14. Februar 2012, 11:51:01
Hallo,

ich habe zwei Haustiere, einen Hund und einen Kater und ich würde sie gerne Homöopathisch stärken bzw. kleinere Sachen auch Behandeln.

ZB würde ich jetzt im Winter gerne ihre Immkraft stärken.
Mein Thaikater fängt oft in der Nacht an laut zu miauen, und ich kann den Grund dafür nicht herausfinden.
Mein Hund hat eine chronische Ohrenentzündung aufgrund seiner Schlappohren.

Vielleicht könnt ihr mir für diese drei Sachen schon homöopathische Mittel empfehlen und/oder auch Bachblüten.

Danke schon im voraus!!!


Titel: Re: Homöopathie für Haustiere
Beitrag von: Ursula am 15. Februar 2012, 11:21:48

Hallo Arminia,

aus der Ferne läßt sich auf Grund dieser wenigen Merkmale keine homöopathische Mittelwahl treffen. Je genauer und umfangreicher die Homöopathie Informationen über den Charakter und die Eigenarten hat, um so besser wird das Mittel helfen können. Das gilt für Mensch genauso wie für Tier.

Bei der Ohrentzündung könnte ein Versuch mit dem Schüßler-Salz Nr. 3 Ferrum phos. D 12 hilfreich sein...

Aus längjähriger Erfahrung kann ich vermuten, das sich gegen das nächtliche Miauen des Katers wenig ausrichten läßt. Eigenartigerweise "trainieren" diese Fellfüße sehr gern nachts ihre Stimmbänder... (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/tiere/n042.gif) (http://www.cheesebuerger.de/smilie.php)

LG Ursula