Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Alternativ Medizin => Thema gestartet von: Angel95 am 24. Februar 2003, 14:28:27



Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Angel95 am 24. Februar 2003, 14:28:27
Hallo :D ,
hat hier jemand Erfahrung mit der Ölziehkur nach dem russischen Arzt Dr. Karach?
         "Man bewegt einen kleine Menge Olivenoel (oder Sonnenblumenöl) in der Mundhöhle hin und her, zieht es durch die Zähne und spuckt es nach 10 bis 15 Minuten wieder aus. Dies sollte täglich morgens nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen gemacht werden, dann ist die Wirkung am größten."
Ich werde das mal ausprobieren, weil ich eine schwere Paradontose habe, würde mich aber interessieren, ob andere schon Erfahrung damit haben.
LG
Angel95 :blauhupf:


Titel: Wer hat Erfahrung mit der Ölziehkur?
Beitrag von: Silvia am 25. Februar 2003, 19:30:29
Hallo Angel,

also ich habe davon noch nichts gehoert aber so beim ersten lesen wuerde ich sagen "Mir wird alleine schon bei dem Gedanken schlecht morgens nach dem aufstehen mit Oel zu gurgeln"  :gruebel:

Aber ich bin sehr gespannt was Du berichten kannst darueber.

Habe auch gerade mal unter Parodontose und Naturheilkunde unter Google gesucht, da gibt es wohl einige interessante Naturheilkundliche Seiten zu diesem Thema

Beste Gruesse
Silvia


Titel: Wer hat Erfahrung mit der Ölziehkur?
Beitrag von: Angel95 am 28. Februar 2003, 10:06:42
Hallo,
also heute morgen hatte ich das Ekelfeeling überhaubt: :zunge:
Nach ca. 10 min. hatte ich plötzlich einen richtig fiesen Zigarettengeschmack im Mund, wie so ein alter Aschenbecher :krank: , dabei habe ich schon im September mit Rauchen aufgehört!
Ich hoffe, dass diese "Reinigung" schnell vorbei geht, an den Ölgeschmack habe ich mich ja schon gewöhnt (nur Olivenöl ist bäh), aber alte Kippen....
Aber es ist ja wohl auch ein Zeichen, dass es irgendwie wirkt :gruebel:  :gut:
LG
Angel95 :blauhupf:


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Ursula am 28. Februar 2003, 12:50:54
Die Öl-Zieh-Kur

Bei dieser Kur werden Erreger wie z.B. Hefepilze und Giftstoffe in der Mundschleimhaut durch das Öl-Ziehen aufgenommen und ausgeschieden. Man vermutet, daß das Spülen mit Öl - bevorzugt Sonnenblumenöl - im Mund einen Reiz auf die Schleimhaut ausübt und sie so zur Absonderung diverser Giftstoffe des Körpers anregt. Diese werden gebunden, was sich anschließend an der veränderten Konsistenz erkennen läßt.

 :onceldoc: Die Öl-Zieh-Kur soll helfen bei Akne, Bronchitis, Ekzemen genauso wie bei Kopfschmerzen, Nervenentzündungen, Übersäuerung, Zahnschmerzen und Unterleibsentzündungen.


So wird's gemacht:

Gleich morgens nach dem Aufstehen einen Eßlöffel Sonnenblumenöl in den Mund nehmen. Anfangs genügt auch ein Teelöffel voll. Das Öl im Mund behalten und durch die Zähne ziehen.
Klingt ziemlich einfach, ist aber äußerst anstrengend, denn das ganze soll zehn bis fünfzehn Minuten dauern und kein Öl geschluckt werden!

Sollte das Öl einen Würgereiz auslösen, einfach wieder ausspucken und mit etwas weniger Öl trainieren. Man gewöhnt sich an das merkwürdige Gefühl des Öls im Mund. Je länger es im Mund ist, desto flüssiger ist es. Beim Ausspucken wird es sich in eine weiße Flüssigkeit verwandelt haben, die aussieht wie Milch.        

Wichtig: Das Öl soll in die Toilette gespuckt werden, da die herausgelösten Schadstoffe schädlich sind und der erneute Kontakt mit dem Körper vermieden werden soll. Deshalb auch nichts verschlucken.
 
Nach dem "Ziehen" die Zähne putzen und den Mund mehrere Male mit Wasser ausspülen. Dadurch können restliche Erreger ausgespült werden.

Ursula


Titel: Wer hat Erfahrung mit der Ölziehkur?
Beitrag von: Silvia am 28. Februar 2003, 14:58:03
Hallo Angel

Ohhh Du arme das hoert sich ja echt schlimm an, was wuerde ich da erst schmecken wo ich doch immer noch rauche. Nicht auszudenken.....
 :unknown:

Und muss es ausgerechnet Olivenoel sein ? Wuerg noch ein Kriterium warum ich mich das wohl nicht getraue  :respekt:

Vielleicht wuerde ich im ersten Schritt das ganze mal mit nem leckeren Rotwein probieren  :embarrassed:

Beste Gruesse
Silvia


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Silvia am 28. Februar 2003, 14:59:32
Hallo Ursula,

danke fuer die ausfuehrliche Information, jetzt kann ich mir das ganze noch besser vorstellen

Beste Gruesse
Silvia


Titel: Wer hat Erfahrung mit der Ölziehkur?
Beitrag von: Angel95 am 28. Februar 2003, 19:38:38
Hallo Silvia,

nein, nein Rotwein geht nicht :wein: , schließlich muß man das hinterher ausspucken, wäre ja schade drum.
Olivenöl muß nicht sein, eigentlich sollte es Sonnenblumenöl sein, Sesam geht aber auch und an den Geschmack kann man sich gewöhnen :stumm:
LG
Angel95 :blauhupf:


Titel: 1. positive Erfahrung
Beitrag von: Angel95 am 04. März 2003, 14:05:47
Ich habe meine 1. positive Erfahrung mit der Ölziehkur gemacht:
Eine Bekannte hat mich heute ganz *vorsichtig* gefragt, ob ich meine Zähne gebleicht hätte :biggthumpup: !
Zu Hause habe ich dann mal nachgeschaut und irgendwie sind meine Zähne wirklich heller geworden, denn meine zwei zahnfarbenden Plomben sind jetzt einen Tick zu dunkel.
Also meine Rauch- und Kaffeebeläge gehen so langsam weg :schaf:
Übrigends gewöhnt man sich wirklich recht schnell ans Ölziehen.
LG
Angel :blauhupf:


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Ursula am 06. März 2003, 12:54:10
Hallo Angel95,

Code:
Eine Bekannte hat mich heute ganz *vorsichtig* gefragt, ob ich meine Zähne gebleicht hätte


na, das laß mal nicht die Zahnärzte lesen, die sich durch`s Bleichen der Zähne ein "Zubrot" verdienen  :grinsevil:

Seit wann bist du denn jetzt am "Öl-Ziehen"?

Ursula


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Anonymous am 06. März 2003, 13:31:45
Hallo Ursula,
seit knapp zwei Wochen...
Irgendwie kann ich das auch nicht so recht glauben :gruebel: aber auch mein Mann meint, da könnte was dran sein.
Auch meine Zahnfleischentzündung ist weg! Die Paradontose zwar nicht, aber wenn´s nicht entzündet ist, wird´s erstmal auch nicht schlimmer.
Allerdings habe ich mir auch ein antrophosophisches Mundwasser und das passende Gel dazu besorgt, ich denke mal die Mischung macht´s und bin schon gespannt, was mein Zahnarzt am 1.4. so sagen wird.
Um eine Paradontosebehandlung komme ich wohl nicht herum, aber vielleicht wird es nicht so schlimm, wie beim letzten Mal :tear:
Außerdem habe ich festgestellt, dass ich Nachts total den Kiefer verkeile und mit der Zunge gegen die Zähne presse, da wird dann wohl erstmal eine Beißschiene ran müssen...
Bah, Zähne, bin schon fast froh, wenn die mal alle raus sind :shy: , nur Ärger damit...
LG
Angelika


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Angel95 am 06. März 2003, 13:42:56
Ups, war nicht eingelogt,  :schreiben:


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Ursula am 06. März 2003, 19:42:16
Hallo Angel95,

Zitat
Bah, Zähne, bin schon fast froh, wenn die mal alle raus sind


oh je, da gruselt`s mich ein bisserl, ich kämpfe beim Zahnarzt um jeden Zahn und habe auch noch alle  :biggthumpup:

Zum Thema Zähne und Astrologie habe ich übrigens eine interessante Abhandlung einer Zahnärztin gelesen, die Zusammenhänge zwischen bestimmten einzelnen Zähnen, den Planeten und psychosomatischen Beschwerden herstellt und auf Wunsch auch ihre Patienten so behandelt.

Werde mal schauen, ob ich den Bericht wiederfinde und ihn dann unter der Rubrik Astrologie und Psychosomatik einsetzen.

Ursula :alien:


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Angel95 am 19. März 2003, 21:34:29
Noch ein positiv-Bericht, seit 14 Tagen ist bei uns im Haus die Grippe :krank: , erst mein Sohn, dann mein Mann, ebenso etliche in der Nachbarschaft :ill:
Aber bis jetzt bin ich verschont geblieben, ich fühle mich zwar nicht so toll, immer mal wieder kratzen im Hals und verstopfte Nase und auch leichtes Frösteln, aber längst nicht so schlimm, wie meine Männer das erwischt hatte! :onceldoc: *mal-mir-selber-daumen-drück*
Werde also weiter fleisig Öl-ziehen! :kaffe:
LG
Angelika :blauhupf:


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Ursula am 20. März 2003, 15:06:32
Hallo Angelika,

na, das liest sich ja hervorragend :mukkies: , leider lassen sich die meisten Männer nicht so leicht für vorbeugende Maßnahmen begeistern  :stumm: ...

Zitat
Werde also weiter fleisig Öl-ziehen!


ja, das es für`s Öl-ziehen eine zeitliche Beschränkung gibt, habe ich noch nicht gehört -  :gruebel: könnte mir aber vorstellen, daß man`s von selber läßt, wenn`s nicht mehr nötig ist  :blauhupf:

Ursula


Titel: Wer hat Erfahrung mit der Ölziehkur?
Beitrag von: Stephan am 31. März 2003, 19:56:59
Hallo Angel,

ich hab das mit dem morgendlichen Ölziehen mal vor einem halben Jahr ausprobiert - aber nur für zwei Wochen. Mir gings ähnlich wie dir, nach einigen Minuten merkte ich auch so einen Zigarettengeschmack, aber ich rauche auch noch ;-)

Was mir aber aufgefallen ist, meine Stirn fühlte sich danach immer leicht fiebrig an. Ich hab die vermutlich erhöhte Temperatur zwar nie gemessen aber halts für möglich dass sowas mit einer Entgiftung/Entschlackung einhergeht.

Bin gespannt auf deine Erfahrungen
Schöne Grüsse
Stephan


Titel: Test
Beitrag von: Anonymous am 12. Juni 2003, 17:24:12
Hallo.

Hallo, mein name ist danny. Ich bin 19 Jahre alt und bin eher zufälligauf diesen Thread gestoßen.
Ich habe erst gestern von meiner Freundin erfahren, daß man durch zähneputzen mit öl weißer zähne bekommen kann.
Ich wollte mich mal kundig machen ob da was dran ist und bin hierher gekommen.
Ich habe nach dem lesen dieses threads sofort meine erste öl-zieh-kur hinter mich gebracht. war garnicht so anstrengend. geht nur tierisch auf die gesichtsmuskulatur :)
Jedenfalls fühlt sich nach dem zähne putzen danach der mund schonmal sehr angenehm hygienisch rein an. keine raue zunge, merkwürdige beigeschmäcke oder ähnliches. ist eigentlich eine ideale ergänzung zum zähneputzen. ich werde die kur jetzt täglich wiederholen und mal sehn was rauskommt.
Ich bin nämlich leidenschaftlicher raucher und kaffetrinker.
Was mich ebenfalls verblüfft hat, ist das es gegen akne helfen soll.
Ich bin eins der armen schweine bei denn das chronisch ist. ich hab alles ausprobiert ich werde sie nicht los.
Naja, mal sehn was das öl-ziehen bringt.
Ich bin einfach mal zuversichtlich.
Wenn sich etwas grandios positives ergibt werde ich es euch wissen lassen.

Dann drückt mir mal die daumen für glatte babyhaut und weiße zähne!  :wink:


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Ursula am 12. Juni 2003, 21:42:39
Hallo Danny,

freut mich, das Du hierher gefunden hast. Klar, das ich Dir die Daumen drücke und hoffe, das du Dich mal wieder mit einem Ergebnis hier zurückmeldest... :D

Was hast Du denn bisher schon gegen die Akne unternommen? Vielleicht fällt mir noch etwas ein...

Ursula


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Anonymous am 13. Juni 2003, 16:30:07
Ach, ich hab schon sämtliches versucht:

Handelsübliche gesichtwasser sämtlicher firmen.
ich wasch mir mind. 6mal täglich das gesicht
(erst mit warmen wasser zum reinigen der poren, dann mit kaltem damit sie sich schließen)
ich habe peelings probiert (einige schlugen etwas an aber der erfolg über längeren zeitraum war nicht berauschend)
Ich benutze ausserdem noch teebaumöl zum reinigen und desinfizieren undbenutze ringelblumencreme/-salbe nach dem waschen.
also hoffe ich mal das die öl-zieh-kur additional zu all dem vielleicht etwas bewirkt.
Es ist ja nicht so daß es sich nicht verbessert hätte, aber ich bin noch nicht mit dem ergebnis zufrieden, denn es steht in keinem verhältnis zum aufwand mit dem ich meine gesichtspflege betreibe.
Aber vielleicht weißt du ja noch etwas was ich probieren könnte, man weiß ja nie: wunder geschehen immer wieder!  :D

mfG
Danny


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Angel95 am 14. Juni 2003, 13:32:24
Hallo Danny,
was Du auch mal versuchen könntest ist Aloe Vera-Gel, aber bitte nicht eine von diesen Cremes, die man überall mehr oder weniger agressiv angeboten bekommt, sondern am allerbesten das von einer echten Pflanze. Einfach ein Blatt abschneiden und das glibbrige  :spot: Gel aufs gereinigte Gesicht verteilen (am besten Abends, da man schon mal grün im Gesicht wird   :zwinker: :clowm: ), so ein Blatt hält sich ein paar Tage im Kühlschrank. Wenn man sich das Gesicht mit einem kleinen Bürstchen reinigt, spart man sich das Geld für die Peelings, es reicht eine milde Waschlotion!
Leider braucht man auch für diese Methode Zeit und Disziplin, aber es wirkt, wenn man´s konsequent durchhält.

Zum Ölziehen wollte ich ja auch noch mal schreiben :embarrassed: , habe ich etwas verbummelt.
Also, es hat wunderbar geholfen, leider bin ich etwas davon abgekommen (längerer Verwandtenbesuch, stressige Tage etc.) so dass mein Zahnfleisch z.Z. wieder heftig entzündet ist und ich auch am 25.6. und am 2.7. eine Behandlung vor mir habe :tear: , ich lasse meine Zähne und die Taschen gleich mit Ultraschall reinigen und hoffe, dass ich dann mit Hilfe des Ölziehens und strenger Zahnhygiene etwas mehr Ruhe habe, als nur drei Jahre bis zur nächsten Behandlung....
Es müsste noch ein Mittel geben, für mehr Disziplin :unknown: , denn es ist schon teilweise recht schwierig so alles, was gut für die Gesundheit und die Schönheit ist zu befolgen:
Gesicht morgens und abends reinigen (nicht nur waschen!!) Creme oder Aloe auftragen, ein paarmal die Woche Masken für Haut und Haare, 2x15 Minuten Ölziehen, 2x15 Minuten Chi-machine plus jeweiliger Ruhephase usw. usw. und ich bin noch nicht einmal berufstätig :motz:   :hallo:
LG
Angelika :blauhupf:


Titel: bei hautproblemen: schüssler-salze
Beitrag von: lili am 23. Juni 2003, 20:51:37
hallo!

ich habe auch noch einen tipp wegen der akne: schüssler-salze. ich habe seit beginn der pubertät (bin jetzt 25) massive hautprobleme gehabt. selbst in guten zeiten (wenn ich nicht allzu viele große entzündungen im gesicht hatte) war meine haut so unrein, dass ich manchmal dachte, ich habe keine einzige pore, die nicht verstopft ist.

ja, und dann bin ich im letzten herbst auf schüssler-salze gestoßen - ich bin begeistert!!! sie sind homöopatische mittel, die rezeptfrei in der apotheke erhältlich sind. man kauft sie in tabletteform und kann sie entweder lutschen oder in einem glas wasser auflösen und dieses getränk dann langsam über den tag verteilt trinken. die flüssigkeit sollte man vor dem schlucken einige zeit im mund behalten, da die wirkstoffe über die mundschleimhaut aufgenommen werden. es sind insgesamt 12 verschiedene salze, für fettige unreine haut ist vor allem die nr. 9 hilfreich. es lohnt sich aber, sich mal allgemein über die wirkstoffe zu informieren, da man so am besten herausfinden kann, welche salze auf einen selbst passen. eine recht aufschlussreiche internetseite ist www.schuessler-mineralstoffe.at.

nachdem ich die salze ca. drei monate genommen hatte, begann sich meine haut zu lichten. jetzt, sieben monate später, bin ich fast vollständig von jeglichen hautunreinheiten befreit. und es wird noch jeden tag besser! ich hätte nie geglaubt, dass ich mal eine solche haut haben könnte! ich wünsche auch dir viel erfolg damit!

viele grüße!

lili

p.s. bei schlechtem zahnschmelz etc . helfen die salze auch (nr. 1)



Zitat von: "Anonymous"
Ach, ich hab schon sämtliches versucht:

Handelsübliche gesichtwasser sämtlicher firmen.
ich wasch mir mind. 6mal täglich das gesicht
(erst mit warmen wasser zum reinigen der poren, dann mit kaltem damit sie sich schließen)
ich habe peelings probiert (einige schlugen etwas an aber der erfolg über längeren zeitraum war nicht berauschend)
Ich benutze ausserdem noch teebaumöl zum reinigen und desinfizieren undbenutze ringelblumencreme/-salbe nach dem waschen.
also hoffe ich mal das die öl-zieh-kur additional zu all dem vielleicht etwas bewirkt.
Es ist ja nicht so daß es sich nicht verbessert hätte, aber ich bin noch nicht mit dem ergebnis zufrieden, denn es steht in keinem verhältnis zum aufwand mit dem ich meine gesichtspflege betreibe.
Aber vielleicht weißt du ja noch etwas was ich probieren könnte, man weiß ja nie: wunder geschehen immer wieder!  :D

mfG
Danny


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Karina am 04. Juli 2003, 09:10:49
Hallo, bin gerade auf Euer Forum gestoßen. Ich ziehe schon seit über 3 Jahren regelmäßig mit dem Sonnenblumenöl und bin begeistert. Mein Zahnarzt hatte mir dazu geraten und ich habe es ausprobiert. Mein Zahnfleisch wurde viel besser, evtl. Entzündungen und Schwellungen sowie Rötungen sind seitdem weg, manche Zähne wurden sogar wieder richtig fest! Außerdem habe ich auch so gut wie keinen Zahnstein mehr. Seitdem hatte ich auch keine Halsschmerzen mehr und war auch bis auf einen kleinen Schnupfen nicht großartig erkältet! Aber ist ja auch kein Wunder, sämtliche Schlackenstoffe und Bakterien werden ja ans Öl gebunden und ausgespuckt.

Ich kann das Ölziehen auch nur empfehlen.
Davon gehört hatte ich allerdings schon vor ca. 10 Jahren, Frau Dr. Veronika Carstens hat in ihrer Zeitschrift (den Namen weiß ich im Moment leider nicht)  davon geschrieben, weil sie es aus Rußland mitgebracht hatte. Dort machen sie es schon seit Jahrhunderten.

Grüße von Karina


Titel: Blasenentzündung
Beitrag von: Minda am 05. Juli 2003, 11:58:06
Hallo!

Ich habe hier vor einigen Tagen von der Öl-Zieh-Kur gelesen. Zwar hatte ich irgendwann schon mal davon gehört, hatte es aber irgendwie wieder vergessen. Jedenfalls wollte ich nur sagen, dass ich gerade die schlimmste Blasenentzündung meines Lebens hatte (hatte öfter schon mal eine, aber nie sonderliche Probleme damit gehabt). Nun habe ich vor drei Tagen mit der Öl-Zieh-Kur begonnen, da diese ja auch gegen Entzündungen im Unterleib helfen soll. Und tatsächlich, heute bin ich fast wieder kuriert! Und ich schleppe das jetzt schon seit ca. zwei Wochen mit mir rum, ohne das eine Besserung eingetreten wäre. Ich finde es großartig und liebe außerdem das super-saubere Gefühl im Mund, das man nach dem Ölziehen hat. Danke für den tollen Tip, den ich nur jedem weiterempfehlen kann. Ich werde jetzt auf jeden Fall erstmal damit weitermachen! Wer weiß was für Keime ich sonst noch mit mir rumschleppe... Also: Ich bin  :bindafür:

Grüße!

Minda

P.S. Natürlich ist gerade bei Blasenentzündung auch unersetzlich, dass man viel trinkt (habe ca. 5 Liter am Tag getrunken) und es warm hält (Wärmflasche!). Das zusammen mit einem Blasentee und der Öl-Zieh-Kur ist unschlagbar! Juchuuuu!


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Dette am 27. August 2003, 17:51:48
Hallo Angel,

gehört zwar nicht zur Öl-Zieh-Kur, aber einen Tipp zur Zahnpflege. Seit 3 Jahren benutze ich eine elektrische Zahnbürste und habe seitdem keinen Zahnstein mehr. Mein Zahnarzt kann es selbst nicht glauben. Die Kur mache ich auch  seit ein paar Tagen. Immer frühmorgens während des Abwaschens.

Liebe Grüße

Dette


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Angel95 am 31. August 2003, 12:39:45
Hallo Dette,
wohl denen, die keine Spülmaschine haben :P , die haben immer mal wieder Zeit zum Nachdenken und Meditieren (nein, nein, ich *liebe* und brauche meine "Minna").
Ich hatte vor ca. 4 Wochen meine Paradontose-OP per Ultraschallbad (ist gründlicher als die Kratzmethode, wobei einem das Kratzen nicht ganz erspart bleibt :pale: ), seit einer Woche ziehe ich auch wieder Öl und hoffe, dass im Oktober bei der Nachuntersuchung Erfolge zu sehen sind :o .
Eine elektrische Zahnbürste benutzen wir alle drei seit ca. 3 Jahren, leider haben mein Mann und ich doch immer wieder noch ein bischen Zahnstein, allerdings kann ich nicht sagen, wie lange ich früher zum Zahnsteinbilden gebraucht habe, denn ich war davor ewige Zeiten nicht beim Zahnarzt :unknown: .
Mein Doc meinte, dass allerwichtigste ist die Reinigung der Zahnzwischenräume mittels kleiner Bürstchen, denn da entstehen die meisten Entzündungen.
LG
Angelika :blauhupf:


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Dette am 31. August 2003, 12:44:00
die meisten meiner Zahnzwischenräume sind so eng, dass ich auch mit den dünnsten Bürstchen nicht dazwischen komme. Da bleibt dann nur noch Zahnseide, obwohl ich die Bürstchen lieber nehme, wenn sie denn passen.

Dette


Titel: Ayurveda-Zahnöl
Beitrag von: flusim am 22. Oktober 2003, 19:17:58
Hallo !

Ich kann Ihnen ein tolles Zahnöl empfehlen !
Wie wirkt das Zahnöl: Man hat ein total anderes Mundgefühl, die Zähne sind wirklich ganz glatt.
Sie sind sauber und der Zahnstein pröckelt ab. Das Zahnfleisch festigt sich und die Parodontose geht zurück. Es wirkt keimtötend,wundheilend,blutstillend,reinigt sauber. Man hat keine Beläge mehr, da in dem Öl keine Schleifkörper vorhanden sind.
Anwendung: Einige Tropfen auf die feuchte Zahnbürste geben.
                   Raucher und Teetrinker könne einmal pro Woche eine
                   Zahnpaste verwenden wegen der starken Beläge.
Tip, wie man Zahnpasta vermeiden kann: Luvos Heilerde in der Apotheke besorgen. Die feuchte Zahnbürste in die Heikerde tauchen. Anschließend einige Tropfen Zahnöl draufgeben und die Zähne putzen. Schmeckt nicht besonders gut aber die Mundflora wird dafür nicht zerstört.

Gruß
Holger Krause


Titel: Re: Ayurveda-Zahnöl
Beitrag von: Silvia am 22. Oktober 2003, 20:53:30
Hallo Holger,

Zitat von: "flusim"
Hallo !

Ich kann Ihnen ein tolles Zahnöl empfehlen !
Wie wirkt das Zahnöl: Man hat ein total anderes Mundgefühl, die Zähne sind wirklich ganz glatt.


Ihr Tip hoert sich wirklich interessant an, wo bekomme ich denn dieses Zahnoel und vor allem wie heisst es ?

Viele Gruesse
Silvia


Titel: Wer hat Erfahrung mit der Ölziehkur?
Beitrag von: Ursula am 28. Oktober 2003, 12:32:06
Hallihallo,

weitere Infos zur Ölziehkur gibt es hier im Forum auch unter diesem Link:

http://www.wellness-portal.info/phpbb/viewtopic.php?t=139

Ursula


Titel: Ölziehen
Beitrag von: tom am 03. Januar 2004, 16:08:47
Immer wieder lese ich in diesem (oder anderen Foren), dass z.B. das Ölziehen bei vielen bzw. den meisten hilft, aber bei dem einen oder anderen überhaupt nicht anschlägt - und deswegen nichts taugt. :flop:

Haben sich diese Leute eigentlich mal gefragt, wie ein Vorgang oder ein Mittel (von außen) helfen soll, wenn´s von innen heraus nicht stimmt? :gruebel:

Viele sind (obwohl sie selbst glauben, sie würden sich "gesund" ernähren) hoffnungslos übersäuert, nehmen dies oder jenes, um die Symptome zu bekämpfen und tun letzlich nichts anderes, als daran herumzudoktorn.  :stop:

Dann tun sie dies auch nur eine Zeitlang und nicht konsequent genug, wundern sich, wieso andere positiv berichten und setzen dann negativ Berichte ab, die andere davon abschrecken, das auszuprobieren, was vielleicht "die perfekte Lösung" wäre. :box:

Ölziehen ist klasse - selbst wenn man sich an den Geschmack erst gewöhnen muß!  :bindafür:

Nch dem Ausspucken und Ausspülen des Mundraumes mit einem Zahnöl die Zähne putzen ist ideal, weil man damit den Mundraum ohne kratzende Putzkörper und ohne synthetische Zusätze antibakteriell behandelt und ph-neutral pflegt :gut:

Tom

von der
trends+wellness GbR

http://members.ebay.de/aboutme/wellness-wolf


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Dette am 03. Januar 2004, 17:07:34
Hallo Tom,

du schreibst:

Haben sich diese Leute eigentlich mal gefragt, wie ein Vorgang oder ein Mittel (von außen) helfen soll, wenn´s von innen heraus nicht stimmt?

Da stimm ich dir vollkommen zu. Inzwischen bin ich der Überzeugung, wenn man durch falsche Ernährung den Körper ruiniert, kann man außer, die Ernährung zu ändern, nur rumdoktern.

Meine schlechten Zähne kommen auf jeden Fall von falscher Ernährung, denn ich habe sie mein Leben lang sehr gut gepflegt.

Nun bin ich auf Rohkost umgestiegen, womit ich mein Zähne natürlich nicht mehr retten kann, aber sicher andere viele Dinge.

Gruß

Dette


Titel: @ Dette
Beitrag von: Lea am 04. Januar 2004, 18:07:15
Hi Dette,
hast du mal überlegt, eine Entschlackungskur zu machen? Du schreibst, die Schüssler-Salze schlagen nicht an und auch sonst findest du nichts, das hilft. Wahrscheinlich musst du deinen Organismus erstmal von grundauf säubern. Die FX-Mayr-Kur ist hierfür sehr gut geeignet und sehr schonend. Vielleicht probierst du es mal aus? Hier lernst du auch, deine Nahrung (auch nach der Kur) optimal zu kauen, so alle Vitamine und Mineralien daraus zu ziehen und gleichzeitig deine Zähne zu trainieren und vor Karies, Zahnfleischbluten (geht auch durch die Entschlackungskur weg) etc. zu schützen. Außerdem gelangen so keine Keime / Bakterien mehr in deinen Körper.
Viele Grüße, Lea


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Dette am 11. Januar 2004, 10:45:26
Hallo Lea,

Entschlackung ist das A und O. Ich habe eine 7-tägige Heilfastenkur hinter mir. Länger ging nicht, da ich zu viel an Gewícht verlor. Natürlich bin ich immer noch verschlackt, aber ich hoffe, in den nächsten Jahren die restliche Schlacke durch die 100%ige Rohkost zu entfernen.

Gruß

Dette


Titel: hallo
Beitrag von: Gregor am 04. Februar 2004, 17:03:16
wie sind denn nun eure meinungen davon?
welche erfahrungen habt ihr damit gesammelt?


Titel: Zahnöl
Beitrag von: Ulmer Spatz am 01. Mai 2004, 20:18:18
Hallo Ihr Lieben,

mich interessiert das Zahnöl.
Wer stellt es her und wo kann ich es beziehen? :D

Die Ölziehkur mache ich immer bei abnehmendem Mond mit Olivenöl.
Bei mir macht sich dann immer ein allgemeines Wohlbefinden breit und ich nehme das Leben wieder leichter!


Titel: Wer hat Erfahrung mit der Ölziehkur?
Beitrag von: Anonymous am 01. Mai 2004, 20:30:37
Hallo,
ich habe eine zeitlang ein speziell angemischtes ätherisches Öl zur Mundspülung benutzt, ob es nun das oben genannte Zahnöl war?? Ich habe es mal geschenkt bekommen, es wird wohl von einer *Hexe* hergestellt, die allerlei so Mischungen herstellt, leider hat sie keine Internetadresse, sie nennt sich: "Die den Wind sieht".
Es gibt aber bestimmt auf Seiten mit ätherischen Ölen noch mehr solche Ölmischungen für die Zähne/den Mund.
LG
Angelika :blauhupf:


Titel: Öl ziehen
Beitrag von: Ulmer Spatz am 02. Mai 2004, 10:18:57
Hallo Ihr Lieben,

habe im Buch "Natürlich heilen mit Olivenöl" nochmal nachgeschaut,

es heißt" ..am besten ist es, wenn Sie das "Ölziehen" über einen längeren Zeitraum hinweg kurmäßig durchführen; besonders gut eignen sich hierzug die beiden Wochen  nach Vollmond..."

Am Dienstag 4.Mai ist Vollmond, ich fange dan am Mittwosch wieder damit an.

Lieben Gruß


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Morgaine am 16. Mai 2004, 14:00:00
Hallo,

ich hab auch schon viel über Ölziehen gehört, hab es auch schon ein paar mal angewendet (ich kenn das Problem von Angel, hab auch ne Chi-Machine, dann nehm ich noch Schüssler-Salze, jeden morgen ein Apfelessigdrink wär auch nicht verkehrt, dann noch Ölziehen und was weiss ich, ich wär stunden beschäftigt  :? )
Jetzt hab ich allerdings in einem Buch von einer Heilpraktikerin gelesen daß man Ölziehen besser nicht machen sollte, wenn man Amalgam-Füllungen hat (ja, ich hab noch welche, eigentlich den ganzen Mund voll  :cry: , ist aber halt ne teure Sache und Angst vorm Zahnarzt hab ich auch noch  :? ), das verteilt angeblich die Giftsstoffe aus den Füllungen erst recht im Mund.
Hat das schon mal jemand gehört?

Liebe Grüße
Morgaine


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Bess am 16. Mai 2004, 19:28:51
Hallo!

Ich würde das Öl-Ziehen gerne auch mal ausprobieren, da es durchaus möglich wäre, daß meine Migräne von irgendwelchen Giftstoffen kommt. Man nimmt ja genügend davon z.B. mit der Nahrung auf.

Kann man dazu ganz normales Sonnenblumenöl aus dem Supermarkt nehmen oder muß es irgendwie besonders hergestellt sein?

Gruß,
Bess


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Morgaine am 17. Mai 2004, 08:55:47
Hallo Bess,

Du kannst ganz normales Sonnenblumenöl aus dem Supermarkt verwenden

Liebe Grüße
Morgaine


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Angel95 am 17. Mai 2004, 15:54:32
Hallo Bess,
sollte aber gute Qualität (kaltgepresst) sein, schmeckt dann auch besser!
LG
Angelika :blauhupf:


Titel: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Ulmer Spatz am 30. August 2004, 21:21:28
Guten Abend miteinander,

die Öl-Ziehlur habe ich aus dem Buch "Natürlich heilen mit Olivenöl".

Das Öl nimmt Stoffwechselschlacken und Giftstoffe, die sich über Nacht in den Mund- und Rachenschleimhäuten angesammelt haben, auf und leitet sie aus dem Körper.
Am besten ist es, wenn man das Ölziehen über einen längeren Zeitraum hinweg kurmäßig anwendet.
Besonders gut eignen sich hierzu die beiden Wochen nach Vollmond.
UND HEUTE IST VOLLMOND!

also gleich morgen früh damit anfangen


Titel: Re: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Mario am 02. April 2009, 08:56:57
Ist das Thema noch aktuell?   :-[


Titel: Re: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: Ursula am 02. April 2009, 10:00:36
Hallo Mario,

Zitat von: Mario
Ist das Thema noch aktuell? 

Der tread ist alt, aber das Thema "Öl-zieh-Kur" ist immer noch aktuell.

Ursula



Titel: Re: Die Öl-Zieh-Kur
Beitrag von: dieWissensdurstige am 22. September 2009, 10:22:34
War für mich interessant, auf diesen thread zu stoßen.  :D
Ich habe auch eine Zeit lang "Öl gezogen". Dabei habe ich aber leider nicht auf einen Erfolg geachtet.  ;)
Nun werde ich neu beginnen, schaden kann ja nicht. Bin stark übersäuert und kanns mit Ernährungsänderung auch nicht in Griff kriegen.  :-\