Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Die Bachblüten-Therapie => Thema gestartet von: Ursula am 20. März 2003, 15:12:47



Titel: Bach-Blüten und Mobbing
Beitrag von: Ursula am 20. März 2003, 15:12:47
Mobbing, das kann der täglich erlebte Psychoterror durch Kollegen oder/und Vorgesetzte am Arbeitsplatz sein. Mobbing ist ganz allgemein verstanden aber der " vorsetzliche Ausschluß aus einer Gemeinschaft" und kann neben der Arbeitsplatzsituation auch in anderen Lebenslagen stattfinden.  
Viele Betroffene stehen hilflos vor dem Problem.
Was "passiert" mir, wie kann ich mich wehren...?   :(
 
Mobbing-Betroffene werden gekündigt und arbeitslos oder sind durch die langen Quälereien am Arbeitsplatz arbeitsunfähig geworden. Das Selbstbewußtsein geht dem "Nullpunkt" entgegen...
 
Um einen Einstieg in das Thema "Mobbing" zu bekommen, sollte man wissen, was dahinter steckt. Zum einen sind es keinesfalls die alltäglichen Meinungsverschiedenheiten, Konflikte und Streitereien am Arbeitsplatz. Und: Mobbing war schon immer ein Problem in der Arbeitswelt. Mit der zunehmenden Verschärfung von Leistungsdruck und Konkurrenz im Betrieb ist es jedoch wieder besonders aktuell geworden.  
 
Hier im Forum können z.B. Betroffene ihre Mobbing-Erlebnisse dargestellen und mögliche Behandlungshilfen durch Bach-Blüten diskutieren.  
 
Ursula


Titel: Re: Bach-Blüten und Mobbing
Beitrag von: Ursula am 04. Januar 2008, 10:26:06
Unsicherheit und mangelndes Selbstvertrauen ist eines der Ursachen, warum Menschen von anderen gemobbt werden (können). Ein starkes, gesundes Selbstbewußtsein bietet ausreichend "Schutz" vor - auch verbalen - Übergriffen durch Andere.

Als "Erste-Hilfe-Sofortmaßnahme" durch die Bach-Blüten kann man an die Essenz Larch denken.

Larch hilft gegen Mutlosigkeit und Verzweiflung, stärkt bei Minderwertigkeitsgefühlen das Selbstbewußtsein und hilft, das Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten wieder zu gewinnen.
Auch die Antriebsschwäche, die sich dadurch zeigt, das man keinen Versuch mehr startet, etwas auszuprobieren, wird durch Larch positiv beeinflusst. Versagensängste können sich wandeln, in die Bereitschaft, etwas zu versuchen.
Alles Eigenschaften, die ein "Mobbing-Opfer" benötigt, um mit der Situation am Arbeitsplatz, mit Kollegen, Nachbarn ect. in Zukunft anders umzugehen (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/c010.gif) .

(wird fortgesetzt)

Ursula