Wellness-Portal für Gesundheit

Beauty und Wellness => Wohlfühl Rezepte => Thema gestartet von: Vanessa Halen am 31. März 2003, 12:41:10



Titel: Verjüngung mit Biostoffen
Beitrag von: Vanessa Halen am 31. März 2003, 12:41:10
Schönheit kann man essen
Anti-Aging mit Lebensmitteln

Einige Lebensmittel haben es wirklich in sich. Sie enthalten eine geballte Ladung wertvoller Wirkstoffe, die es in dieser natürlichen Kombination nicht in Pillenform gibt. Deshalb ist es sehr ratsam, diese besonderen Lebensmittel auf den täglichen Speisenplan zu setzen, um von deren Wirkung optimal zu profitieren.

Besondere Wirkstoffe
Viele Lebensmittel enthalten spezielle Wirkstoffe, die als ausgesprochene Jungmacher gelten. Zu diesen Stoffen gehören Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe wie Phenole, Flavonoide oder Carotinoide und verschiedene etherische Öle. Diese Biostoffe sind nachgewiesenermaßen so wirksam wie Medikamente, einige übertreffen sogar die Wirkung von Medikamenten. Und das ohne Nebenwirkungen!

Biostoffe für die Gesundheit
Diese wunderbaren Biostoffe bewirken enorme Veränderungen in unseren Körperzellen, die man spüren und sehen kann. Wenn diese Biostoffe fehlen, dann kränkeln und welken die Zellen vor sich hin wie Pflanzen, die man nicht ausreichend gießt. Dadurch altert unser Organismus deutlich schneller, wir werden anfälliger für Infektionen und andere Krankheiten. Wenn wir aber täglich besonders nährstoffreiche Lebensmittel auf unseren Speisenplan setzen, dann blühen unsere Zellen wieder auf - und wir mit ihnen. Wir strotzen nur so vor Gesundheit. Typische Befindlichkeitsstörungen können mit solchen Lebensmitteln sogar beseitigt, Krankheiten oft deutlich gelindert werden. Wir können mit nährstoffreichen Lebensmitteln aber nicht nur geschädigte Zellen regenerieren, sondern auch künftigen Zellschäden hervorragend vorbeugen.

Zu den besten Lebensmitteln gehören:

• Äpfel:
Sie halten den Blutzuckerspiegel konstant und vermeiden so Insulinausschüttungen, die intrazelluläre Entzündungsprozesse auslösen und die Haut vorzeitig altern lassen. Heißhungerattacken werden vermieden, was der Figur zugute kommt.
• Grüner Tee:
Er enthält hochwirksame Zellschutzstoffe, die Freie Radikale abwehren und dadurch den Alterungsprozess in den Zellen bremsen.
• Olivenöl:
Es enthält wertvolle ungesättigte Fettsäuren, die die Zellen aktiv schützen. Gilt als Wunderwaffe im Kampf gegen Falten und vorzeitige Hautalterung.
• Kohl:
Die verschiedenen Kohlsorten enthalten wichtige Vitalstoffe, die die Bindegewebsfestigkeit unterstützen, die kollagenen Fasern stabilisieren. Gut bei Cellulite!
• Geflügel:
Mageres Geflügel enthält hochwertiges Eiweiß, das der Körper zur Produktion von Schönheitshormonen braucht. Außerdem unterstützt es den Aufbau von elastischen Fasern im Bindegewebe. Das sorgt für straffe Haut und feste Körperkonturen.[/b]


Titel: Schönheit kann man essen
Beitrag von: muthmann am 16. April 2003, 18:40:49
Hallo Vanessa,

Deinen Ausführungen kann ich leider nur bedingt zustimmen. Das Fleisch (auch Geflügel) ist in der heutigen Zeit dermaßen von Giftstoffen und anderen negativen Informationen durchsetzt, dass man von Fisch und Fleisch abraten sollte.
http://www.zentrum-der-gesundheit.com


Titel: Verjüngung mit Biostoffen
Beitrag von: Angel95 am 17. April 2003, 11:26:29
Hallo muthmann,
Zitat
Fleisch (auch Geflügel) ist in der heutigen Zeit dermaßen von Giftstoffen und anderen negativen Informationen durchsetzt

Das muss man dann leider auch von Obst und Gemüse sagen!!!
Nur die geringe Menge an biologisch erzeugten Lebensmitteln ist noch relativ unbelastet, das gilt dann aber auch für Fleisch und Fisch!
Wenn jemand Vegatarier aus ethischen Gründen ist, bitte, von mir aus, aber grundsätzlich gesundheitliche Gründe voran zu schieben ist falsch!
Es ist wie bei fast allem, nur ein zuviel und zu einseitig ist gesundheitsgefärdend.
Auch das Argument, dass unsere Vorfahren Pflanzenfresser sind, ist nicht haltbar, viele Affenarten fressen Fleisch, meist Aas, aber Schimpansen jagen auch von Zeit zu Zeit. Unsere Reiszähne haben sich nicht, nicht entwickelt, sondern sie haben sich zurückentwickelt, weil durch die Entstehung der Intilligenz andere Nahrungsbeschaffung als rohes Fleisch möglich wurde (was natürlich wieder ein Argument für Vegetarische Ernährung wäre :wink: ), weil jagen auch gefährlich ist, besonders für so schwache Wesen, wie die Humanoiden.
Abgesehn davon stehen biologisch erzeugte Nahrungsmittel nur einem geringen Anteil der Bevölkerung zur Verfügung, viele können es sich schlicht weg nicht leisten, so teure Dinge zu kaufen! Da kann einem die Gesundheit noch so viel wert sein, wenn´s Geld alle ist, ist es alle!
Aber auch dieser große Teil der Bevölkerung lebt relativ lange und wird auch nur im gewissen Teil krank...mehr als die "Reichen", aber immerhin.
LG
Angelika :blauhupf:

P.S.:
Werbung ist hier nicht erwünscht und wird gelöscht!