Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Aktuelle News => Thema gestartet von: Silvia am 13. Juli 2003, 11:11:49



Titel: Gesundheitsmodernisierung wieder auf Kosten der Patienten
Beitrag von: Silvia am 13. Juli 2003, 11:11:49
Folgendes erreichte mich heute per E-Mail und ich moechte es Euch hier ins Forum weiter leiten:
----------------------------------------------------------
Gefahr für die Erstattungsfähigkeit von Naturheilmitteln / Homöopathika / Anthroposophische Medikamenten !!!

Im Rahmen des Gesundheitsmodernisierungsgesetzes (GMG) ist im geänderten §34 SGBV vorgesehen, einen Großteil der Naturheilmittel nicht mehr von den Kassen erstatten zu lassen: Alle nicht verschreibungspflichtigen Mittel, die mit Indikation auf dem Markt sind, müssten dann von den Patienten selbst bezahlt werden, also z.B. Mistelpräparate, Remifemin, Vertigoheel, Gingko, Johanniskraut, Infludo, Amara, Echinacin und viele andere.

Um hier die Politik zum Umdenken zu bringen, ist eine rasche Reaktion durch eine große Öffentlichkeit erforderlich.

Daher eine Bitte: Unterschreiben Sie auf Listen wo Sie sie finden, aber auch online: www.naturarzneihilft.de

Sprechen Sie Freunde und Bekannte an !

Weisen Sie auf die Internetseite hin, wo weitere Infos erhältlich sind und wo man online unterschreiben kann!

Vielleicht ist noch eine Änderung möglich!
--------------------------------------------------------------------

Beste Gruesse Silvia