Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Schüssler-Salze => Thema gestartet von: Dette am 18. Juli 2003, 19:35:34



Titel: Welches Salz bei rotem Auge
Beitrag von: Dette am 18. Juli 2003, 19:35:34
Ich habe zwar schon ein Posting laufen, aber eher allgemein. All meine körperlichen Beschwerden möchte ich im Moment nicht aufführen, da ich denke, dass ich mit dem Buch gut klar komme. Ein Symptom, dass ich seit ca. 5 Jahren habe, kann ich allerdings in keinem Buch finden. Darum hoffe ich, dass vielleicht jemand von euch eine Ahnung hat und mir helfen kann.

Vor 5 Jahren begann es, dass vorwiegend mein linkes Auge rot wurde. Es zog sich alle paar Wochen für ein paar Tage an einigen Zeiten des Tages ein roter dicker Balken vom Augeninnenwinkel zur Iris. Damals habe ich es noch nicht so genau beobachtet. Zu anderen Zeiten waren es eher unauffällige dünne Äderchen. Von Jahr zu Jahr häufte sich dieses Symptom. Seit mindestens einem Jahr habe ich es nun täglich. Bis vor Kurzem immer nur ganz kurz am Morgen, kurz nachmittags und dann gegen 20.00/21.00 Uhr. Seit ein paar Monaten nun ist es jeden Tag zu allen möglichen Tageszeiten. Dass mein Auge richtig weiß ist, kommt nur noch selten vor. Seit kurzem betrifft es auch hin und wieder das rechte Auge, was mich noch besorgter macht. Ich trage seit einiger Zeit in einer Meridian-Tabelle ein, wann das Auge schlimm und mittelmäßig rot ist. Am stärksten tritt es im Kreislauf-*us und Nierenmeridian auf. Gefolgt von Blase, Dünndarm und Herz (nach Winterzeit). Falls es von den Nieren kommt, worauf ich intuitiv tippe, nehme ich schon die richtigen Salze ein. Weiß der Geier wie ich auf die Niere komme. Ich habe keine Nierenschmerzen und Probleme. Ist nur so ein Gefühl.

Lange Rede kurzer Sinn. Weiß jemand, woher dieses rote Auge kommt? Ich habe Angst, dass es schlimmer wird. Augenarzt hat überhaupt keine Ahnung. Heilpraktikerin konnte mir auch noch keine Antwort geben. Das Auge ist übrigens nicht nur rot, sondern bringt ein unangenehmes Gefühl mit sich. Eine Art leichter Druck und Sand in den Augen. Nich sehr schmerzhaft,  aber ich fühle sofort, wenn das Auge rot ist.

Nun hoffe ich auf Antworten und danke euch im voraus für eure Mühe.

Liebe Grüße

Dette


Titel: Erstverschlimmerung?????
Beitrag von: Dette am 19. Juli 2003, 19:07:49
Hallo,

ich bin's schon wieder. Schade, dass keiner eine Idee hat. Ich habe noch eine zusätzliche Frage.

Ich nehme die Salze nun heute den dritten Tag ein und stelle fest, dass das mit den Augen noch schlimmer wird. Jetzt gerade haben wir die Nierenzeit (Winterzeit) und beide Augen sind eklig rot. Ist das ein gutes Zeichen. Wenn es eine Erstverschlimmerung darstellt, bedeutet das doch, dass ich die richtigen Salze nehme und nun Richtung Heilung gehe, oder? Ich will mich ja nicht zu früh freuen, vielleicht ist es einfach nur Zufall. Habt ihr Erfahrungen mit Erstverschlimmerungen?

Hoffe auf Antwort.

Liebe Grüße

Dette


Titel: Welches Salz bei rotem Auge
Beitrag von: Ursula am 20. Juli 2003, 12:20:10
Hallo Dette,

das Deine Augenarzt "keine Ahnung hat", ist schon verwunderlich. Hat er denn auch keine Vorschläge, Möglichkeiten, Hinweise ect. in welche Richtung die Augenentzündung geht oder... :nixweiss:

Ich würde am ehesten vorschlagen, den Arzt bzw. Heilpraktiker zu wechseln und - vielleicht über die "Gelben Seiten" - jemanden zu suchen, der sich mit Irisdiagnose auskennt :bindafür: .
Wenn Du jemanden findest, der auf diesem Gebiet schon langjährige Erfahrungen gesammelt hat :lupe: , bekommst du auch eine entsprechend gesicherte Diagnose...  :onceldoc: erst dann kannst Du mit der richtigen Therapie anfangen, die die Ursache und nicht die Erkrankung heilt.

LG Ursula