Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Schüssler-Salze => Thema gestartet von: monika am 27. Juli 2003, 22:04:18



Titel: Schüssler und andere Medikamente??
Beitrag von: monika am 27. Juli 2003, 22:04:18
Hallo Zusammen
Ich bin seit ein paar Monaten krank, d.h. Grippe, Bronchitis, Asthma, falsche Medikamente, Durchfall, Gewichtsverlust, Panikattacken, Totalzusammenbruch, völlige Erschöpfung. Im Moment nehme ich Medikamente die mir einigermassen helfen, ich fühle mich aber völlig geschwächt. Aus diesem Grund nehme ich seit ein paar Tagen ein Multivitamin- und Mineralstoffpräparat. Ich habe mir auch ein Buch über Schüssler Salze gekauft und meine Frage lautet nun: Kann ich Schüssler Salze zusammen mit Mineralstoffen nehmen oder stören sich diese Stoffe gegenseitig?

Vielen Dank für Eure Antwort
Monika


Titel: Schüssler und Mineralstoffe?
Beitrag von: Ursula am 28. Juli 2003, 09:05:49
Hallo Monika,

es kommt darauf an, welche Mineralstoffe du nimmst  :arrow:  Magnesium, Calcium oder ein Eisenpräparat :?:

Ich tippe mal auf eine Mischung aus allem...!?

Hast Du das Präparat verordnet bekommen oder aus der Apotheke, Drogerie selbst besorgt... (bei einer Verordnung könntest Du Dich mal mit Deinem Arzt wegen der Schüßler-Salze in Verbindung setzen :onceldoc: ).

Grundsätzlich beantwortet:  das Prinzip der Mineralstoffepräparate und der Schüßler-Salze ist ein völlig anderes :augenauf:  - während bei den Mineralstoffen der Körper sozusagen von außen mit dem Fehlenden versorgt wird, wird bei den Schüßler-Salzen der Körper dazu angeregt, die fehlenden Stoffe wieder selbst zu bilden, produzieren :wink: .

Aus dieser Sichtweise ist eine "doppelte" Zufuhr ein Widerspruch in sich... :roll:

Ursula


Titel: Schüssler und Mineralstoffe?
Beitrag von: Angel95 am 28. Juli 2003, 12:27:48
Hallo Monika,
es gibt auch eine andere Theorie zu den Mineralsalzen :schlaumeier: :
Wenn die Speicher im Körper leer sind, können sie oft nicht gefüllt werden, weil der Körper nichts mit den zugeführten Stoffen anfangen kann, nimmt man nun Schüssler-salze ein, so reichen diese nicht aus, um die Speicher wieder zu füllen, schließen aber sozusagen die Türen wieder auf, so dass die Zellen wieder die Mineralstoffe aufnehmen können, die z.B. durch Nahrung zugeführt werden.
Ich persönlich habe da mit Ferrum phos. gute Erfahrung gemacht, in Kombination mit Eisenkapseln, die ansonsten mehr oder weniger bei mir *durchrutschen*.
Ich hoffe, dass ich mich jetzt einigermassen verständlich ausgedrückt habe :gruebel: .
LG
Angelika :blauhupf:


Titel: Schüssler und Mineralstoffe?
Beitrag von: monika am 28. Juli 2003, 21:14:37
Hallo Zusammen
Vielen Dank für eure Antworten. Die Mineralstoffe habe ich selber gekauft , es handelt sich um ein Gemisch. Mein Arzt ist auch nur auf Chemie eingestellt und so kann ich mit ihm die Sache nicht besprechen. Seit ich die Mineralstoffe nehme fühle ich mich wieder etwas stärker. Ich nehme nun mal an, dass ich mit Schüssler Salzen nichts kaputt machen kann und hab mir überlegt, ob ich mal abwechslungsweise 1 Woche Mineralstoffe und dann 1 Woche Schüssler Salze nehmen soll.
Ich werds mal ausprobieren und suche aber trotzdem einen Therapeuten in meiner Nähe.

Viele Grüsse
Monika


Titel: Schüssler Salze unterstützend zur "Schulmedizin"
Beitrag von: Ursli am 10. Oktober 2003, 17:58:33
Ich nehme wegen Schmerzen peripher wirkende Analgetika. und noch ein muskelentspannendes Mittel, wegen ständigen Rückenschmerzen. Ich nehme jetzt noch Schüssler Salze. Verlieren die Schüssler Salze die Wirkung durch die anderen Schmerzmittel. Wird das irgendwie beeinflusst? Vielen Dank für Antworten


Titel: Schüssler Salze unterstützend zur "Schulmedizin"
Beitrag von: Ursula am 12. Oktober 2003, 18:41:38
Hallo Ursli,

Du kannst Schüßler-Salze und andere Medikamente zusammen nehmen.
So wie z.B. Bach-Blüten oder homöopathische Mittel wirken auch die Schüßler-Salze "auf einer anderen Ebene" und stören sich von daher nicht mit anderen.
Ich würde sie nur nicht gerade direkt hintereinander einnehmen, sondern zeitlich versetzt :time:

Infos für die am besten geeigneten Tageszeiten der einzelnen Schüßler-Salze findest du hier im Forum

Ursula

PS: ständige Rückenschmerzen können vielfältigste Ursachen haben, angefangen bei verdrehten/verrenkten Wirbeln bis hin zu psychosomatischen Gründen - ich habe vor einiger Zeit mal was dazu gepostet, werde mal schauen, ob ich Dir den Link hier einbauen kann :schreiben:

http://www.wellness-portal.info/phpbb/viewtopic.php?t=122


Titel: Rückenschmerz
Beitrag von: Ursli am 13. Oktober 2003, 18:31:51
Hallo,

vielen dank für die Antwort  :D  Ich habe schon seit 3 Jahren Rückenschmerzen. Habe neben KG auch Physitoherapie gehabt und bin in psychotherapeutsicher Behandlung......im Moment wird ein neuer Bandscheibenvorfall vermutet, habe auch Kribbeln in den Händen. Ich will einfach etwas unterstützend tun...deswegen hatte ich gefragt...