Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Die Homöopathie => Thema gestartet von: Dette am 05. September 2003, 20:01:46



Titel: Bitte um Buchempfehlung
Beitrag von: Dette am 05. September 2003, 20:01:46
Hallo Leute,

habe mich bis jetzt nicht großartig mit Homöopathie beschäftigt. Kenne zwar das Prinzip und habe ein paar Bücher aus der Bibo gelesen, aber mich nicht näher damit beschäftigt, weil ich mich sehr auf die Schüssler-Salze konzentriert habe.

Nun bin ich seit Kurzem bei einer HP, die mir ein paar Globulis gab, die auch prompt halfen. Sie waren in der Potenz D200 und dies finde ich faszinierend. Es handelt sich um Natrium Chloratum, was ich ja vorher schon als Schüssler-Salz genommen hatte und keine direkte Wirkung erkennen konnte. So eine hohe Potenz und die Wirkung folgte sofort.

 Nun bin ich also Fan der Homöopathie und möchte mir gerne ein gutes Buch zulegen. Die aus der Bibo waren mir zu oberflächlich.

Außerdem verordnete sie mir noch Mucokehl D5, was auch super hilft. Im Internet konnte ich einiges über das Mittel erfahren, aber ich wünschte, es gäbe ein Buch, wo auch diese Mittel und nicht nur Arnica, Echninacea und Tollkirsche drin beschrieben sind. Ich hoffe, ihr versteht, was ich für ein Buch suche. Nicht ganz so oberflächlich für den Laien, aber auch nicht so schwierig, dass ich nichts verstehe.

Ich danke euch im voraus

Gruß Dette


Titel: Bitte um Buchempfehlung
Beitrag von: Silvia am 07. September 2003, 12:34:01
Hi Dette,

ein sehr gutes Buch zum Thema Homöopathie ist Enders' Handbuch Homöopathie.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3830420714/wellnessporta-21

Ansonsten sind wir gerade dabei eine Seite zum Thema Homöopathie aufzubauen, da fehlt noch einiges aber schau ruhig mal rein, dort gibt es auch eine Bücherdatenbank, mit Beschreibungen verschiedener Bücher.

www.homoeopathische-hausapotheke.de

Beste Gruesse
Silvia


Titel: Bitte um Buchempfehlung
Beitrag von: Webdance am 09. November 2003, 11:04:09
... und wer mal ganz tief in die Homöopathie hineinschnuppern möchte, sollte mal Vithoulkas "wissenschaftliche Homöopathie" lesen. Für mich war seine Darstellung des Heilansatzes der H. und der Vergleich zur Schulmedizin der Oberhammer.
Kann ich nur empfehlen.

Um die homöopathischen Mittel mal von der psychischen Seite her wirklich kennen zu lernen, ist das Buch "Psycholgosche Homöopathie von Philip M. Bailey super. Gibts schon als Taschenbuch.

Das Buch "Homöopathie" von Werner Stumpf ist eine gute Sammlung vieler Mittel und Krankheitsbilder, gut gegliedert und aufgeführt.

Wem der Kent zu groß und zu teuer ist, wird mit dem Böricke "Homöopath. Mittel und ihre Wirkungen" auch sehr gut bedient. Hinten ist so gut wie alles an Krankheiten und Symptomen zu finden und man kann sehr gut mit diesem Buch arbeiten.

LG
Web


Titel: Bitte um Buchempfehlung
Beitrag von: Silvia am 09. November 2003, 18:05:42
Hi Web,

danke fuer die guten Tipps da werde ich wohl die Woche mal wieder den Buchladen besuchen muessen :-)

Beste Gruesse
Silvia