Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Alternativ Medizin => Thema gestartet von: sambarobbi am 04. November 2003, 22:14:51



Titel: Einschlafstörungen
Beitrag von: sambarobbi am 04. November 2003, 22:14:51
Hallo,

vielleicht hat ja jmand von Euch Erfahrungen mit Einschlafstörungen wie ich und kann mir weiterhelfen.
Brauche ca. 2 Std. um einzuschlafen und muss in dieser Zeit bis zu 10
mal zum WC um Wasserzulassen. :(  :(  :(
Vielen dank für Euere Hilfe!
Sambarobbi :lol:


Titel: Einschlafstörungen
Beitrag von: Ursula am 05. November 2003, 09:34:18
Hallo sambarobbi,

der erste Gedanke, der mir beim Lesen kam: vielleicht trinkst Du abends vor dem schlafengehen noch zuviel von Tee, Kaffee, Bier oder auch viel Mineralwasser, eben solche Getränke die einen besonders ausgeprägten Harndrang bewirken... :?: Bis zu 10 mal abends zum WC ist schon ungewöhnlich häufig.

Wenn Niere, Blase ect. noch mit "Arbeit" beschäftigt sind, kann sich der Körper nicht wirklich auf Schlaf einstellen :?  

Wenn`s nicht daran liegen kann, stell Dir mal einen Plan mit Deinen Trinkgewohnheiten auf, vielleicht findet sich dann schon ein Hinweis darauf, was Dir weiterhelfen kann.

Ursula


Titel: Einschlafstörungen
Beitrag von: Iris am 05. November 2003, 10:00:36
Hallo!

Meditation hilft sehr gut bei Einschlafstörungen: Jeden Tag 15 bis 20 Minuten wirken Wunder - und das in kürzester Zeit. Wenn du dich dafür interessierst, solltest du einen Meditationskurs machen. Ich glaube nicht, dass man das alleine lernen kann. Gehe aber nicht in einen teuren TM-Kurs (Transzendentale Meditation). Ein normaler Yoga-Meditations-Kurs z.B. im Yoga-Center reicht vollkommen aus. Die Meditation ist die gleiche nur kostet das Erlernen entweder gar kein oder nur wenig Geld. Eventuell zahlt auch die Krankenkasse zu. Schau dich mal auf der Seite www.yoga-vidya.de um. Die haben mehrere Yoga-Center, vielleicht auch eins in deiner Nähe. Hier schon mal ein direkter Link bezügl. Meditation: http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Artikel/meditati.htm

Viel Erfolg in Zukunft beim Einschlafen wünscht

Iris


Titel: Einschlafstörungen
Beitrag von: Angel95 am 08. November 2003, 15:59:53
Hallo sambarobbi,
hast Du eventuell kalte Füsse? Das stört nämlich auch beim einschlafen und treibt einen zum WC, geht mir nämlich auch ab und zu so, allerdings *nur* 3-4 mal in 2 Stunden, wenn ich mir dann eine Wärmflasche an die Füsse lege schlummere ich meistens schnell ein.
Musst Du denn auch sonst öfter? Dann solltest Du dich auch mal untersuchen lassen (Reizblase, Senkung etc.)
LG
Angelika :blauhupf:


Titel: Einschlafstörungen
Beitrag von: Anonymous am 10. November 2003, 21:15:24
hallo!
also...mein freund hat seit mehreren wochen auch einschlafstörungen. wir wissen beide nicht woran das liegt.
kann stress eine ursache dafür sein? oder was könnten sonst gründe dafür sein, dass man nicht einschläft, obwohl man müde ist??
ich würde mich riesig freun, wenn mir jemand sagen könnte, welche gründe die einschlafstörungen haben und was man vielleicht als hausmittel zuerst dagegen tun könnte...
vielen dank!
tschüss ALENA


Titel: Einschlafstörungen
Beitrag von: Dragon am 10. November 2003, 22:36:53
Hallo Alena;

meiner Erfahrung nach entstehen die meisten Einschlafstörungen, wenn man nicht alle Geschehnisse eines bestimmten Zeitraumes verarbeiten konnte.
Wenn Dein Freund in letzter Zeit unter Erfolgsdruck stand, kann dies eine Ursache sein.
Gab es entscheidende Veränderungen (Jobwechsel,Beziehung,Familie) oder ähnliches?
Vielleicht sollte Dein freund einfach mal versuchen, pro Tag ca 15-30 Minuten zu enspannen - ich lege mir meist ne gute CD ein und mache nichts ausser zuhören. Mein Kopf arbeitet von alleine weiter, aber man bekommt eine andere, ruhigere und entspanntere Sicht der Dinge.
Und vor allem begreift man, das nicht alles im Leben "sofort" zu schaffen ist - es geht nur "eins nach dem anderen"!

Natürlich ist dies kein Patentrezept, aber evtl. ein guter Ansatz.

Lieben Gruss
Tom


Titel: Einschlafstörungen
Beitrag von: Ursula am 11. November 2003, 12:48:08
Hallo Alena,

mögliche Gründe für Einschlafstörungen hat Tom schon genannt, Hausmittelchen gibt es einige...

Besser finde ich jedoch, die eigentliche Ursache zu finden, sie abzustellen oder - wenn das nicht möglich ist - zu versuchen, anders damit umzugehen. Ausreichend Schlaf ist wichtig für die Regeneration des Körpers... :snoopy:

aber jetzt bleibe ich erstmal bei Deiner Frage nach den Mitteln:

und fange mal einfach an: auf "Wachmacher" wie Kaffee, Cola, u.ä. spätnachmittags und abends verzichten, dafür einen "Gute-Nacht-Tee" trinken (denn gibt`s in jedem Supermarkt im Teeregal). Wenn er keinen Tee mag, tut`s manchmal auch schon das Glas heiße Milch mit Honig :kaffe: .

Treibt Dein Freund evtl. viel Sport :mukkies: ? Dann kann auch ein Magnesiummangel der Grund für seine Schlafprobleme sein... hier helfen Schüßler-Salze Nr. 7 abends genommen (siehe auch hier im Forum).

Außerdem findest Du hier im Forum Infos zu Entspannungstechniken wie der Progressiven Muskelentspannung oder dem Autogenen Training :bindafür: .

Viel Erfolg und gibt mal eine Rückmeldung :schreiben:  

Ursula


Titel: Einschlafstörungen
Beitrag von: alena am 14. November 2003, 10:10:29
hi ihr! erstmal vielen dank für eure tipps...ich denk dass sich da bestimmt was passendes finden lässt  :D
also zur zeit macht mein freund kein sport, aber er hat zur zeit nen ziemlich stressiges bank-praktikum...könnt auch sein, dass er da cola und so trinkt, denn zuhause trinken wir beide nur mineralwasser und gar kein kaffee...
naja aber auf das altbewährte glas mit honig bin ich noch gar nicht gekommen...
also noch mals vielen dank für eure hilfe...
ciaoi und noch einen schönen tag...
alena