Wellness-Portal für Gesundheit

Beauty und Wellness => Entspannungsverfahren => Thema gestartet von: Britta am 24. Oktober 2002, 20:10:10



Titel: Was ist Stress?
Beitrag von: Britta am 24. Oktober 2002, 20:10:10
Was ist Stress?
-   eine Alarm- und Abwehrreaktion
-   die Nebennieren schütten vermehrt die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin aus
-   daraus folgt eine Mobilisierung aller Körperreserven, die Anspannung von Sinnesorganen und Muskeln und geweitete Pupillen
-    die Leber entleert ihre Zuckerspeicher zu Gunsten der Muskeln, daraus resultiert ein Anstieg des Blutzuckerspiegels
-   ein Teil des Blutes verlagert sich aus Haut und Eingeweiden in Gehirn und Muskeln
-    damit der gesteigerte Bedarf an Sauerstoff in den Muskeln und Sinnesorganen gedeckt werden kann, kommt es zur Beschleunigung und Vergrößerung des Herzschlages, die Atmung wird schneller und flacher
-   das sympathische Nervensystem wird aktiviert, der ganze Körper steht auf Abwehr und Flucht

Doch wohin mit der ganzen Energie, wenn Flucht und Abwehr (wie es in freier Wildbahn jetzt geschehen würde) nicht möglich oder unsinnig sind? Wer bringt den Begriff Stress schon mit dem Weglaufen vor einem wilden Tier in Verbindung?
Die Abwehrreaktion wird sich nach innen wenden und, wenn dies dauernd geschieht, dort auch Schaden anrichten können. Halten die Reizüberflutung und die Ärgernisse des Alltags, die in unserer Zeit Hauptverursacher von Stress sind, über längere Zeit an, wird die körperliche Abwehr – weil ständig ohne greifbare Aufgabe gefordert – auf Dauer geschwächt und die Anfälligkeit für Krankheiten nimmt zu. Dies kann bis zum völligen Versiegen der ständig geforderten Energie führen, dem totalen Erschöpfungszustand.
Es spielt auch keine Rolle, ob wirklich äußere Stressfaktoren vorliegen. Ausschlaggebend für das Auslösen der körperlichen Stressreaktion ist lediglich, ob der Mensch sich selbst gestresst und gehetzt fühlt!
Genau an diesem Punkt nun kann das Autogene Training eingreifen und eine große Hilfe darstellen. Die Stressfaktoren bleiben evtl. die Gleichen, aber die Reaktion darauf und der Umgang damit kann viel entspannter werden.


Titel: Was ist Stress?
Beitrag von: Carola am 25. Oktober 2002, 17:13:40
Liebe Britta,

danke für den bericht, fand ich sehr aufschlußreich. ich glaube ich werde jetzt wirklich mal die initiative ergreifen und einen kurs belegen. spiele schon lange mit dem gedanken. ich werde dann hier berichten wie es war  :D

So long
Carola


Titel: Re: Was ist Stress?
Beitrag von: Ursula am 11. Juli 2007, 13:29:39
Stress und Erkrankungen

erstes Stressstadium mit typischen Symptomen

- Muskelverspannungen im Schulter-Nacken-Bereich
- Rückenschmerzen
- Kopfschmerz und Migräne
- Angst und Herzrasen
- Energiemangel
- Vergesslichkeit
- Verdauungsstörungen
- Schlafstörungen
- Konzentrationsschwierigkeiten

zweites Stressstadium mit Erkrankungen

körperliche Erkrankungen:
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen
- Erkrankungen der Atemwege
- rezidivierende Infekt
- Immunschwäche
- Colitis ulcerosa
- Sterilität
- Fibromyalgie...

seelische Erkrankungen:
- Depressionen
- Angststörungen
- Essstörungen
- Suchterkrankungen
- Neurosen
- Persönlichkeitstörungen
- Schlafstörungen
- Burn-out-Syndrom...

Kompensiert wird negativer Stress oft durch zuviel Essen bzw. Auslassen von Mahlzeiten, Rauchen, Alkohol, Tablettenmissbrauch...

Ursula

www.ganzheitliche.de