Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Die Homöopathie => Thema gestartet von: WhiteButterfly am 06. Juni 2005, 00:55:49



Titel: Mittel gegen Rheumatische Beschwerden
Beitrag von: WhiteButterfly am 06. Juni 2005, 00:55:49
Ich bin jetzt 21 und habe etwa seit ich 14 bin immer mal ab und zu leichte bis heftige Rheumatische Beschwerden in Finger, Hand und Ellenbogengelenken mit der üblichen Morgensteifheit .. also es is so nach max einer Stunde nach dem Aufstehen alles ok. Beim Arzt war ich deswegen schon in Behandlung, vor Jahren .. aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es sich bessern würde, also ließ ich die Medikamente sein und kam ganz gut zurecht.
Dieses Jahr habe ich allerdings das Gefühl, dass die "Attacken" immer häufiger und heftiger auftreten.
Ich denke schon, dass man mit Naturheilmitteln viel erreichen kann und würde gern die Homöopathie ausprobieren .. Problem ist nur, dass es ja kein Universalmittel gegen eine Krankheit gibt, sondern alles individuell angepasst ist.
Aber vielleicht kennt sich ja hier jemand aus und könnte mir sagen, ob es ein Präparat (möglichst in Globuli-Form) gibt, das für meine Beschwerden empfohlen wird .. und vielleicht auch, wo ich es herbekomme, Preis und Anwendung usw. ...

Vielen Dank im Voraus
Kerstin


Titel: Rheumatische Beschwerden
Beitrag von: Aladin am 07. Juni 2005, 21:55:48
Hallo,

Du fängst ja schon sehr früh an mit rheumatischen Beschwerden.
Die Ursache für Rheuma sind Stoffwechselschlacken, die der Körper in Sehnen und Gelenken ablagert.
D.h. für Dich dass Du ganz dringend eine Ausleitung bzw. Entgiftung machen solltest. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten.
Colon Hydro, Bärlauch, Korriander, Berberitzen, Heilerde, PureDetox Bäder. Selbstverständlich kannst Du auch Homöopathisch ausleiten.
Um jedoch genauer ansetzten zu können wäre eine Haaranalyse auf Mineralien und toxische Stoffe sinnvoll.

Gruß

Aladin


Titel: Ausleitung
Beitrag von: WhiteButterfly am 09. Juni 2005, 16:41:05
Hallo und danke für die Antwort!

Das mit der Ausleitung hört sich interessant an .. ich habe im Internet einen Shop gefunden, der ein "Starterset" anbietet mit den Inhaltsstoffen, die du auch genannt hast: bioprophyl

Ist zwar nicht ganz billig, aber das ist mir meine Gesundheit wert .. sei denn du kennst eine Adresse, bei der man's billiger bekommt ;)
Aber wie wird das dann eigentlich angewendet, wie erfolgt diese Ausleitung?

Kerstin

Anmerkung: Habe eben auch gelesen, dass Kombucha, also dieser Pilz, den man mit Tee ansetzt, ebenfalls entgiftende Wirkung haben soll. Auf EBAY kann man günstig Pilze mit Anleitung erwerben, ich denke ich probier das mal, bevor ich mich an was teureres und kompliziertes wage .. ich werd dann über meine Erfahrungen berichten.

Link wegen Werbung gelöscht, Gruß Angelika