Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Alternativ Medizin => Thema gestartet von: Silvia am 07. Oktober 2002, 08:25:12



Titel: Zweifel an Aromatherapie
Beitrag von: Silvia am 07. Oktober 2002, 08:25:12
(Quelle www.lifeline.de)

Gesünder durch Aromatherapie? Alles Einbildung! Das zumindest behaupten Forscher der Universität München. Sie haben festgestellt, dass Wasser denselben Effekt wie teure Öle hat. Voraussetzung sei allerdings, dass die Patienten an den Erfolg glauben.

Die Forscher testeten Pfefferminz-, Jasmin-, und Ylang-Ylangöle, von denen sie eine belebende Wirkung vermuteten. Dazu trugen Versuchspersonen einen Mundschutz, der bei einigen mit ätherischen Ölen, bei anderen mit reinem Wasser besprüht wurde. Das Ergebnis: Die Wissenschaftler fanden keinen signifikanten Unterschied in der Reaktionszeit zwischen Menschen, die ein ätherisches Öl erhielten, und jenen, die mit Wasser behandelt wurden. Dies impliziere, dass eine Aromatherapie einen Placeboeffekt bewirke, wodurch Patienten tatsächlich "gesünder" werden, wenn sie an ein Wunderheilmittel glauben, so die Forscher.

Jene Testpersonen, die die stimulierende Wirkung hoch einschätzten, reagierten allerdings schneller auf die belebenden Öle. "Das bedeutet, dass Personen, die an den Effekt glauben und einen Duft als angenehm empfinden, schneller reagieren", sagt Psychologe Josef Ilmberger von der Universität München. Im nächsten Schritt plant Ilmberger einen Test, der die Wirkung von ätherischen Ölen bei Massagen messen soll.

Richard Tonkin vom Research Council for Complementary Medicine relativiert die deutsche Studie. "Die Kraft der Einbildung ist in der Medizin ein großer Faktor. Das Problem von Placebos ist, dass sie von den meisten Menschen als Fälschung betrachtet werden. Sie haben aber einen praktischen Effekt, indem sie bei Patienten den Selbstheilungsprozess vorantreiben", erklärt Tonkin.


Titel: Interessanter Link zur Aromatherapie
Beitrag von: Ursula am 12. Oktober 2002, 15:11:28
Qualität und Reinheit ätherischer Öle entscheiden über ihre Wirksamkeit.

Beim Kauf ätherischer Öle ausdrücklich nachfragen, ob sie aus der Stammpflanze hergestellt sind. Dann kann man sicher sein, daß es sich nicht um einen Verschnitt handelt.  :P

Der Aufdruck g&a, der manchmal auf dem Etikett zu finden ist, bedeutet genuin (absolut unverändert durch Manipulationen jeder Art) und authentisch, (tatsächlich nur das Öl einer definierten Pflanze).  :lol:
Auch bei Ölen aus der Apotheke ist nicht sicher, das sie aus der Stammpflanze herrühren und die Bezeichnung nach DAB (Deutsches Arzneimittelbuch) reicht nicht aus, denn es können  synthetische oder naturidentische Öle untergemischt sein.

Ursula :D

www.ganzheitliche.de (http://www.ganzheitliche.de)


Titel: diese Studie...
Beitrag von: johanna am 19. Oktober 2002, 09:06:25
Hm, also ehrlich gesagt, - ohne die Studie jetzt genau zu kennen... kommt mir etwas seltsam vor. Das ist doch keine Kontrollgruppe mit dem reinen Wasser... ein etherisches Öl riecht man einfach. Vielleicht haben die Leute Stress gekriegt, weil sie gewusst haben, jetzt haben sie das Öl und es kommt drauf an, wie sie reagieren... da gibt es viele Fehlerquellen.

Außerdem finde ich die Auswahl nicht besonders glücklich. Und was ist "belebend?" und wie wurde das gemessen? Wurde die Reaktionsfähigkeit getestet und eine höhere erwartet? Das wäre kein "belebender" Effekt, den ich mit ylang-ylang oder jasmin zu verbessern versuchen würde. Da wäre Rosmarin vielleicht interessanter gewesen.
johanna


Titel: Zweifel an Aromatherapie
Beitrag von: Silvia am 19. Oktober 2002, 10:37:23
Hallo Johanna,

ich fand diesen Berich auch etwas fadenscheinig deshalb habe ich ihn auch hier mal gepostet und mal ohne Kommentierung stehen lassen.

Ich habe immer das Gefuehl das alternative Heilmethoden wie Bachblüten Therapie, Aromatherapie ect. versucht werden, durch solche Untersuchungen als Esotherik, Schabernack oder Placebo-Mittel vom Markt verdraengt werden. Die Pharmaindustrie hat da schon eine ziemlich grosse Lobby wuerde ich mal sagen. Und besonders die Apotheken stehen da voll dahinter. Schliesslich verdienen Sie ja an "richtigen" Medikamenten viel mehr und bisher darf sowas ja auch nur bei Ihnen gekauft werden. Auch wieder ein Grund dafuer das dieses Apotheken-Monopol bald fallen sollte  :evil:

Die Alternativ Medizin wird schon ganz gut versucht unter einem Deckel zu halten, siehe eben auch den obigen Bericht. Es ist manchmal Haarstreubend.

Beste Gruesse
Silvia


Titel: Zweifel an Aromatherapie
Beitrag von: Anonymous am 19. Oktober 2002, 11:11:34
Hallo Silvia,

ich unterstelle ihnen da grundsätzlich gar keine böse Absicht. Die Studie wurde ja immerhin an einer Uni gemacht und nicht in einem pharmazeutischen Konzern. Ich meine einfach, dass es da schlicht seeehr schwierig ist, die Fragestellung so zu gestalten, dass dann auch Aussagen getroffen werden können. Es braucht natürlich irgend eine Form einer Kontrollgruppe.  Aber Pfefferminzöl riecht man einfach. Schlichtes weglassen ist offensichtlich und verändert dadurch auch die Einstellung.

Hier wurde - nachdem!!! - durch die Versuchsanordnung keine signifikante Veränderung festgestellt wurde, im nachhinein die Fragestellung verändert.
Jene Testpersonen, die die Wirkung hoch einschätzten, reagierten schneller...
gibt es testpersonen, die die Wirkung hoch einschätzten, und die in der Kontrollgruppe waren? Und wieviele sind das. Gibt es da einen siginifanten Unterschied oder nicht. Wenn ja, könnte man eventuell auf einen Placebo-Effekt schließen. Ich vermute einmal, dass hier die Stichprobe zu klein war (die Anzahl der Testpersonen und der gesamte Versuche wurde ja nicht auf diese Fragestellung hin gewählt) - und eine Aussage über den Placebo-Effekt damit nicht abgesichert ist.


Titel: Zweifel an Aromatherapie
Beitrag von: Angel95 am 02. Dezember 2002, 23:00:44
Traue keiner Statisik oder Studie, die Du nicht selbst gefälscht hast! :twisted:
Es ist traurig, dass renommierte Wissenschaftler 10 Leute "testen" können und das ganze wird als "Studie" verkauft (überspitzt ausgedrückt) und Millionen von Menschen sind z.B. von Bach-Blüten überzeugt, aber da glauben die Halbgötter in weiß nicht dran :twisted:
Gerade bei Dingen, die nicht messbar sind kann durch ein einziges Wort in der Fragestellung die ganze Studie "geändert" werden.
Andererseits, wir sollten froh sein, das die Wirkung von Aromaölen nicht bewiesen ist, denn dann wären sie ja ein Arzneimittel und auch nur noch für viel Geld in Apotheken zu bekommen!
Viele Grüße
Angel95


Titel: Interessanter Link zur Aromatherapie
Beitrag von: Ursula am 15. Januar 2003, 11:06:12
Einen interessanten Link rund um die Themen der Aromatherapie möchte ich hier mal vorstellen:

http://aromatherapie.esoworld.de/

Ursula :P