Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Aktuelle News => Thema gestartet von: Ursula am 28. März 2006, 13:07:58



Titel: Schluß mit dem Gesundheitsterror...
Beitrag von: Ursula am 28. März 2006, 13:07:58
Auszug aus dem P.M.-Magazin März 2006:

Schluss mit dem Gesundheitsterror :bindafür:

Auf der einen Seite unsere Sehnsucht nach einem langen Leben. Auf der anderen eine geschäftstüchtige Medizin-Industrie. So ist ein völlig neues Phänomen entstanden: Gesundheit ist zur Religion geworden. Aber diese Religion setzt ihre Gläubigen unter Druck und macht sie krank. Welches sind die Tricks der Gesundheits-Lobby? Und wie können wir uns wehren?

Haben Sie ein reines Gewissen? Sind Sie sicher, dass Sie heute wirklich alles für Ihre Gesundheit getan haben? Sind Sie ausreichend gejoggt, selbstverständlich nach vorschriftsmäßigem Aufwärmen und Stretching? Haben Sie dabei den Puls kontrolliert? War nicht der Blutdruck nach dem Aufwachen etwas zu hoch? Musste das zusätzliche Knäckebrot beim Frühstück unbedingt noch sein? Haben Sie auch Ihre tägliche Ration an Vitaminpillen und den cholesterinsenkenden Fitnessdrink nicht vergessen? Enthielt die Fischmahlzeit am Mittag die richtigen Omega-3-Fettsäuren? Das Gläschen Weißwein – war es wirklich notwendig? Und Hand aufs Herz: Zeigte die Waage nicht ein paar Gramm mehr an als gestern?

Für das höchste Gut, die Gesundheit, ist uns keine Mühsal zu groß. Denn die Belohnung für alle Entbehrungen ist ein langes, gesundes Leben. Wirklich?
 
...hier kann man weiter  nachlesen:

http://www.pm-magazin.de/de/heftartikel/artikel_id1227.htm

Ursula :tach:


Titel: Schluß mit dem Gesundheitsterror...
Beitrag von: Angel95 am 29. März 2006, 16:02:28
Hallo Ursula,
da wir PM-Abo-ler sind, kenne ich den Artikel schon und habe ihn mit Begeisterung gelesen.
Leider gehöre ich auch zu den total unsportlichen, 5 kg zuviel wiegenden, Salat *hassenden* (ich esse ihn nur manchmal :wink: ) Frauen dieser Welt...
Und leider wird in meiner Familie sehr auf´s Gewicht geachtet, obwohl (oder weil?) meine Mutter und meine Schwester jenseits der Konfektionsgröße 48 sind (ich habe 42 :lol: ) und so langsam geht es mir schwer auf den Geist, dass ausgerechnet ich über mein Gewicht definiert werde, habe ich nichts anderes zu bieten?
Aber immer wenn wir uns sehen, geht erst mal der Blick über meine Taillie und dann kommt entweder: "Na, ein bischen zuviel Rotwein und Schokolade?!" oder "Mein Gott, du bist doch wohl nicht magersüchtig?"

Mein Gewicht schwankt immer so um die 5 kg übers Jahr gesehen...sogar WeightWatcher habe ich schon gemacht, auch schön (sehr langsam...) abgenommen, bis ich keinen trockenen Käse und dünnen Joghurt mehr sehen konnte! Irgendwie ist dieser ganze Schlankheits- und Gesundheitswahn wirklich zum K.... mittlerweile habe ich schon so viele Diäten gemacht, dass ich auch nix essen könnte und würde nicht abnehmen!
Diäten zerstören den natürlichen Kreislauf, wäre ja wieder was neues: Diätenkrank :twisted:

Auch dieses ewige Pulsmessen bei jeder Sportart, alles richtet sich danach, in welchem Bereich man wieviel Fett verbrennt, ob´s Spass macht ist dabei völlig egal :? es geht nur noch darum *gesund*und*fit* zu sein, WIE ist egal!

VLG
Angelika *langsam*wieder*abrege* :wink: