Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Die Homöopathie => Thema gestartet von: Chris am 15. Mai 2006, 19:57:27



Titel: Venenentzündung
Beitrag von: Chris am 15. Mai 2006, 19:57:27
Habe schon seit über 20 Jahren immer mal wieder eine Venenentzündung. Bin auch schon 3 x operiert worden. Dann habe ich wieder für 4 -5 Jahre Ruhe, doch dann habe ich wieder eine Entzündung.
Meine Frage was für ein homöopathisches Mittel kann ich nehmen?
Die Vene tut innerlich weh und man hat den Eindruck, dass es innerlich auch heiß ist. Äußerlich ist nicht zu sehen, weder geschwollen noch farbliche Veränderung.
Habe auch schon meine Kniegummistrümpfe angezogen. Die Schmerzen haben zwischenzeitlich etwas nachgelassen.
Habe mir auch sehr gute Bücher über homöop. Mittel gekauft, doch ich weiß nicht so genau welches Mittel auf mich zutrifft.
Die Apotheke hat mir heute ein Mittel f. 35,00 EUR Roßkastanie verkauft.
Wäre für einen Tipp sehr dankbar!!! Möchte eben alles ausprobieren!
Danke schon mal im voraus für eine Antwort!
Habe auch Erfahrung mit Schüssler-Salzen, doch ich glaube, dass die in diesem Fall wohl nicht soviel bringen!


Titel: Venenentzündung
Beitrag von: Ursula am 16. Mai 2006, 09:13:37
Hallo Chris,

die "Rosskastanie"-Empfehlung der Apotheke ist ein klassisches Venenentzündungsmittel und vielleicht finden sich noch günstigere Produkte als das für 35,- Euro. Hast du schon mal über den Apothekenpreisvergleich im Internet geschaut? Da kann man/frau manchen Euro sparen... :wink:

Ein weiterer Klassiker bei Venenentzündungen ist die Behandlung mit Blutegeln. Dazu müßtest du mal umhertelefonieren, welcher Heilpraktiker in deiner Umgebung diese Methode anwendet.

Auch zusätzliche Einnahme von Enzymen sind zur Vorbeugung von Entzündungen zu empfehlen. ich nehme z.B. Enzym-Wied-Dragees (weil mir hin und wieder Entzündungen in unterschiedlichen Formen zu schaffen machen :cry:.

Von den Schüßler-Salzen ist Ferrum phosp. Nr. 3 in D 12 eine gute Wahl in einer akuten Phase. Vorbeugend auf ausreichend trinken achten, möglichst Sauna vermeiden, Beine immer mal wieder hochlegen.

Aus psychosomatischer Sicht gesehen sind Entzündungen oft ein Zeichen dafür, das es durch die unmittelbare Umgebung zu Gefühlen von Frust oder unterdrückter Wut kommt (fühlst du dich manchmal durch "äußere Umstände" eingeengt?)
Je nach Beantwortung läßt sich auch auf dieser Ebene etwas zum positiven verändern :ja: .

Ursula


Titel: Venenentzündung
Beitrag von: Chris am 16. Mai 2006, 17:58:04
Hallo Ursula,
danke für die Antwort!
Stehe seit  Jahren ziemlich unter Strom habe ua. von einem Tag auf den anderen meinen Ehemann durch Tod verloren usw.........
Da hast Du recht mit Deiner Meinung!
Werde Punkt für Punkt Deine Antwort durchgehen und sehen, was dann
für mich gut ist.
LG - Chris


Titel: Venenentzündung
Beitrag von: Ursula am 17. Mai 2006, 08:34:20
Hallo Chris,

hast du schon Bach-Blüten versucht?

Ursula


Titel: Venenentzündung
Beitrag von: Chris am 17. Mai 2006, 22:21:46
Hallo Ursula,
nein mit Bachblüten kenne ich mich überhaupt nicht aus!

Chris


Titel: Venenentzündung
Beitrag von: Ursula am 18. Mai 2006, 07:58:46
Hallo Chris,

die Bach-Blüten wären eine begleitende Methode für dich. Sie wirken regulierend auf den ins Ungleichgewicht geratenen Seelenzustand. Der wird als eigentliche Ursache einer Krankheit gesehen.

Bach-Blüten sind auf der Ebene, auf der sie wirken, den homöopathischen Mitteln oder eben den Schüßler-Salzen ähnlich (mal ganz vereinfacht gesagt).

Wenn es dich interessiert, findest du allgemeine Infos zum nachlesen z.B. auf der Seite www.bach-blueten-therapie.de

Auf den Seiten findest du u.a auch einen Selbsttest, aber ich habe auch eine Idee, welche BB-Essenz evtl. für dich in Frage kommen könnte

Ursula :kleeblatt:


Titel: Venenentzündung
Beitrag von: Chris am 27. Mai 2006, 14:14:51
Hallo Ursula,
danke für Deine sehr guten Tipps!!!!
Wünsch Dir ein schönes Wochenende!
Chris