Wellness-Portal für Gesundheit

Beauty und Wellness => Gesunde Ernährung => Thema gestartet von: Ursula am 30. November 2007, 09:06:56



Titel: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Ursula am 30. November 2007, 09:06:56
Tägliche Trinkmenge

Das man/frau täglich ausreichend trinken sollte, ist bekannt. Nur welche Menge ist "ausreichend"?

Pauschal wird zwischen 1 1/2 und 2 L Flüssigkeit pro Tag für einen gesunden Menschen angegeben. Bei Sportlern mehr - je nach Sportart zwischen 2 1/2 und 3 1/2 l. Entscheidend ist, das die ausgeschwitzte Körperflüssigkeit wieder ausgeglichen wird.

Das gilt auch bei fiebrigen Erkrankungen und hier besonders bei Kleinkindern und älteren Menschen.

Eine individuelle Regel für die tägliche Trinkmenge lautet:

30 ml pro kg Körpergewicht

Auch in der kalten Jahreszeit, wenn das Verlangen nach Flüssigkeit weniger stark ist wie im Sommer, entlastet eine ausreichende tägliche Flüssigkeitsaufnahme den gesamten Organismus. Er hilft den Entgiftungsorganen wie z.B. der Niere entscheidend bei der Arbeit und beugt Folgeerkrankungen vor.

Ursula








Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Angel95 am 04. Dezember 2007, 17:27:15
Hallo Ursula,
na da hst du ja ein Thema angefangen :-\, WIE kriegt man diese Mengen Trinken in sich rein?
Wenn alles gut läuft, dann komme ich auf 1 Liter inkl. Capuccino...
Und wenn ich wirklich mal viel trinke, dann komme ich mir vor, wie ein Durchlauferhitzer und renne ständig zum Klo und kann im Prinzip das Haus nicht verlassen...
Ich denke, so geht es vielen, denn es ist ja doch öfter Thema.
VLG
Angelika


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Ursula am 05. Dezember 2007, 17:23:11
Hallo Angelika,

Zitat
Ich denke, so geht es vielen, denn es ist ja doch öfter Thema

Ja, ich hab die Frage auch öfter mal in der Praxis (obwohl ja nicht mein Fachgebiet ;)) und dachte, ein Anhaltspunkt an täglicher Trinkmenge für den "Durchschnittsmenschen"  ist hier in "Gesunde-Ernährung" mal gut aufgehoben.

Ich hab mir das erhöhte Pensum erst vor einiger Zeit angewöhnt. Anfangs fand ich es auch nervig, jetzt überwiegen bei mir die Vorteile wie z.B. glattere Haut, gesunde Haare und Nägel, gute Verdauung, sehr selten noch Kopfschmerzen oder Erkältungskrankheiten ect.

Zitat
WIE kriegt man diese Mengen Trinken in sich rein?


mit dem Trick "größere Tassen und Gläser" zu benutzen, geht es prima :D - habe Tassen, in die passen 200 bis 400 ml und ich mag einfach keine Reste stehen sehen ;D.   

ursula
 
 


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Ursula am 04. April 2008, 09:23:11
Hallo Angelika,

hier mal wieder der aktuelle Stand zum Thema "Trinkmenge"

Zitat
Die Wasser-Lüge           Quelle: T-online-Startseite

Literweise Wasser trinken. Das ist die Standardantwort schöner Starlets, wenn sie nach den Geheimnissen ihrer Schönheit gefragt werden. Zwei bis drei Liter am Tag sollen nicht nur schön machen, sondern auch den Körper entgiften und beim Abnehmen helfen.

Forscher aus den USA sind diesen Weisheiten übers Wasser mal auf den Grund gegangen und haben alle Studien ausgewertet, die mit Wassertrinken zu tun hatten. Fazit: Viel Trinken bringt nichts.

Zusammenfassend läßt sich danach sagen:

Nur der Sportler braucht mehr Wasser
Wasser spült die Nieren
Viel Wasser schadet nicht
Empfehlung: anderthalb Liter
Nur alte Haut bleibt elastisch



Mein Tipp: immer mal sehen, wer eine Studie in Auftrag gibt. Manchmal versteckt sich dahinter ein großer Getränkekonzern, der lieber seine teuren Limonaden an den Mann bzw. die Frau bringen möchte und kaum Interesse daran hat, das der Konsument schlichtweg "nur" Wasser trinkt.

Ursula (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/nahrung/a060.gif)






Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Ursula am 12. Dezember 2008, 11:32:24


auf ausreichende Trinkmenge auch im Winter achten:


Im Winter entzieht zur kalten Aussentemperatur auch die trockene Heizungsluft nicht nur der Haut, sondern dem ganzen Körper Feuchtigkeit.
Deshalb ist gerade inder kalten Jahreszeit ausreichendes Trinken angesagt.
Außer warmem Früchte- und Kräutertee, Lapacho- oder Roibuschtee sollte auch immer mal wieder genügend Wasser über den Tag verteilt getrunken werden. (http://www.cheesebuerger.de/images/midi/muede/f050.gif)

Ursula



Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Collin am 06. April 2009, 23:08:52
Habe zu diesem Thema einen sehr interessanten Artikel gefunden:

http://www.rp-online.de/public/article/wissen/gesundheit/494149/15-Liter-Wasser-reichen.html (http://www.rp-online.de/public/article/wissen/gesundheit/494149/15-Liter-Wasser-reichen.html)

LG


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Angel95 am 13. April 2009, 13:20:21
Danke Collin, dieser Beitrag beruhigt mich wie Ullas doch einigermaßen.
In letzter Zeit wird ja so einiges *aufgedeckt*, was die Industrie (Lebensmittel wie Pharma) uns *einreden* wollten und was dann doch nicht SO heftig ist.


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: claudia am 12. April 2010, 12:35:43
Nun auch mal ich,

trinkt doch einfach so viel bis der Körper Schuß sagt und gut und last euch nicht von Getränkeherstellern,Ärzten und Pharmaindustrie aufs Kreuzlegen.

Wie siejts in der tierwelt aus ,gibts da auch trinkmengen,außer in Gefangenschaft (Zoo...),
Aber das gibts ja auch schon wieder die Tierärzte,Pharmaindustrie und und und...


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Ladyinblack am 14. Oktober 2010, 15:57:05
Ich verspreche mir immer 1,5 Liter täglich zu trinken aber ehrlich gesagt schaff  ich das fast nie. Besonders jetzt, wenn es so kalt ist, habe ich keine Lust, kaltes Wasser zu trinken. Muss das wirklich pures Wasser sein? Zählt das auch, wenn ich die gleiche Mende Tee trinke?


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Angel95 am 14. Oktober 2010, 16:13:19
Klar zählt Tee auch, musst nur ein wenig auf die Sorte achten, wenn er z.B. entwässert, wie Brennesel, dann müsstest du auch noch mit was *neutralem* nach spülen. Und Heiltees sollte man nicht ewig viel trinken, lieber öfter mal wechseln.
Man kann Tees auch recht dünn aufschütten, z.B. reicht so ein Beutel auch locker für 2 Becher oder 2 Beutel für ne ganze Kanne.


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Beto am 04. November 2010, 07:46:09
Ich verstehe sehr gut, wenn einige von euch sagen, dass kaltes Wasser im Winter nicht das leckerste ist. Ich trinke lauwarmes Wasser, auch im Sommer. Das klingt erstmal komisch und ich gebe es zu, es ist gewöhnungsbedurftig, aber es tut wirklich gut. Kaltes Wasser kann ich sowieso gar nicht trinken und das lauwarme Wasser beruhigt die Nerven.


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Angel95 am 04. November 2010, 11:59:00
Ich trinke auch gerne lauwarmes Wasser, du bist also nicht allein :D, ich finde das schmeckt süßer.


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Beto am 05. November 2010, 10:45:36
Ich trinke auch gerne lauwarmes Wasser, du bist also nicht allein :D, ich finde das schmeckt süßer.

Hallo Angelika,

da musste ich aber lachen, es freut mich sehr zu hören, dass ich nicht allein bin mit meiner Idee. Normalerweise bekomme ich zu hören: ihhh... :)



Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Angel95 am 05. November 2010, 10:50:04
Hallo Beto,
da muss man durch ;D, ich mag auch Griebenschmalz... kommt auch oft ein *iiiihhhhhh*

Was ich übrigens auch gerne mag, ist Steinwasser, also Heilsteine nach Gusto in einen Krug mit Wasser und so über den Tag 1-2 Krüge (kommt auch auf die Steine an).


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Ursula am 05. November 2010, 12:02:39
Hallo ihr Beiden,

warmes Wasser und "Steinwasser" trinke ich auch sehr gern - damit seid ihr nicht ganz allein... ;)

Ursula  (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/nahrung/a060.gif)


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Beto am 05. November 2010, 16:23:03
Hallo ihr Beiden,

warmes Wasser und "Steinwasser" trinke ich auch sehr gern - damit seid ihr nicht ganz allein... ;)

Ursula  (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/nahrung/a060.gif)

Das kann wirklich nicht war sein, ich bin absolut nicht der einzige :)

Hallo Beto,
da muss man durch ;D, ich mag auch Griebenschmalz... kommt auch oft ein *iiiihhhhhh*

Was ich übrigens auch gerne mag, ist Steinwasser, also Heilsteine nach Gusto in einen Krug mit Wasser und so über den Tag 1-2 Krüge (kommt auch auf die Steine an).

Angelika, das muss ich auch ausprobieren, ich habe es noch nie gemacht, klingt aber sehr gut. Gibt es verschiedene Sorten von Heilsteinen? Ich muss gleich recherchieren.


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Angel95 am 05. November 2010, 16:29:38
Heilsteine gibt es in Hülle und Fülle (Vorsicht Sammelsuchtgefahr ;))


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: am1 am 25. Oktober 2012, 11:32:51
in dem fall kann man mal eindeutig sagen viel hilft viel...
zu viel trinken geht gar nicht, wenns nur wasser ist  :)


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Julia84 am 25. Oktober 2012, 17:42:21
Zitat
in dem fall kann man mal eindeutig sagen viel hilft viel...

Man kann sehr wohl zu viel trinken, auch wenn es nur Wasser ist, aber diesen Bereich wird wohl niemand erreichen.

Ich bin relativ schlank und trinke rund 1,5 - 2 Liter am Tag, je nach Jahreszeit und Tätigkeit; Gott sei Dank fällt es mir auch nicht besonders schwer, viel zu trinken. Für alle Trinkmuffel hilft es der Flüssigkeitszufuhr auch, wenn ihr viel Obst und Gemüse (am besten in Rohform) esst, denn darin ist viel Flüssigkeit enthalten.


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: karola82 am 14. Juni 2013, 10:35:13
Hallo Beto,
da muss man durch ;D, ich mag auch Griebenschmalz... kommt auch oft ein *iiiihhhhhh*

Was ich übrigens auch gerne mag, ist Steinwasser, also Heilsteine nach Gusto in einen Krug mit Wasser und so über den Tag 1-2 Krüge (kommt auch auf die Steine an).

Was zur Hölle ist Griebenschmalz??? Das hört sich ja schon nach iiiih an ;)


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Beauty33 am 24. Juni 2013, 16:34:50
Also, ich versuche jeden Tag mindestens 2 Liter zu trinken - damit meine ich Wasser und Tee, ab und zu Saftschorlen. Das gelingt mir nicht immer. Auf der Arbeit stelle ich mir morgens deshalb immer gleich die Menge hin, die ich über den ganzen Tag verteilt trinken möchte. Klappt gut! Und wenn ich dann doch mal vergesse viel zu trinken, merke ich das gleich. Meine Konzentration lässt nach, das Denken fällt mir schwer, ich bekomme manchmal Kopfschmerzen und fühle mich schlapp. Ich denke, 1 1/2l sollte man pro Tag mindestens trinken!


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: lalife am 09. Mai 2014, 17:48:28
Leider ist dies immer anders - kommt immer darauf an wen man fragt!
Aber 1,5 Liter ist "Erforderlich" ohne Sport.  Und diese 1,5 L sollten idealerweise WASSER sein!


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Armina22 am 22. Mai 2014, 22:46:58
Ich glaub die Trinkmenge hängt eigentlich vom Körpergewicht ab. Aber so mindestens 2 -3 l sollten es schon sein. Glücklicherweise bekommt man auch unbemerkt Flüssigkeit ab, sonst würden viele es nicht mal auf die 2 - 3 l schaffen. Mir hilft gut, wenn ich Leitungswasser in eine leere Flasche fülle, die wird ziemlich bald geleert, weil sie mich immer ans Trinken erinnert. Außerdem kann man das Wasser mit Aloe Vera oder Zitronensaft etwas aufpeppen und tut dabei auch viel für die Gesundheit und fürs Abnehmen.


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: meiserl am 22. Juli 2014, 22:09:13
Ich trinke wenn ich zuhause und aber unabhängig von der Jahreszeit zwei bis drei Liter Mineralwasser pro Tag. Hin und wieder tue ich es auch mit etwas Zitronensaft aufpeppen, aber mir schmeckt auch normales Mineralwasser sehr gut.


Titel: Re: Welche Trinkmenge täglich?
Beitrag von: Julia84 am 29. Juni 2015, 16:28:11
Gibt inzwischen auch viele tolle Apps, die einem dabei helfen, seine tägliche Flüssigkeitsaufnahme zu kontrollieren und sich dafür zu belohnen, kann ich nur empfehlen.