Wellness-Portal für Gesundheit

Beauty und Wellness => Wohlfühl Rezepte => Thema gestartet von: Ursula am 14. Dezember 2007, 09:56:28



Titel: Hautpflege im Winter
Beitrag von: Ursula am 14. Dezember 2007, 09:56:28
   
HAUTPFLEGE IM WINTER

Heizungsluft und kalte Außentemperaturen entziehen der Haut Feuchtigkeit und so kann sie im Winter schnell austrocknen, wird leicht rissig und spröde. Die Haut braucht Pflege mit mehr Fett und Feuchtigkeit als im Rest des Jahres.

Pflegetipps für das Gesicht

Als Faustregel gilt: je dicker die Kleidung, umso gehaltvoller die Creme.

Vor dem auftragen der Creme die Gesichtshaut mit milder Reinigungsmilch, alkoholfreiem Gesichtswasser oder einer ph-neutrale Seife vorbereiten. Hydrogele und Gesichtswasser mit Alkohol trocknen die Haut zusätzlich aus!
Die Creme sollte im Winter mehr Fett als Wasser (Feuchtigkeitscremes) enthalten, damit sie nicht in der kalten Luft "friert".
Hält man sich bei Schnee längere Zeit im Freien auf, sollte die Creme zusätzlich einen Lichtschutzfaktor mit UVA- und UVB-Filter enthalten, denn eine weiße Schneedecke verstärkt das Licht.

Besonders empfindlich im Winter sind die Lippen. Sie enthalten keinen eigenen Fettfilm und kein schützendes Fettgewebe in der Unterhaut.

Zur täglichen Pflege eignen sich Stifte mit Bienen- oder Palmwachs sowie Jojobaöl (Rezepte gibt es hier im Forum). Bei längeren Aufenthalten im Freien den Pflegestift mit UV-Filter benutzen.

Der Körper:

Auch die restliche Haut des Körpers braucht im Winter mehr Pflege, denn sie bekommt weniger Sauerstoff und Sonnenlicht als im Sommer. Für die tägliche Körperpflege eignen sich in der kalten Jahreszeit Duschöle, fetthaltige Lotionen oder Körperöle z.B. auf Mandelölbasis. Eine Wohltat an kalten Wintertagen kann ein warmes Bad mit rückfettende Zusätzen oder Badeölen sein.

Ein weiterer Tipp für bessere Haut im Winter: Luftbefeuchter an die Heizkörpern hängen oder Wasserschalen aufstellen (evtl. mit einigen Tropfen Duftöl), um zu trockene Heizungsluft zu verhindern.

Ursula


Titel: Re: Hautpflege im Winter
Beitrag von: Katja am 08. November 2008, 12:08:25
Ich habe gerade einen Artikel über die feuchtigkeitsspendende Wirkung von Honig gelesen. Da ich an Neurodermitis leide, bin ich immer an alternativen Methoden interessiert - insbesondere im Winter: http://www.myhealthyday.de/2008/11/honig-natuerlicher-schoenmacher/ (http://www.myhealthyday.de/2008/11/honig-natuerlicher-schoenmacher/)  ;D


Titel: Re: Hautpflege im Winter
Beitrag von: Ursula am 10. November 2008, 14:37:49
Hallo Katja,

Zitat von: Katja
Da ich an Neurodermitis leide, bin ich immer an alternativen Methoden interessiert

hier im Forum gibt es unter diesem link einiges an Infos zum Thema Neurodermitis:

http://www.wellness-portal.info/forum/index.php?topic=152.0

LG Ursula (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/a020.gif)


Titel: Re: Hautpflege im Winter
Beitrag von: fuchsy am 19. November 2008, 11:22:41
Oh, dieser Beitrag hat mir sehr geholfen! Hab duch mein Neurodermitis im Winter nur Probleme :(


Titel: Re: Hautpflege im Winter
Beitrag von: Ursula am 12. Dezember 2008, 11:46:21
Hallo fuchsy,

"gehaltvolle" Hautpflegemittel, die besonders im Winter die trockene Haut entlasten können, gibt es z.B. von Weleda: für das Gesicht die Mandelcreme und für den Körper die Malven-Pflegemilch und/oder das Sanddorn-Pflegeöl.

Kann man sich zum ausprobieren auch in kleinen Probepackungen kaufen.

LG Ursula