Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Die Bachblüten-Therapie => Thema gestartet von: sergio13 am 10. Juni 2008, 10:14:21



Titel: Hellhörigkeit bei Kinderlärm
Beitrag von: sergio13 am 10. Juni 2008, 10:14:21
Hallo Ihr Lieben,

habe mich eben erst angemeldet und bin noch ein absoluter Neuling hier. Beim googeln nach einem Mittel für innere Gelassenheit bin ich auf einen Beitrag aus dem Jahre 2007 gestoßen, der mich stark an mein eigenes Problem erinnert hat, dort ging es allerdings um Lärmbelästigung durch eine schwerhörige Nachbarin. Dieser Lärm vermieste die Freude an der eigentlich schönen Wohnung und so ist es auch bei mir.

Wir sind vor gut 1 1/2 Jahren in die eigenen vier Wände gezogen. In einem Marathon von 7 Wochen haben wir uns unser Nest nach den eigenen Vorstellungen hergerichtet. Die Wohnung ist wirklich toll geworden, ich bin gerne nach Hause gefahren, vor allem im Winter, wenn mich ein knisterndes Feuer im Schwedenofen empfangen hat.

Hinter unserem Haus befindet sich eine große Wohnanlage mit vielen Kindern. Zur Wohnung gehören 2 große Balkone (meine ersten Balkone, da ich vorher Mansarde lebte). Ca. im Juli fing es an, dass mich die spielenden Kinder (überwiegend fußballspielende Jungs mit entsprechendem Lärmpegel) enorm störten. Dies ging so weit, dass ich ab August nicht mal mehr nach Hause fahren wollte, geschweige denn meinen Balkon betreten. In dem Moment, wo ein Kind zu kreischen anfing, begann ich innerlich und äußerlich zu zittern, war total nervös, konnte mich auf nichts mehr konzentrieren. Selbst wenn es ruhig war, konnte ich die Ruhe schon gar nicht mehr genießen, weil ich immer Angst vor dem nächsten Geräusch hatte. Meine Empfindungen sind ähnlich wie im oben erwähnten Beitrag, dass, wenn man sich einmal auf ein Geräusch eingeschossen hat, man es noch viel schlimmer empfindet und lauscht schon förmlich danach. Mein Versuch, diese Ängste mit TCM in den Griff zu kriegen, schlug fehl. Mein Hausarzt hat mir jetzt Insidon verschrieben, bin dadurch etwas ruhiger geworden, aber Chemie ist für mich keine Lösung und ich will die Tabletten so schnell wie möglich wieder absetzen. Nun habe ich gelesen, dass Mimulus als Mittel für innere Gelassenheit empfohlen wird. Gibt es dazu evtl. noch Blüten, die ergänzend wirken?

Wäre nett, wenn ihr mir diesbezüglich was sagen könntet. Will diesen Zustand nun endlich wieder loswerden, nachdem ich schon fast ein Jahr damit lebe.

Vielen Dank im Voraus und einen sonnigen Tag!

sergio13


Titel: Re: Hellhörigkeit bei Kinderlärm
Beitrag von: Ursula am 11. Juni 2008, 11:27:06
Hallo Sergio13,

ich habe den alten Beitrag von 2007 leider auf die Schnelle nicht gefunden, kann mich aber daran erinnern.

Wenn du schreibst, das es sich jetzt bei der Wohnung um die eigenen vier Wände handelt, ist es ja doppelt wichtig, für dich eine Lösung der Ängste jenseits von Psychopharmaka wie Insidon zu finden.

Zitat
Nun habe ich gelesen, dass Mimulus als Mittel für innere Gelassenheit empfohlen wird. Gibt es dazu evtl. noch Blüten, die ergänzend wirken?

Es könnte bei deinem Problem "Lärmbelästigung" von den Bach-Blüten evtl. noch Holly oder Agrimony infrage kommen. Das läßt sich über das Internet natürlich nicht speziell beantworten. Vielleicht hast du jemanden in deiner Nähe, der sich mit Bach-Blüten auskennt und dich persönlich beraten kann.

Beim lesen deiner Beschreibung (Nervös und unkonzentriert durch den Lärm von aussen) habe ich zusätzlich eher an das Schüssler-Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum gedacht oder auch an eine  Einnahme von Magnesium. Beides kann dazu beitragen, strapazierte Nerven zu beruhigen.

Da sich dein Problem schon seit dem letzten Jahr aufgebaut hat, ist möglicherweise auch durch diese Mittel eine schlagartige Besserung nicht von einem Tag auf den anderen zu erwarten.

Um etwas gegen Ängste zu tun, gibt es verschiedene Wege.

Vielleicht kannst du dir langfristig vorstellen, zudem ein Entspannungsverfahren zu erlernen? Hier im Forum sind einige schon beschrieben worden, z.B. die Progressive Muskelentspannung (PMR), Autogenes Training ect..

LG

Ursula :)

www.ganzheitliche.de







Titel: Re: Hellhörigkeit bei Kinderlärm
Beitrag von: sergio13 am 12. Juni 2008, 08:27:19
Liebe Ursula,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Was mir noch durch den Kopf schwirrt ist die Frage, ob Insidon die Wirkung von Bach-Blüten nicht unter Umständen außer Kraft setzt?   ???

Dass eine schnelle Besserung eintritt, darauf habe ich auch gar nicht mehr gehofft, denn ich denke mal, wenn ein Zustand schon länger anhält, kann sich das nur langsam wieder auflösen.

Danke auch für den Tipp mit den Entspannungsübungen. Diesbezüglich werde ich noch ein bisschen das Forum durchforschen. An sich habe ich schon ein gutes Werkzeug in Händen, nämlich Reiki. Reiki hat mir schon sehr viel und gut geholfen, nur leider bei diesem Problem komme ich damit nicht weiter.

Vielen Dank nochmals, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir zu antworten.

LG
sergio13


Titel: Re: Hellhörigkeit bei Kinderlärm
Beitrag von: Ursula am 12. Juni 2008, 11:26:02


Hallo sergio13,

Zitat
...ob Insidon die Wirkung von Bach-Blüten nicht unter Umständen außer Kraft setzt?

Wenn Mimulus bei dir nicht wirkt, kann es daran liegen, das es für dich nicht die richtige Bach-Blüten-Essenz (zu dieser Zeit) ist und eine andere Bach-Blüte besser geeignet ist.

Ganz allgemein kann man sagen, das sich allopathische Medikamente mit energetischen Mitteln wie z.B. den Bach-Blüten nicht in die Quere kommen, weil sie jeweils auf anderen Ebenen wirken.

LG
Ursula

   


Titel: Re: Hellhörigkeit bei Kinderlärm
Beitrag von: sergio13 am 12. Juni 2008, 13:43:43
Liebe Ursula,

danke für die Info, dass sich die unterschiedlichen Mittel nicht in die Quere kommen.

Ob Mimulus bei mir wirkt oder nicht, kann ich noch nicht sagen, da ich mit der Einnahme noch nicht begonnen habe, wollte vorher abklären, ob das mit Insidon überhaupt klappen kann, denn ich will keine Bach-Blüten nehmen, wenn es keinen Sinn machen würde.

Vielen Dank und liebe Grüße

sergio13


Titel: Re: Hellhörigkeit bei Kinderlärm
Beitrag von: Ursula am 21. März 2011, 08:37:39
Hallo sergio13,

hat sich bei dir in der Zwischenzeit eine Änderung ergeben bzw. hast du etwas gefunden, das dir weiterhelfen konnte?

LG Ursula