Wellness-Portal für Gesundheit

Alternativ Medizin / Naturheilkunde => Alternativ Medizin => Thema gestartet von: Ursula am 06. August 2008, 15:08:06



Titel: Die Organ-Uhr
Beitrag von: Ursula am 06. August 2008, 15:08:06
„Die Organuhr“

Die Organuhr wurde ca. 200 v.Chr. in der Traditionellen Chinesischen Medizin entwickelt wurde.
Mit ihrer Kenntnis kann auch hier in der westlichen Medizin vieles verstanden und leichter behandelt bzw. vorbeugend reguliert werden.

In der chinesischen Medizin spricht man von 12 Hauptleitbahnen = Meridianen die jeweils paarig d.h. auf beiden Körperseiten (Körperhälften) verlaufen. Jeder Meridian und das damit verbundene Organsystem zeigt deshalb im Laufe eines Tages einen maximalen="Völle" und einen minimalen= "Leere"-Zustand, der als „Organuhr“ beschrieben wird.

Jeder Meridian wird für zwei Stunden am Tag maximal mit Chi durchströmt - genau zwölf Stunden später ist seine Energie am schwächsten.

Der Lungen-Meridian beispielsweise hat seine maximale Zeit zwischen 3.00 und 5.00 Uhr morgens und seine schwächste Zeit zwischen 15.00 und 17.00 Uhr nachmittags.

Diese zeitlichen Zusammenhänge werden auch als Diagnosemittel in der östlichen Medizin eingesetzt.

Im Falle eines Fülle – Zustandes verstärken sich die Beschwerden in der Maximalzeit; und
im Falle eines Leere- Zustandes verstärken sich die Beschwerden in der Minimalzeit.



Organ                    Maximalzeit                  Minimalzeit

Lunge                    3.00 - 5.00                  15.00 – 17.00
Dickdarm                5.00 - 7.00                  17.00 – 19.00
Magen                   7.00 - 9.00                  19.00 – 21.00
Milz/Pankreas          9.00 – 11.00                21.00 – 23.00
Herz                      11.00 – 13.00              23.00 – 01.00
Dünndarm               13.00 – 15.00              1.00 – 3.00
Blase                     15.00 – 17.00              3.00 – 5.00
Niere                     17.00 – 19.00              5.00 – 7.00
Perikard                 19.00 – 21.00               7.00 – 9.00
Dreifacher Erwärmer 21.00 – 23.00               9.00 – 11.00
Gallenblase             23.00 – 1.00                11.00 – 13.00
Leber                    1.00 – 3.00                  13.00 – 15.00


Ursula


Titel: Re: Die Organ-Uhr
Beitrag von: Ursula am 06. August 2008, 15:09:27
...auch mit Schüßler Salzen kann nach der Organuhr gearbeitet werden:

http://www.kinesiologie-verband.de/CoMed-Artikel/0208_Chinesische-Organuhr.html

Ursula (http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/f035.gif)


Titel: Re: Die Organ-Uhr
Beitrag von: roland.0781 am 22. September 2008, 14:48:29
Sehr interessant!
Von der Organ Uhr hatte ich davor nichts gehört, aber nach lesen deines Beitrags und etwas Internet Recherche in ich jetzt um einiges schlauer.  ;D Danke!


Titel: Re: Die Organ-Uhr
Beitrag von: Ursula am 22. Februar 2010, 13:24:38

ich finde, noch ein sehr guter weiterführender link zu diesem Thema ist dieser hier:

http://www.yamedo.de/heilverfahren/schuesslersalze/schuessler-salze-tcm-organuhr.html

Ursula



Titel: Re: Die Organ-Uhr
Beitrag von: Larissa am 18. März 2011, 11:30:57
Hallo,

das heißt, wenn es mir jeden Tag um die Mittagszeit gegen 12 Uhr nicht gut geht, habe ich vermutlich Probleme mit dem Herzen?

LG


Titel: Re: Die Organ-Uhr
Beitrag von: Ursula am 21. März 2011, 08:28:32
Hallo Larissa,

Zitat von: Larissa
das heißt, wenn es mir jeden Tag um die Mittagszeit gegen 12 Uhr nicht gut geht, habe ich vermutlich Probleme mit dem Herzen?

naja, vorher sollte man noch genauer hinsehen und einige andere Möglichkeiten ausschließen können - z.B. hast du vielleicht noch nichts gegessen, zu wenig getrunken ect.... und was genau meinst du mit "nicht gut gehen"?

LG Ursula