Wellness-Portal für Gesundheit

Beauty und Wellness => Wohlfühl Rezepte => Thema gestartet von: Ursula am 31. Januar 2011, 12:15:58



Titel: Halawa
Beitrag von: Ursula am 31. Januar 2011, 12:15:58
Halawa - die orientalische Enthaarungmethode

Halawa läßt sich sehr einfach selbst herstellen:

zu gleichen Teilen nimmt man Zucker und Zitronensaft sowie eine prise Salz.
Alle Zutaten in einem Topf verrühren, aufkochen lassen und dann köchelnd solange rühren, bis die Masse goldbraun ist. Ein guter Test, ob die Konsistenz richtig ist: einen Tropfen der Masse in ein kaltes Glas mit Wasser tropfen lassen. Kristallisiert der Tropfen sofort im Wasser, ist das Halawa fertig.

Vor der Anwendung etwas abkühlen lassen. In dieser Zeit Stoffstreifen, z.B. aus Küchenhandtüchern bereitstellen. Dann das abgekühlte, aber noch warme und streichfähige Halawa auf die zu enthaarende Haut geben, sofort einen Stoffstreifen auflegen, kurz andrücken und mit einem Ruck von unten nach oben abziehen (tut nicht so weh, wie es sich vielleicht liest).

Im Gegensatz zu anderen Warmwachsmethoden bleiben keine Rückstände auf der Haut, die man lange abscheuern muß. Wer möchte, kann die Haut vor dem Auftragen von Halawa mit Babypuder behandeln und anschließend mit Aloe kühlen (ist nicht unbedingt nötig).

Die entfernten Haare wachsen nur langsam nach, meist auch dünner und piksen dabei nicht.

Anfangs kann es sein, das man etwas experimentieren muß, um den richtigen Umgang zu lernen. Die Methode läßt sich gut an langen Winterabenden "zelebrieren", um im Sommer den Haarwuchs dort, wo er nicht erwünscht ist, im Griff zu haben. Ich hab`s ausprobiert und bin begeistert!

Ursula




Titel: Re: Halawa
Beitrag von: silvy am 23. Juni 2011, 08:26:10
Danke werde das mal ausprobieren. Hoffentlich hilft es und ich bin das Problem bald los.


Titel: Re: Halawa
Beitrag von: Ursula am 24. Juni 2011, 17:18:33
Hallo silvy,

berichte mal, wie du klar gekommen bist. Ein bisschen üben mußte ich schon beim Rezept und auch bei der Anwendung und habe festgestellt, das es nicht bei jedem mal gleich gut gelingt...

Beim letzten Mal hab ich eine doppelte Portion gekocht und den Rest in ein verschließbares Glas getan. Das kam dann in den Kühlschrank. Wenn ich`s brauch, kommt das Glas in ein Wasserbad, um das Halawa wieder warm zu machen.

Ursula


Titel: Re: Halawa
Beitrag von: silvy am 27. Juni 2011, 18:19:56
Also ich habe es probiert und die erste Portion ist mir prompt übergekocht. Beim zweiten mal hat es dann geklappt und ich hae es ausprobiert. Hat kaum wehgetan und jetzt werde ich mal scheuen wie es so in der Langzeitwirkung bei mir ist. Danke noch mal für die Anregung werde Dich weiter uaf dem LAufenden halten wie es läuft.