Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23. November 2017, 17:27:21

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Hilfe beim Rauchen aufhören?  (Gelesen 14480 mal)
Wunschkristall
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 1


« am: 27. September 2003, 09:14:40 »

Hallo,

habe ein rießiges Problem, das mich langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Ich habe vor einem halben Jahr zu rauchen aufgehört, ist mir nicht  besonders schwer gefallen und ich habe auch nicht das Bedürfnis wieder anzufangen. Habe danach etwas zugenommen (3 Kilo), was am Anfang sicher normal ist, nur seither dürfte ich wohl nicht mehr essen als Wasser und Brot, da ich ständig zulege, egal wie wenig ich esse....

Muß dazu noch sagen, dass ich eigentlich immer schlank war, und auch nie wirklich ein Problem damit hatte, mal  1 oder 2 Kilo loszuwerden, wenns mal nötig war.

Ich treibe auch recht viel Sport, gehe 2-3x die Woche ins Fitnesscenter, mache Yoga.....

Habe wirklich schon viel versucht, gleichmäßig zu essen, Diner Canceling, alles mögliche, aber wenn ich wenig esse oder am abend gar nichts mehr, habe ich am nächsten Tag nicht ein Gramm weniger, aber wehe ich esse dann wieder mal einen Salat! oder eine Kleinigkeit am Abend, kannste sicher sein, dass ich am nächsten Tag 1 Kilo zugelegt habe.

Ich bin auch schon 38 Jahre alt, ich weiß je älter man wird umso schwieriger wird´s auch mit dem abnehmen, aber das ist doch nicht normal, oder.

Bin wirklich schon so frustriert, dass ich überlege wieder mit dem rauchen anzufangen, auch wenns mir nicht schmeckt, aber so kann es doch nicht weitergehen.

Hat irgendjemand ähnliches erlebt, nachdem er zu rauchen aufgehört hat, oder hat vielleicht jemand einen Tipp für mich?
Wäre euch wirklich sehr dankbar.

Liebe Grüße,
Wunschkristall
Gespeichert
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« Antwort #1 am: 28. September 2003, 14:33:32 »

Hallo Wunschkristall,

herzlichen Glückwunsch zur Nichtraucherin :bindafür: .

Laß durch das Gewichtsproblem nur nicht den Gedanken verstärken, evtl. wieder mit dem Rauchen anzufangen... Dein Stoffwechsel stellt sich nicht mehr um (auf das Gewicht wie es mal war) und Du hast trotzdem wieder die ganze große Palette der Nachteile  :raucher: .

Ich empfehle gerne das Buch von Allan Carr "Endlich Nichtraucher", auch für diejenigen, die schon vor einiger Zeit aufgehört haben zu rauchen, aber jetzt immer noch einen Grund finden würden, evtl. wieder anzufangen :stop: .

Beim Lesen des Buches wird klar, wie sich (Nikotin-)Sucht und Abhängigkeit entwickelten und wie man/frau sich selber "rückprogrammieren", um in den (mentalen) Zustand zu kommen, als sie noch Nichtraucher waren und sich in diesem Zustand auch wohlfühlten :snoopy: .  

Das Wohlfühlen ist eine entscheidende Stelle:

kannst Du Dich akzeptieren, so wie Du gerade bist (d.h. auch mal mit ein paar Kilos mehr als sonst?) -

Das Thema "Nichtrauchen" hat u.a. mit Selbstliebe zu tun - denn das Gewicht pendelt sich letztendlich meist von allein wieder ein, wenn ihm keine Aufmerksamkeit mehr geschenkt wird.


Ursula
Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
Anonymous
Gast
« Antwort #2 am: 30. September 2003, 13:29:40 »

Liebe Ursula,

vielen Dank für deine Nachricht.

Das Buch von Allan Carr habe ich gelesen, und es hat mir auch sehr gut gefallen und mir sicher auch beim aufhören geholfen.

Mir geht es jetzt nicht nur um die 3 Kilo die ich bisher zugenommen habe, konnte es nur nicht verstehen und dachte, das geht jetzt immer so weiter bis ich mich eines Tages nur noch rollend fortbewegen kann......

Mittlerweile weiß ich, dass das normal ist, der Stoffwechsel nach dem rauchen aufhören langsamer ist, sich das aber irgendwann wieder normalisiert, und das ist mir schon eine große Hilfe.

Bestimmt könnte ich mich auch mit ein paar Kilo mehr akzeptieren, aber sicher nicht wohlfühlen, mich stört jetzt schon mein Bäuchlein bei einigen Dingen (Yoga, oder Schuhe zubinden usw...).

Selbstliebe ist bei mir zur Zeit ein großes Thema, und ich arbeite daran, natürlich geht das aber nicht von heute auf morgen...

Danke nochmals für deine Zeilen und ein paar Sonnenstrahlen aus Wien

schickt dir
Wunschkristall
Gespeichert
AirTies
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antwort #3 am: 04. Mai 2011, 13:29:55 »

Hallo an Alle,

ich bin neu hier und hoffe Hilfe bekommen zu können. Ich bin jetzt schon seit einiger Zeit Raucher und will nun mit dem Rauchen aufhören. Jedoch bräuchte ich glaub ich ein bisschen Unterstützung dafür. Kennt jemand irgendwelche Tipps? Oder Hilfsmethoden die mir helfen könnten?

Vielen Dank für die Antworten.
Gespeichert
Sternchen
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 5


« Antwort #4 am: 07. Mai 2011, 10:45:17 »

Ich hab zwar selbst nie geraucht (zum Glück), aber an anderer Stelle hat mir Akupunktur mal sehr geholfen.  Smiley
Gespeichert
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« Antwort #5 am: 11. Mai 2011, 09:20:58 »


...auch eine gute Heilhypnose hat oft dauerhaften Erfolg. Es ist hier besser, mit einem Therapeuten zusammen, die Hypnosesitzung(en) zu machen als z.B. mit einer CD ect.

Bei der Suche nach einem guten Hypno-Therapeuten hilft es, Erfahrungsberichte von ehem. Patienten zu hören, denn leider gibt`s in diesem Bereich auch unseriöse Anbieter.

Ursula
Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
AirTies
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antwort #6 am: 18. Mai 2011, 15:04:39 »

Ich hab zwar selbst nie geraucht (zum Glück), aber an anderer Stelle hat mir Akupunktur mal sehr geholfen.  Smiley

ja mit einer ähnlichen Methode habe ich es Gott sei Dank tatsächlich geschafft. Eine Freundin hat mir zur Raucherentwöhnung Laser-Methode empfohlen, ähnlich wie bei der Akupunktur haben die mit einem Laserstab Punkte an meinem Ohr stimuliert. HOffe das ich vorerst mal seeeeeeehr lange Rauchfrei sein werde.

Link wegen Werbung entfernt
« Letzte Änderung: 24. Mai 2011, 14:56:16 von Angel95 » Gespeichert
susanneP
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 12



« Antwort #7 am: 25. Mai 2011, 12:57:04 »

Ich habe es ganz ohne Therapie geschafft. Aber das fällt nicht jedem so leicht.
Akupunktur ist eine tolle Variante, um das Aufhören zu erleichtern. Dadurch werden, wie du sicherlich auch schon weißt, bestimmte Punkte stimuliert und das Verlangen nach dem Glimmstengel verschwindet. Im Internet gibt es einige Therapeuten, die das anbieten, aber am besten schaust du mal, ob du Bewertungen von Leuten dazu findest, die schon mal bei einem Therapeuten waren. Es ist immer besser, wenn man Erfahrungen lesen kann, damit man nicht an den falschen gerät.
Gespeichert
silvy
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 10


« Antwort #8 am: 23. Juni 2011, 08:32:07 »

Mein Freund hat während seiner Rauchentwöhnung viel Kaugummi gekaut. Also jetzt nicht diese Raiucherdinger sondern ganz normale Kaugummis. Das hat ihm ganz gut geholfen um sich abzulenken.
Gespeichert
Calma
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4



« Antwort #9 am: 21. Juli 2011, 17:52:18 »

Also allover kann man sagen, das wenn der Kopf nicht mitmacht, brauch man auch die ganzen Mittelchen und Pflasterchen nicht. Es muss eine Erkenntnis her. Alles andere greift nicht.
Ich bin nach jahrzehntelangem Qualmen irgendwann morgens aufgewacht und in meinen Hirnwindungen blinkte eine Leuchtreklame mit der Aufschrift "Ab heute nicht mehr!". Aber solche Momente hab ich desöfteren....irgendwann mag ich nicht mehr und dann muss es weg.
Erina
Gespeichert

Es geht eben auch anders...schaut mich an!
beagletricolour
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antwort #10 am: 26. Juli 2011, 16:31:32 »

Ich stimme Calma da zu. Der Kopf ist das A und O. Ich war früher auch starke Raucherin (2 Schachteln am Tag). Dann fing ich an in Amerika zu studieren. Dort waren Raucher alles andere als beliebt - dort werden Raucher diskriminiert und da ich nicht am Rande der Gesellschaft stehen wollte hab ich mir gesagt, ich muß damit aufhören. Außerdem war ich nicht mehr fit etc. Also hab ich mich dazu entschlossen schluß zu machen. Ich habe Kaugummis gekaut und meditiert und irgendwann ist es mir tatsächlich gelungen aufzuhören.

Freunde von mir, die auch starke Raucher waren haben es mit Hypnose probiert und ich war total baff als sie mir erzählten, daß sie Zigaretten scheußlich finden. Hypnose hilft bei manchen Leuten. Ich weiß nicht was er ihnen in ihren Kopf eingeredet hat, aber bei den 2 hat es super geklappt.

Gespeichert
PetraWulf
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 3


« Antwort #11 am: 26. August 2011, 09:26:31 »

Ich beneide Euch gerade alle etwas, denn ich rauche leider noch. Aber den Tipp mit der Hypnose finde ich echt gut! Denn ich stimme auch zu, dass der Kopf das A und O ist. LG Petra
Gespeichert
lalife
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37


« Antwort #12 am: 20. November 2011, 22:14:49 »

Hast es schon mal ,it diesen elektrischen Zigaretten probiert... kann man glaub ich via ebay oder sonst wo online bestellen!
Gespeichert
lalife
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37


« Antwort #13 am: 08. März 2012, 16:47:16 »

viele Kaugummi kaufen und Lutscher... jedes mal dasst ein gusta für eine Zigarette hast schieb dir eins von beiden im Mund... Zwinkernd
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 9
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 4
Total: 4

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS