Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
19. Oktober 2017, 07:15:59

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
Autor Thema: Salz  (Gelesen 34225 mal)
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #15 am: 15. Februar 2003, 14:34:12 »

Hallo Mara,
schön, dass ich Dir helfen konnte :hallo:
Und ich hoffe natürlich, dass Du auch ohne ein Löffelchen Salz täglich weiter gut leben kannst :bia:
Schönes Wochenende
Angel95 :blauhupf:
P.S. Schön, dass Du Dich angemeldet hast :meeting:
Gespeichert
emu
Gast
« Antwort #16 am: 20. März 2003, 14:21:04 »

Hier eine kleine Excursion zum Thema Salz:

Der heutige Salzkonsum ist außerordentlich gesundheitsschädlich; denn die Industrie entzieht dem ursprünglichen Kristallsalz die essentiellen Mineralien und Spurenelemente. Übrig bleibt nur noch ein auf zwei Elemente reduziertes Kochsalz. In seinem Urzustand besteht das Salz aus 84 Elementen. Es sind genau die Elemente, aus denen unser Körper besteht. Unser Blut ist eine Kombination aus Wasser und Salz, das eben diese 84 Elemente enthält

Nahezu jeder Mitmensch leidet heute unter Salzmangel, obwohl die Menschen mit Kochsalz vollgestopft sind. Wie ist das zu verstehen?Wir benötigen täglich 0,2 Gramm Salz pro Tag und  leiden nahezu täglich unter Salzmangel.  Der durchschnittliche Salzverbrauch (wir sprechen hier vom Kochsalz) liegt bei ca. 15 Gramm täglich. Wir können jedoch – je nach Alter und Konstitution – nur etwa sechs Gramm Speisesalz über die Niere wieder ausscheiden. Für den Körper ist das Kochsalz ein hochgradiges Zellgift, das schnellst möglich wieder ausgeschieden werden muss.

Durch die permanente Selbstvergiftung mit dem Kochsalz sind die Ausscheidungsorgane permanent überfordert. Diese Behauptung stellt verständlicherweise die Frage „woher kommt eine so Menge an Kochsalz, wo ich doch selten den Salzstreuer nehme , um meine Speisen zu salzen“. Nun, die Frage ist relativ einfach zu beantworten. Fast jedem konservierten Erzeugnis ist Speisesalz als Konservierungsmittel zugefügt. Fertiggerichte, Suppen, Soßen, Chips in allen Produkten ist Speisesalz in nicht geringer Menge enthalten.

Der Körper muss das überschüssige Kochsalz unschädlich machen. Das geschieht, indem das Natriumchlorid (Speisesalz) von Wassermolekülen ummantelt und dadurch neutralisiert wird.
Das Wasser für diesen Vorgang stammt aus unseren Zellen. Der Körper muss demnach das wichtige Zellwasser opfern um das Natriumchlorid zu neutralisieren, die Zellen jedoch werden in ihrer Lebendigkeit eingeengt. Wir werden müde und sind erschöpft.

Die Folge dieses chemischen Vorgangs ist ein übersäuertes Gewebe und der Cellulite-Bildung sind Tür und Tor geöffnet. Für jedes Gramm Natriumchlorid benötigt der Organismus die 20fache Menge an Zellwasser. Ist die im Körper vorhandene Natriummenge trotzdem noch zu hoch, verbindet sich das Kochsalz mit den tierischen Eiweißen, die der Mensch über die Nahrung zu sich nimmt. Die durch diese Verbindung entstehenden Harnkristalle lagern sich gewöhnlich in den Knochen- und Gelenkbereichen ab. Die Folge sind Arthritis, Arthrose und Rheuma. Dieser Behelf schützt den Körper zwar kurzfristig vor irreparablen Schäden, langfristig findet jedoch eine permanente Selbstvergiftung statt. Wir züchten uns die Krankheiten heran.

Wenn man diese Zusammenhänge betrachtet fragt man sich mit Recht, warum die Industrie das für uns notwendige natürliche Salz chemisch verändert? Etwa 93% der weltweiten Salzproduktion wird von der Industrie genutzt, 6% werden als Konservierungsmittel verwendet. Allerdings kann zur Konservierung ausschließlich Natriumchlorid verwendet werden, die restlichen Elemente ( Ursprünglich sind es 84 ) werden dem Salz entzogen und gewinnbringend an die chemische und anderen Industrien weiterverkauft. Der Rest aus der Weltproduktion gelangt unter Einsatz von groß angelegten Werbekampagnen als Markensalz, Speisesalz, Tafelsalz oder Kochsalz in unseren Kochtöpfen. Dabei wird uns noch suggeriert, dass dieses Speisesalz gesundheitlich wertvoll sei, weil es – hochgiftiges - Jod und Fluorid enthält.

Außerdem enthält das Speisesalz eine Vielzahl an nicht deklarierungspflichtigen Konservierungsstoffen  (mindest 10 verschiedene anorganische Stoffe), sowie Aluminiumhydraxid, das die Streu- und Rieselfähigkeit verbessern soll. Aluminium ist ein Leichtmetall, das sich vor allem im Gehirn ablagert. Es wird vermutet, dass  Alzheimer darauf zurückzuführen ist. Durch erhöhte Mengen von Aluminium können Nervenleitbahnen nicht mehr überbrückt werden und der Denkvorgang wird dadurch unterbrochen. Dem natürlichen 84 Elemente-Salz ist es zuzuschreiben, dass in unserem Gehirn die natürlichen Denkvorgänge ablaufen.

Man sollte im Umgang mit dem Salz sehr vorsichtig sein, denn niemand weiß, wie es "in einem drinnen" aussieht. Salz kann sehr große Nierenprobleme auslösen, wie bei mir geschehen. Ich hatte nach einem Fußbad mit nur 4 Esslöffeln Ursalz über einen Zeitraum von 50 Minuten drei Monate lang Nierenprobleme.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag helfen konnte.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

E. Muthmann
Gespeichert
Webdance
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antwort #17 am: 08. November 2003, 14:04:44 »

Angel 95,

Du schreibst mir aus der Seele. Es ist unendlich schade, daß alle guten Sachen irgendwo auch Mißbrauch erfahren. Übertriebene Hoffnungen werden geweckt und nach dem "Aufwachen" ist das "Mittel der Wahl" plötzlich gar nichts wert.
Letztens habe ich auf einer Seite gelesen, daß das vielgerühmte und sauteure Himalajasalz gar nicht von dort stammt, da in diesen Regionen kein oder fast kein Salz abgebaut wird.
Weiß jemand, ob das stimmt? Wenn ja, wäre das ja wohl der Oberhammer an Geschäftemacherei  :motz:

LG Web
Gespeichert

*Freiheit ist der Atem des Lebens*
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #18 am: 08. November 2003, 15:36:51 »

Hallo Webdance!

Ach tut das gut  :lol:  :lol:  :lol: .

Leider habe ich auch schon gelesen, dass es da gar kein Salz geben soll...

Es ist so vieles Geschäftemacherrei, dass ich manchmal denke, dass man sich nicht wundern darf, dass alternative Medizin immer wieder in der Ecke der Scharlatane landet. Traurig, traurig, aber dafür gibt es ja u.A. diese Forum!

LG
Angelika :blauhupf:
Gespeichert
Webdance
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antwort #19 am: 09. November 2003, 10:39:55 »

Tja, so isses - aber wer in sich wirklich diesen gewissen Funken spürt, mehr wissen will, wen es drängt... der wird sich weiter informieren. Vielleicht nicht sofort, aber irgendwann wird demjenigen wieder etwas in die Hand fallen. Ich kenne diese "Zufälle" *smile*.

Ich nehme sowas immer als Hinweis, daß etwas eben erfahren werden soll und meistens greife ich dann auch zu und guck es mir an.
Auf Dauer abgeschreckt wird (vielleicht) nur, wer sowieso nicht wirkliches Interesse hat.

Jedenfalls ist es schon eine Form von Qualitätsprüfung, die jede/r zu vollziehen hat bei dieser Esoterikschwemme

LG
Web
Gespeichert

*Freiheit ist der Atem des Lebens*
Melli
Gast
« Antwort #20 am: 28. Dezember 2003, 20:35:10 »

Ich denke, jeder sollte mit solchen Sachen seine eigenen Erfahrungen machen. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

Ich bin über viele Umwege - wie das Schicksal so will - auf das Kristallsalz gestossen, und bis jetzt jedenfalls ziemlich begeistert. Ich habe schon immer Probleme mit meiner Haut gehabt. Trotz verschiedenen Cremes, Gesichtswässerchen oder auch mal gar nichts hatte ich immer ziemlich viele Pickel und trockene Haut. Ich habe mir gedacht, einen Versuch ist es wert, und habe meine Haut einmal am Tag mit der Kristallsalz-Sole eingerieben. Es ist tatsächlich besser geworden. Keine Pickel mehr, keine trockene Haut und das innerhalb 1-2 Wochen. Meine Tochter hat sehr sehr trockene Haut, nahe Neurodermitis da bin ich noch am testen mit Solebädern und Olivenöl.

Zu der Frage, woher das Salz im Himalaya stammt. Ich habe hier einen Text von einem Zertifikat für Natur-Steinsalz (Kristallsalz) aus Pakistan: "Wir bestätigen hiermit, dass das von uns angebotene Salz aus ca. 240 Millionen Jahren alten Salzlagen aus der Grenzregion Kaschmirs stammt. Die Salzlagerstätten entstanden im Rahmen der Himalaya-Gebirgsbildung durch natürliche Eintrocknung aus dem Urmeer". Hingeflogen bin ich aber noch nicht, um das zu kontrollieren  :wink: .

Angel 95, Du regst Dich über die hohen Preise für dieses Produkt auf, kaufst aber das Meersalz für 0,70 €/100 g. Das finde ich auch ziemlich teuer. Ich werde demnächst auch das Himalaya-Kristallsalz verkaufen, sobald die Ware bei mir eingetroffen ist und mein Verkaufspreis wird bei ca. 5,00 € / kg liegen  Lächelnd .

E-Mail: webmaster@basteln-mit-fun.de
Internet: www.basteln-mit-fun.de
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #21 am: 29. Dezember 2003, 10:45:12 »

Hallo Melli,
natürlich handelt es sich um einen Tippfehler :oops: ,es muss heißen 500g/0,70€, schon toll, dass es bis jetzt niemandem aufgefallen ist Lächelnd.
Zitat
Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

Da bin ich anderer Meinung, nur weil etwas *natürlich* ist, kann es sehrwohl auch schädlich sein :? . Und ein Mittel allein hilft nicht gegen alle Krankheiten dieser Welt (siehe auch Aloe, die man schon fast totredet, dabei hat sie ihre Berechtigung).
Das eine Solelösung bei Hautproblemen äußerlich gut wirkt, dass weiß ich schon aus Kuren an der See--->Salzwasser, aber eben auch nicht bei jedem und immer und es muss halt nicht dieses teure Zeugs zweifelhafter Herkunft sein!
Aber warum auch einfach, wenn´s kompliziert geht....
LG
Angelika :ukli:
Gespeichert
Ich
Gast
ich
« Antwort #22 am: 23. Januar 2004, 08:03:49 »

Das Thema kotzt mich an!!!!!!!!!!!  :x
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #23 am: 23. Januar 2004, 13:33:30 »

Hallo "Ich",
durch solche blöden Komentare wirds auch nicht besser!
Angelika
Ein Troll ist auch, wer sich nicht an die Nettikete hält...
Gespeichert
Marion
Gast
« Antwort #24 am: 23. Januar 2004, 13:57:02 »

Hallo,
ich möchte mal bestätigen, was du geschrieben hast.
Wenn es nicht die Notwendigkeit gäbe, immer wieder mit neuen Produkten Geld zu verdienen (unser Wirtschaftssystem funktioniert nun mal nur mit "Wachstum"), würden wir nicht immer wieder diese Vermarktungsprobleme haben. Aber das ist in der Nicht-Alternativmedizin, sagen wir mal in der vorherrschenden Medizin, ganz genau so. Mit Apparaten z.B., mit Medikamenten, die eigentlich völlig überflüssig sind und die Wirkstoffe nur etwas umgeändert sind, mit Prothesen von Organen, die man plötzlich austauschen kann, usw.
Die Diskussion ist eigentlich sehr interessant!
Viele Grüße
Marion
Gespeichert
fxpferd@arcor.de
Gast
« Antwort #25 am: 19. März 2004, 16:19:34 »

Zum Thema Himalaya Salz !
Ich habe mich beruflich 6 Jahre in Pakistan aufgehalten und gab meinen
2 Pferden das Salz vom einheimischen Markt es waren unförmige Brocken
wie sie manchmal auch für Lampen Verwendung finden.
Im Haushalt verwendete ich deutsches jodiertes Speisesalz, was viel teurer war.Das lokale Salz kam aus den Mienen bei Jhelum ca. 80 km von Islamabad und wird aus engen Stollen gehauen eine Hundearbei. Die Menschen dieser Gegend (Saltrange genannt ) sind sehr arm und stellen
seit Jahrhunderten Nachschub für das Militär.
Wenn diese Menschen vor Ort einen Anteil vom Mehrpreis bekämen das wäre gut aber der Gewinn geht in die Tasche von bestimmten Händlern
und ob das Salz so viel besser ist kann ich nicht bestätigen.
Allerdings verwende ich hier in Deutschland unjodiertes Salz denn überall ist Jod in den Nahrungsmitteln (in Deutschland )drin.   mfg  fxpferd
Gespeichert
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 5
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 4
Total: 4

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS