Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. November 2017, 19:21:22

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Homöopathie für leicht erhöhten Cholesterin Werte?  (Gelesen 4161 mal)
lalife
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37


« am: 09. Mai 2014, 14:24:11 »

Ich weiss nicht ob es Leute hier im Forum gibt die einen leicht erhöhten Cholesterin Wert haben, aber wenn ja, wäre ich sehr dankbar wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet!
Mein Arzt hat mir letzter Woche gesagt das meine Werte leicht erhöht sind und da habe ich dann mit der Recherche begonnen.  Angeblich gibt es ein paar Pflanzen die sehr behilflich sein können im Kampf gegen Cholesterin. Erstens - Roter Hefereis hemmt das Körpereigene Enzym HMG-COA Reduktase, das für die Bildung von Cholesterin im Körper entscheidend ist. Dann, Berberin sorgt dafür dass die Leber vermehrt Cholesterin aus dem Blut aufnimmt und gleichzeitig hemmt es die Bildung von Fettsäuren, die weiter in Triglyceride eingebaut werden. Das sind die wichtigsten zwei Pflanzen arten die ich gefunden habe. Jetzt ist die Frage ob es etwas gibt, ein Homöopathisches Präparat wo die beiden vorkommen? Kennt sich da jemand aus?
Gespeichert
Armina22
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 14


« Antwort #1 am: 22. Mai 2014, 22:40:03 »

Hallo,

ich muss grad etwas schmunzeln, du erinnerst mich grad an mich selbst. Ich such auch erst nach den passenden natürlichen Wirkstoffen und dann frag ich mich, ob es die nicht auch fix und fertig verarbeitet in einem Produkt gibt, oder ob ich jetzt irgendwo Blätter sammeln muss (in meinem Fall Birken- und Mateblätter)...

wie hoch ist denn dein Wert ca.? Muss man da schon wirklich etwas tun? Wenn er nur ganz leicht erhöht ist, könntest du dass vielleicht mit irgendeiner Ernährungsumstellung und viel Bewegung in den Griff bekommen. Hast du da schon deinen Arzt gefragt?

Die beiden Inhaltsstoffe du du genannt hast wären zB im Armolipid Plus drinnen, das habe ich auch zuhause. Frag am besten mal deinen Arzt, ob das was für dich wäre.
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 11
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 9
Total: 9

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS