Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
13. Dezember 2017, 00:30:28

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: 1 [2] 3
  Drucken  
Autor Thema: Die Öl-Zieh-Kur  (Gelesen 79169 mal)
Anonymous
Gast
« Antwort #15 am: 12. Juni 2003, 17:24:12 »

Hallo.

Hallo, mein name ist danny. Ich bin 19 Jahre alt und bin eher zufälligauf diesen Thread gestoßen.
Ich habe erst gestern von meiner Freundin erfahren, daß man durch zähneputzen mit öl weißer zähne bekommen kann.
Ich wollte mich mal kundig machen ob da was dran ist und bin hierher gekommen.
Ich habe nach dem lesen dieses threads sofort meine erste öl-zieh-kur hinter mich gebracht. war garnicht so anstrengend. geht nur tierisch auf die gesichtsmuskulatur Smiley
Jedenfalls fühlt sich nach dem zähne putzen danach der mund schonmal sehr angenehm hygienisch rein an. keine raue zunge, merkwürdige beigeschmäcke oder ähnliches. ist eigentlich eine ideale ergänzung zum zähneputzen. ich werde die kur jetzt täglich wiederholen und mal sehn was rauskommt.
Ich bin nämlich leidenschaftlicher raucher und kaffetrinker.
Was mich ebenfalls verblüfft hat, ist das es gegen akne helfen soll.
Ich bin eins der armen schweine bei denn das chronisch ist. ich hab alles ausprobiert ich werde sie nicht los.
Naja, mal sehn was das öl-ziehen bringt.
Ich bin einfach mal zuversichtlich.
Wenn sich etwas grandios positives ergibt werde ich es euch wissen lassen.

Dann drückt mir mal die daumen für glatte babyhaut und weiße zähne!  :wink:
Gespeichert
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« Antwort #16 am: 12. Juni 2003, 21:42:39 »

Hallo Danny,

freut mich, das Du hierher gefunden hast. Klar, das ich Dir die Daumen drücke und hoffe, das du Dich mal wieder mit einem Ergebnis hier zurückmeldest... Lächelnd

Was hast Du denn bisher schon gegen die Akne unternommen? Vielleicht fällt mir noch etwas ein...

Ursula
Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
Anonymous
Gast
« Antwort #17 am: 13. Juni 2003, 16:30:07 »

Ach, ich hab schon sämtliches versucht:

Handelsübliche gesichtwasser sämtlicher firmen.
ich wasch mir mind. 6mal täglich das gesicht
(erst mit warmen wasser zum reinigen der poren, dann mit kaltem damit sie sich schließen)
ich habe peelings probiert (einige schlugen etwas an aber der erfolg über längeren zeitraum war nicht berauschend)
Ich benutze ausserdem noch teebaumöl zum reinigen und desinfizieren undbenutze ringelblumencreme/-salbe nach dem waschen.
also hoffe ich mal das die öl-zieh-kur additional zu all dem vielleicht etwas bewirkt.
Es ist ja nicht so daß es sich nicht verbessert hätte, aber ich bin noch nicht mit dem ergebnis zufrieden, denn es steht in keinem verhältnis zum aufwand mit dem ich meine gesichtspflege betreibe.
Aber vielleicht weißt du ja noch etwas was ich probieren könnte, man weiß ja nie: wunder geschehen immer wieder!  Lächelnd

mfG
Danny
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #18 am: 14. Juni 2003, 13:32:24 »

Hallo Danny,
was Du auch mal versuchen könntest ist Aloe Vera-Gel, aber bitte nicht eine von diesen Cremes, die man überall mehr oder weniger agressiv angeboten bekommt, sondern am allerbesten das von einer echten Pflanze. Einfach ein Blatt abschneiden und das glibbrige  :spot: Gel aufs gereinigte Gesicht verteilen (am besten Abends, da man schon mal grün im Gesicht wird   :zwinker: :clowm: ), so ein Blatt hält sich ein paar Tage im Kühlschrank. Wenn man sich das Gesicht mit einem kleinen Bürstchen reinigt, spart man sich das Geld für die Peelings, es reicht eine milde Waschlotion!
Leider braucht man auch für diese Methode Zeit und Disziplin, aber es wirkt, wenn man´s konsequent durchhält.

Zum Ölziehen wollte ich ja auch noch mal schreiben :embarrassed: , habe ich etwas verbummelt.
Also, es hat wunderbar geholfen, leider bin ich etwas davon abgekommen (längerer Verwandtenbesuch, stressige Tage etc.) so dass mein Zahnfleisch z.Z. wieder heftig entzündet ist und ich auch am 25.6. und am 2.7. eine Behandlung vor mir habe :tear: , ich lasse meine Zähne und die Taschen gleich mit Ultraschall reinigen und hoffe, dass ich dann mit Hilfe des Ölziehens und strenger Zahnhygiene etwas mehr Ruhe habe, als nur drei Jahre bis zur nächsten Behandlung....
Es müsste noch ein Mittel geben, für mehr Disziplin :unknown: , denn es ist schon teilweise recht schwierig so alles, was gut für die Gesundheit und die Schönheit ist zu befolgen:
Gesicht morgens und abends reinigen (nicht nur waschen!!) Creme oder Aloe auftragen, ein paarmal die Woche Masken für Haut und Haare, 2x15 Minuten Ölziehen, 2x15 Minuten Chi-machine plus jeweiliger Ruhephase usw. usw. und ich bin noch nicht einmal berufstätig :motz:   :hallo:
LG
Angelika :blauhupf:
Gespeichert
lili
Gast
« Antwort #19 am: 23. Juni 2003, 20:51:37 »

hallo!

ich habe auch noch einen tipp wegen der akne: schüssler-salze. ich habe seit beginn der pubertät (bin jetzt 25) massive hautprobleme gehabt. selbst in guten zeiten (wenn ich nicht allzu viele große entzündungen im gesicht hatte) war meine haut so unrein, dass ich manchmal dachte, ich habe keine einzige pore, die nicht verstopft ist.

ja, und dann bin ich im letzten herbst auf schüssler-salze gestoßen - ich bin begeistert!!! sie sind homöopatische mittel, die rezeptfrei in der apotheke erhältlich sind. man kauft sie in tabletteform und kann sie entweder lutschen oder in einem glas wasser auflösen und dieses getränk dann langsam über den tag verteilt trinken. die flüssigkeit sollte man vor dem schlucken einige zeit im mund behalten, da die wirkstoffe über die mundschleimhaut aufgenommen werden. es sind insgesamt 12 verschiedene salze, für fettige unreine haut ist vor allem die nr. 9 hilfreich. es lohnt sich aber, sich mal allgemein über die wirkstoffe zu informieren, da man so am besten herausfinden kann, welche salze auf einen selbst passen. eine recht aufschlussreiche internetseite ist www.schuessler-mineralstoffe.at.

nachdem ich die salze ca. drei monate genommen hatte, begann sich meine haut zu lichten. jetzt, sieben monate später, bin ich fast vollständig von jeglichen hautunreinheiten befreit. und es wird noch jeden tag besser! ich hätte nie geglaubt, dass ich mal eine solche haut haben könnte! ich wünsche auch dir viel erfolg damit!

viele grüße!

lili

p.s. bei schlechtem zahnschmelz etc . helfen die salze auch (nr. 1)



Zitat von: "Anonymous"
Ach, ich hab schon sämtliches versucht:

Handelsübliche gesichtwasser sämtlicher firmen.
ich wasch mir mind. 6mal täglich das gesicht
(erst mit warmen wasser zum reinigen der poren, dann mit kaltem damit sie sich schließen)
ich habe peelings probiert (einige schlugen etwas an aber der erfolg über längeren zeitraum war nicht berauschend)
Ich benutze ausserdem noch teebaumöl zum reinigen und desinfizieren undbenutze ringelblumencreme/-salbe nach dem waschen.
also hoffe ich mal das die öl-zieh-kur additional zu all dem vielleicht etwas bewirkt.
Es ist ja nicht so daß es sich nicht verbessert hätte, aber ich bin noch nicht mit dem ergebnis zufrieden, denn es steht in keinem verhältnis zum aufwand mit dem ich meine gesichtspflege betreibe.
Aber vielleicht weißt du ja noch etwas was ich probieren könnte, man weiß ja nie: wunder geschehen immer wieder!  Lächelnd

mfG
Danny
Gespeichert
Karina
Gast
« Antwort #20 am: 04. Juli 2003, 09:10:49 »

Hallo, bin gerade auf Euer Forum gestoßen. Ich ziehe schon seit über 3 Jahren regelmäßig mit dem Sonnenblumenöl und bin begeistert. Mein Zahnarzt hatte mir dazu geraten und ich habe es ausprobiert. Mein Zahnfleisch wurde viel besser, evtl. Entzündungen und Schwellungen sowie Rötungen sind seitdem weg, manche Zähne wurden sogar wieder richtig fest! Außerdem habe ich auch so gut wie keinen Zahnstein mehr. Seitdem hatte ich auch keine Halsschmerzen mehr und war auch bis auf einen kleinen Schnupfen nicht großartig erkältet! Aber ist ja auch kein Wunder, sämtliche Schlackenstoffe und Bakterien werden ja ans Öl gebunden und ausgespuckt.

Ich kann das Ölziehen auch nur empfehlen.
Davon gehört hatte ich allerdings schon vor ca. 10 Jahren, Frau Dr. Veronika Carstens hat in ihrer Zeitschrift (den Namen weiß ich im Moment leider nicht)  davon geschrieben, weil sie es aus Rußland mitgebracht hatte. Dort machen sie es schon seit Jahrhunderten.

Grüße von Karina
Gespeichert
Minda
Gast
« Antwort #21 am: 05. Juli 2003, 11:58:06 »

Hallo!

Ich habe hier vor einigen Tagen von der Öl-Zieh-Kur gelesen. Zwar hatte ich irgendwann schon mal davon gehört, hatte es aber irgendwie wieder vergessen. Jedenfalls wollte ich nur sagen, dass ich gerade die schlimmste Blasenentzündung meines Lebens hatte (hatte öfter schon mal eine, aber nie sonderliche Probleme damit gehabt). Nun habe ich vor drei Tagen mit der Öl-Zieh-Kur begonnen, da diese ja auch gegen Entzündungen im Unterleib helfen soll. Und tatsächlich, heute bin ich fast wieder kuriert! Und ich schleppe das jetzt schon seit ca. zwei Wochen mit mir rum, ohne das eine Besserung eingetreten wäre. Ich finde es großartig und liebe außerdem das super-saubere Gefühl im Mund, das man nach dem Ölziehen hat. Danke für den tollen Tip, den ich nur jedem weiterempfehlen kann. Ich werde jetzt auf jeden Fall erstmal damit weitermachen! Wer weiß was für Keime ich sonst noch mit mir rumschleppe... Also: Ich bin  :bindafür:

Grüße!

Minda

P.S. Natürlich ist gerade bei Blasenentzündung auch unersetzlich, dass man viel trinkt (habe ca. 5 Liter am Tag getrunken) und es warm hält (Wärmflasche!). Das zusammen mit einem Blasentee und der Öl-Zieh-Kur ist unschlagbar! Juchuuuu!
Gespeichert
Dette
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37



« Antwort #22 am: 27. August 2003, 17:51:48 »

Hallo Angel,

gehört zwar nicht zur Öl-Zieh-Kur, aber einen Tipp zur Zahnpflege. Seit 3 Jahren benutze ich eine elektrische Zahnbürste und habe seitdem keinen Zahnstein mehr. Mein Zahnarzt kann es selbst nicht glauben. Die Kur mache ich auch  seit ein paar Tagen. Immer frühmorgens während des Abwaschens.

Liebe Grüße

Dette
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #23 am: 31. August 2003, 12:39:45 »

Hallo Dette,
wohl denen, die keine Spülmaschine haben Zunge , die haben immer mal wieder Zeit zum Nachdenken und Meditieren (nein, nein, ich *liebe* und brauche meine "Minna").
Ich hatte vor ca. 4 Wochen meine Paradontose-OP per Ultraschallbad (ist gründlicher als die Kratzmethode, wobei einem das Kratzen nicht ganz erspart bleibt :pale: ), seit einer Woche ziehe ich auch wieder Öl und hoffe, dass im Oktober bei der Nachuntersuchung Erfolge zu sehen sind Schockiert .
Eine elektrische Zahnbürste benutzen wir alle drei seit ca. 3 Jahren, leider haben mein Mann und ich doch immer wieder noch ein bischen Zahnstein, allerdings kann ich nicht sagen, wie lange ich früher zum Zahnsteinbilden gebraucht habe, denn ich war davor ewige Zeiten nicht beim Zahnarzt :unknown: .
Mein Doc meinte, dass allerwichtigste ist die Reinigung der Zahnzwischenräume mittels kleiner Bürstchen, denn da entstehen die meisten Entzündungen.
LG
Angelika :blauhupf:
Gespeichert
Dette
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37



« Antwort #24 am: 31. August 2003, 12:44:00 »

die meisten meiner Zahnzwischenräume sind so eng, dass ich auch mit den dünnsten Bürstchen nicht dazwischen komme. Da bleibt dann nur noch Zahnseide, obwohl ich die Bürstchen lieber nehme, wenn sie denn passen.

Dette
Gespeichert
flusim
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 1


« Antwort #25 am: 22. Oktober 2003, 19:17:58 »

Hallo !

Ich kann Ihnen ein tolles Zahnöl empfehlen !
Wie wirkt das Zahnöl: Man hat ein total anderes Mundgefühl, die Zähne sind wirklich ganz glatt.
Sie sind sauber und der Zahnstein pröckelt ab. Das Zahnfleisch festigt sich und die Parodontose geht zurück. Es wirkt keimtötend,wundheilend,blutstillend,reinigt sauber. Man hat keine Beläge mehr, da in dem Öl keine Schleifkörper vorhanden sind.
Anwendung: Einige Tropfen auf die feuchte Zahnbürste geben.
                   Raucher und Teetrinker könne einmal pro Woche eine
                   Zahnpaste verwenden wegen der starken Beläge.
Tip, wie man Zahnpasta vermeiden kann: Luvos Heilerde in der Apotheke besorgen. Die feuchte Zahnbürste in die Heikerde tauchen. Anschließend einige Tropfen Zahnöl draufgeben und die Zähne putzen. Schmeckt nicht besonders gut aber die Mundflora wird dafür nicht zerstört.

Gruß
Holger Krause
Gespeichert

Wellness Agentur
02337/474839
0178/9188983
Bleib.Gesund@web.de
Silvia
Administrator
Super User
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 115



WWW
« Antwort #26 am: 22. Oktober 2003, 20:53:30 »

Hallo Holger,

Zitat von: "flusim"
Hallo !

Ich kann Ihnen ein tolles Zahnöl empfehlen !
Wie wirkt das Zahnöl: Man hat ein total anderes Mundgefühl, die Zähne sind wirklich ganz glatt.


Ihr Tip hoert sich wirklich interessant an, wo bekomme ich denn dieses Zahnoel und vor allem wie heisst es ?

Viele Gruesse
Silvia
Gespeichert
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« Antwort #27 am: 28. Oktober 2003, 12:32:06 »

Hallihallo,

weitere Infos zur Ölziehkur gibt es hier im Forum auch unter diesem Link:

http://www.wellness-portal.info/phpbb/viewtopic.php?t=139

Ursula
Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
tom
Gast
« Antwort #28 am: 03. Januar 2004, 16:08:47 »

Immer wieder lese ich in diesem (oder anderen Foren), dass z.B. das Ölziehen bei vielen bzw. den meisten hilft, aber bei dem einen oder anderen überhaupt nicht anschlägt - und deswegen nichts taugt. :flop:

Haben sich diese Leute eigentlich mal gefragt, wie ein Vorgang oder ein Mittel (von außen) helfen soll, wenn´s von innen heraus nicht stimmt? :gruebel:

Viele sind (obwohl sie selbst glauben, sie würden sich "gesund" ernähren) hoffnungslos übersäuert, nehmen dies oder jenes, um die Symptome zu bekämpfen und tun letzlich nichts anderes, als daran herumzudoktorn.  :stop:

Dann tun sie dies auch nur eine Zeitlang und nicht konsequent genug, wundern sich, wieso andere positiv berichten und setzen dann negativ Berichte ab, die andere davon abschrecken, das auszuprobieren, was vielleicht "die perfekte Lösung" wäre. :box:

Ölziehen ist klasse - selbst wenn man sich an den Geschmack erst gewöhnen muß!  :bindafür:

Nch dem Ausspucken und Ausspülen des Mundraumes mit einem Zahnöl die Zähne putzen ist ideal, weil man damit den Mundraum ohne kratzende Putzkörper und ohne synthetische Zusätze antibakteriell behandelt und ph-neutral pflegt :gut:

Tom

von der
trends+wellness GbR

http://members.ebay.de/aboutme/wellness-wolf
Gespeichert
Dette
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37



« Antwort #29 am: 03. Januar 2004, 17:07:34 »

Hallo Tom,

du schreibst:

Haben sich diese Leute eigentlich mal gefragt, wie ein Vorgang oder ein Mittel (von außen) helfen soll, wenn´s von innen heraus nicht stimmt?

Da stimm ich dir vollkommen zu. Inzwischen bin ich der Überzeugung, wenn man durch falsche Ernährung den Körper ruiniert, kann man außer, die Ernährung zu ändern, nur rumdoktern.

Meine schlechten Zähne kommen auf jeden Fall von falscher Ernährung, denn ich habe sie mein Leben lang sehr gut gepflegt.

Nun bin ich auf Rohkost umgestiegen, womit ich mein Zähne natürlich nicht mehr retten kann, aber sicher andere viele Dinge.

Gruß

Dette
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 8
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 8
Total: 8

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS