Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
12. Dezember 2017, 05:24:54

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Reinigungsverfahren  (Gelesen 11253 mal)
Susi
Super User
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 116



WWW
« am: 23. März 2003, 14:50:12 »

Mundspülung

Regelmässige Mundspülungen kräftigen das Zahnfleisch und erhöhen die Widerstandskraft des Mund-Rachen-Raumes gegen Infektionen.Besonders zu empfehlen bei Karies und Paradontitis.Sie werden mit gereiftem Sesamöl durchgeführt.
Man nimmt etwa 1 Eßl. zimmerwarmes gereiftes Sesamöl in den Mund und saugt dieses 2-3 Minuten zwischen den Zähnen durch und gurgelt damit.Dabei lösen sich im Öl Giftstoffe aus der Mundhöhle und können mit diesem ausgeschieden werden.Nach Belieben wiederholt man den Vorgang nochmals mit frischem Öl.

TIP :

Eine Spülung mit Speisesenföl empfiehlt sich bei Wunden im Mundraum.Das Senföl reinigt die Wunden und fördert die Selbstheilungskräfte im Mund.
Man mischt das Senföl zu gleichen Teilen mit abgekochtem,auf Zimmertemperatur abgekühltem Wasser und einer Prise Salz.Damit spült man die Mundhöhle täglich aus.Die Spülung sollte 10-20 Minuten dauern.
Gespeichert

Der Mensch strebt danach,das Leben außerhalb seiner selbst zu finden,
und begreift nicht,daß das Gesuchte in ihm selber liegt.


Mfg Susi
Susi
Super User
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 116



WWW
« Antwort #1 am: 23. März 2003, 15:00:37 »

Reinigung der Zunge

Die Geschmackswarzen(Papillen) stehen über Reflexe  in engem Zusammenhang mit der Verdauung der Nahrung.Deshalb ist es wichtig,auch sie zu reinigen.Ist die Zunge belegt,sind die Geschmackswarzen mit einer Schleimschicht überzogen und das Aroma der Speisen kann nicht richtig wahrgenommen werden.Die Folge davon ist eine geringere Speichelproduktion und dadurch eine schlechte Verdauung.Außerdem verursacht eine belegte Zunge oft schlechten Atem.

Und so wird es gemacht :

In Indien verwendet man spezielle Zungenschaber aus Holz(tongue-scraper).Statt dessen ist auch ein Löffel geeignet.Die gewölbte Seite nach oben drehen und mit der Kante die Zunge sanft schaben.Von hinten nach vorne gegen die Zungenspitze schaben.Dann die Zunge von links nach rechts schaben und umgekehrt.Den Mund ausspülen und den Löffel abspülen.

TIP :
Die Zungenreinigung morgens an das tägliche Zähneputzen anschließen.
Gespeichert

Der Mensch strebt danach,das Leben außerhalb seiner selbst zu finden,
und begreift nicht,daß das Gesuchte in ihm selber liegt.


Mfg Susi
Susi
Super User
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 116



WWW
« Antwort #2 am: 23. März 2003, 15:12:56 »

Nasendusche

Die empfindliche Nasenschleimhaut wird mit der Nasendusche gründlich gereinigt.Dabei wird die Durchblutung der Nasenhöhlen verbessert.

TIP :
Eine gute Vorbeugung gegen Schnupfen und Stirnhöhlenkatarrh.

So wirds gemacht :

Eine Schale mit lauwarmen,angekochten Wasser bereitstellen,ein gestrichenen Teelöffel Salz darin auflösen.Die Schale waagerecht halten und die Nasenflügel ins Wasser tauchen.Mit der Stimmritze hinten im Schlund eine kleine Pumpbewegung ausführen.Nach einigen Pumpbewegungen wird der Salzgeschmack in der Kehle wahrnehmbar.Darauf achten,daß gleichzeitig mit dem Wasser keine Luft in die Nase gelangt.Dann einige Sekunden den Atem anhalten,dabei die Nasenflügel noch ins Wasser halten.Anschließend das Wasser aus der Nase abfließen lassen.Den Vorgang 3 mal wiederholen oder nach Belieben auch öfter.Mit hängendem Kopf ein paarmal stark ausatmen,dabei abwechselnd ein Nasenloch zudrücken.So kann das Gganze Wasser ablaufen.Regelmäßig anwenden.

Quelle : Ayurveda Gesundheits-Bibliothek
Gespeichert

Der Mensch strebt danach,das Leben außerhalb seiner selbst zu finden,
und begreift nicht,daß das Gesuchte in ihm selber liegt.


Mfg Susi
Susi
Super User
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 116



WWW
« Antwort #3 am: 27. Juni 2003, 14:38:29 »

Reibemassage
Diese Ganzkörpermassage wird trocken mit Handschuhen aus Rohseide durchgeführt.Die Handschuhe bekommt man in medizinischen Fachgeschäften.
Die trockene Reibemassageist kreislauf-und stoffwechselanregend,weshalb sie besonders morgens nach dem Aufstehen wohltuend ist.Sie stimuliert das Bindegewebe und hilft gegen Morgensteifigkeit.Sie ist besonders empfehlenswert bei trägem Stoffwechsel,Neigung zu Übergewicht und Cellulitis und hilft jedem Murgenmuffel mit nur geringem Aufwand schnell und zuverlässig auf die Beine.
Direkt nach dem Aufstehen etwa 3-4 Minuten durchführen.
Massiert wird mit dem Handschuh,an Armen und Beinen mit langen Strichen auf - und abwärts.Die Gelenke mit kreisenden Bewegungen massieren.
Man beginnt mit wenigen Strichen 10-20 je Körperregion und steigert die Strichzahl bis auf 30-40 innerhalb eines Monats.
und so wirds gemacht:
Der Kopf wird ausgespart,die Massage beginnt am Nacken.Massiert wird vom oberen Rücken vom Nacken aus nach unten sowie Ober-und Unterarme mit kräftigen Strichen.Schulter-,Ellbogen-,Hand und Fingergelenke werden kreisend und etwas sanfter massiert.
Die Brust wird quer in kräftigen Streichbewegungen massiert,dabei den Herzbereich und Brüste aussparen.
Den Bauch auch mit kräftigen Strichen massieren,sowohl quer als auch von oben nach unten.
Die Hüftgelenke werden mit kreisenden Bewegungen massiert.
Ober-und Unterschenkel mit kräftigen Streichbewegungen behandeln,ebenso die Füße.Kniegelenke und Knöchel in kreisenden Bewegungen lockern.
Quelle : Kleine Gesundheits-Bibliothek
Trautwein Ratgeber-Edition
Gespeichert

Der Mensch strebt danach,das Leben außerhalb seiner selbst zu finden,
und begreift nicht,daß das Gesuchte in ihm selber liegt.


Mfg Susi
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #4 am: 27. Juni 2003, 15:54:14 »

:lol:
Liebe Susi & Ayurveda Freunde,

die Massagehandschuhe nennt man Garshan, und werden aus reiner Rohseide (wie Du schon sagtest) gemacht. Diese Art der Massage empfiehlt man den sogenannten Kapha-Typen; das heißt, wenn mann/frau folgende Merkmale hauptsächlich besitzt: Helle und leicht fettige Haut, weiches & krätiges Muskelgewebe, kräftiges und gelocktes Haar, ein realtiv ruhiges und besonnenes Gemüt, manchmal auch etwas zu träge. Geduldig im Wesen und sehr ausdauernd etc.
Auch bei der "Orangenhaut"/Zellulitis" ist diese Art der Massage mit den Garshnhandschuhen angebracht!
Die guten Ayurveda Kapha Massagehanschuhe gibts auch bei mir, in unserem Ayurveda Kosmetikshop:
www.maha-lakshmi-ayurveda.com & dort gehe man in den Kosmetikshop!
Es ist das Produkt Nr. 5.
Mit freundlichen Grüßen Euer

Frank W. Lotz
Maharishi Ayurveda Experte & Autor
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Hans-Jörg
Gast
« Antwort #5 am: 24. Oktober 2003, 12:47:47 »

Schade schade, daß solche gutgemeinten Foren immer wieder zu Werbezwecken mißbraucht werden.
Bei mir allerdings erzielen solche Werbe-Eintragungen immer den gegenteiligen Effekt, das bedeutet, ich suche meine ayurvedischen Produkte dann woanders.
Gruß
Hans-Jörg
Gespeichert
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2003, 10:07:05 »

:oops: Interessant ist nur, dass meine Beiträge, mit die beliebtesten hier bei uns sind!
2000 Anklickungen und mehr....
No comment !
Hans Jörg
Welchen Autor und Ayurveda Experte kennst Du, der so frei, sein Wissen zur Verfügung stelllt!
Blessings to all mankind on this very Holy day of DIPAVALI-Das Fest
 der Liebe und des Lichts. Maha-Lakshmi Puja
Frank Lotz
Bestseller Autor und Freund der Veden

P.S. Mittlerweile sind es schon ca. 10000 Anklickungen, mein Lieber!!!
Istwert:  9. August 2005
 :lol:
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2003, 10:40:59 »

Im Gegenteil, heute muß man für fast alles bezahlen. Das was ich hier mit Freude weitergebe, ist schon ein bedeutender Teil von "Himmlisch Kochen..."; laut Rezension bei amazon.de, der Mercedes unter den Ayurveda Kochbüchern! Hier im Forum habe ich auch gute Freunde gefunden, wenn auch aus der Ferne, liebe S.B.
Bevor ich hier ins Forum ging, war die Sparte "Ayurveda" gering beachtet,
zu unrecht! Nun ist es in unserem gemeinsamen "Wellness-Forum" Spitze bei den Besuchern! Natürlich hat es bestimmt einige inspiriert "mein" Vedisches Buch zu kaufen, ist das denn unrüchig? Liebe Freunde, es wird mir eine Freude sein, weiter das uralte und doch so junge Wissen der Veden frei zur Verfügung zu stellen.
Herzlichst euer Frank Lotz
Pionier für eine bessere, liebenswertere, gesündere & friedvolle Welt voller Freude & Freunde! :lol:
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 7
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 6
Total: 6

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS