Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
17. Oktober 2017, 13:40:34

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: 1 [2] 3
  Drucken  
Autor Thema: Kräuter-u. Gewürzkunde - Ayurvedisch  (Gelesen 69789 mal)
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #15 am: 06. September 2007, 14:43:46 »

Kardamom:
. Kardamom (Ela oder Elaichi)
Anbaugebiete: Indien und Sri Lanka
Sanskritname (Ela oder Elaichi)
Kardamon, lat. Eletteria cardamomun gehört zur Gattung der Ingwergewächse und ist eine schilfartige Staude, die an der indischen Malabarküste beheimatet ist. Hier wächst der beste Kardamon, der grüne Malabar-Kardamon. Die dunklen Sa-men sitzen in einer dünnen grünen papierartigen Kapselfrucht. Kardamon ist ei-nes der teuersten Gewürze, nur Safran und Vanille sind teurer. Es gibt zwar auch sogenannten braunen Kardamon. Er ist jedoch nicht echt und kommt weder im Geschmack noch in der Heilwirkung dem grünen Kardamon nahe. Kardamon wird schon seit Jahrtausenden in Indien als Gewürz und Heilmittel verwendet und verbreitete sich sehr schnell in den anliegenden Ländern.
Kardamon hat ein überaus feines und charakteristisches Aroma. Er schmeckt süß-lich, kräftig, leicht bitter herb und erinnert ein wenig an Eukalyptus. In arabi-schen Ländern wird er benutzt, um den Kaffeegeschmack zu verfeinern. Interes-santerweise wird die Wirkung von Kaffee auf die gesamte Physiologie besser, wenn man dem gekochten Kaffee zwei Messerspitzen. frisch gemahlenen Karda-mon pro Tasse zufügt.
Kardamon hat einen positiven Einfluß auf den Herzmuskel und hilft, den Herz-rhythmus zu stabilisieren. Desweiteren stärkt er Agni und ist gut bei nervösen Verdauungsbeschwerden.Er neutralisiert Toxine im Magen, reduziert die Magen-säure und wirkt Blähungen entgegen. Weiterhin stabilisiert er das Kreislaufsys-tem. Hormonhaushalt und Stoffwechsel werden angenehm angeregt. Kardamon ist auch ein Gehirntonikum und bringt geistige Klarheit. Er hilft, ein gutes Ge-dächtnis zu erhalten und fördert die Lebensfreude, indem er trübe Gedanken ver-scheucht.
Gemahlener Kardamon paßt sehr gut zu allen Süßspeisen, Obstkompotten und süßlichen Soßen. In der Weihnachtsbäckerei ist Kardamon nicht wegzudenken. Außerdem passt er gut zu Süßspeisen, die aus Milchprodukten gemacht werden. Auch der Geschmack von Gemüsesorten wie Blumenkohl, Fenchel sowie von einigen Dhalgerichten wird durch Kardamon verfeinert. Er ist auch Bestandteil in vielen Currymischungen. Ich selbst benutze Kardamon für alle Süßspeisen, Chut-neys und süße Lassis.
Kardamon gilt als eines der sattvischsten Gewürze überhaupt. Er regt ganz zart, schon durch seinen wunderbaren Duft, auf angenehme Weise das Verdauungsfeu-er an, ohne Pitta aus dem Gleichgewicht zu bringen.
Vata harmonisierend
Pitta zart anregegend und trotzdem das Pitta nicht erhöhend
Kapha reduzierend.
Auszugsweise aus meinem Buch:
"Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda. Ein ayurvedisches Kochbuch mit ausführlichem Kräuter- und Gewürzteil."
Copyright
Frank Lotz
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Nele
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 8


« Antwort #16 am: 06. September 2007, 17:43:58 »

Genial, vielen herzlichen Dank! Bisher verwendete ich ihn nur im Kaffe und bei einigem Weihnachtsgebäck, aber die Anwendungsmöglichkeiten sind ja anscheinend sehr sehr vielfältig; Werde es auf jeden Fall ausprobieren; danke für die superschnelle Antwort!
Grüsse aus Ostfriesland,
Nele
Gespeichert
Silvia
Administrator
Super User
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 115



WWW
« Antwort #17 am: 06. September 2007, 20:44:17 »

Das freut mich Nelle! Werde ich Heute noch machen! Ciao
Frank Lotz

Lieber Frank, auch hwenn etwas Offtopic, ich freue mich sehr dich hier wieder zu lesen, wir haben Dich schon sehr vermisst.

LG
Silvia
Gespeichert
Nele
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 8


« Antwort #18 am: 07. September 2007, 13:54:58 »

Hallo Frank,
ich erhalte leider immer eine Fehlermeldung, wenn ich direkt auf eine Mitteilung antworten möchte, ferner kenne ich mich noch kaum mit der Oberfläche des Forums hier aus ( was gestern das erste mal in diesem Forum/Portal)
Ob wir uns kennen? Nein, wieso? Ich habe leider bis dato noch nie vorher etwas von dem Spice Shop gehört und auch nicht von dem genialen Kochbuch , aus dem wir hier so prima Auszüge vorgestellt bekommen...ich habe mich aber nun per Internet etwas schlau gemacht und bin begeistert.
Gruss aus Ostfriesland, Nele
Gespeichert
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #19 am: 07. September 2007, 14:02:49 »

Da mein Hobby auch die Kunst, Photographie, Musik & Video-Produktion ist, gibt es in einem Forum,. wo ich meine Photos etc. ausstelle eine "Nelle", die zu meinem Freundeskreis dort gehört! Deswegen!
Ciao

Frank W. Lotz
Experte für Maharishis Vedisches Gesundheitssystem
Lehrer für Transzendentale Meditation (Rezertifiziert)
Autor von "Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda", eines Bestsellers im Bereich des Maharishi Ayurveda

Buchweg 59
59846 Sundern

E.- Mail: frandra@t-online.de
Internet: www.ayurveda-kochschule.eu

NEU: NEU: NEU: NEW: NEW: NEW:
Franks Videoseiten und mehr
www.youtube.com/enjoyheavensmusic
http://de.sevenload.com/mitglieder/Vasudew-108
NEU: NEU: NEU: NEW: NEW: NEW:
Franks Musikseiten:
www.myspace.com/enjoyheavensmusic 
und:
www.musicforte.com/member/heavens_music
und:
www.isound.com/enjoy_the_sound_of_heavens_de
« Letzte Änderung: 07. September 2007, 14:04:24 von Frank W. Lotz » Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Nele
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 8


« Antwort #20 am: 09. September 2007, 11:11:50 »

Ach so!!! Das nenne ich vielseitig interessiert und talentiert; wie bleibt einem denn neben dem Hauptberuf eigentlich noch so viel Zeit und Energie , SO VIELE unterschiedliche tolle SAchen zu machen!???

Übrigens, mein Mann und ich ( wir sind beide VP-Typen) haben gestern die Mango-Kokosnuß-Creme Surprise à la "Govardana" nachgekocht, die ich hier im Forum unter den netterweise freigestellten Rezepten gefunden habe!
Das schmeckt absolut super !!!
Was eher selten vorkommt: es gab fast einen kleinen Kampf darüber, wer den letzten Rest aufessen darf!! Wir werden demnächst wohl noch so einiges nachkochen; die Sachen aus meinen anderen ayurved. Kochbüchern sind auch recht lecker, aber das war mit Abstand der leckerste Nachtisch den wir je gemacht haben; ganz grosses Lob!
Gruss, Nele
Gespeichert
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #21 am: 09. September 2007, 13:46:21 »

Das freut mich, dass Dir "meine" Rezepte aus "Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda" gefallen und Euch beiden die Mango-Creme gut gemundet hat!
P.S. Falls Ihr Euch einmal "Himmlisch Kochen" anschafffen wollt, schreib ich Euch ein Widmung rein und dazu noch eine Überraschung!
Ja, ich bin ein Nachtmensch, und andere schlafe, werde ich "aktiv"/kreativ, vieeleicht eine Auswirkung meiner 35 jährigen Praxis von Maharishis Transzendentaler Meditation.
Schönen Sonntag noch Dir & Deiner Familie.
Ciao
Frank
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Nele
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 8


« Antwort #22 am: 10. September 2007, 21:50:15 »

Hallo Frank,

das ist ja eine nette Idee; na klar macht es Sinn, dass wir uns das komplette Buch anschaffen ( die Auszüge daraus sind sehr vielversprechend und ich habe inzwischen schon x-fach begeisterte Rezensionen darüber auf Amazon gelesen; ich würde gerne das "Himmlisch Kochen" bei Gelegenheit meinem Mann schenken; er werkelt so gerne in der Küche herum und hat beim Kochen einfach vieeeel mehr Geduld als ich; die ayurvedischen Lehren findet er generell genauso  klasse wie ich.
Mein Mann heißt Björn und er wird im November zum ersten Mal Papa    ( und ich folglich zum ersten Mal Mama) ; er kümmert sich schon jetzt in seiner recht knapp bemessenen Freizeit rührend um mich und nimmt mir alles ab, was er kann (sogar in der Küche!); nächstes Wochenende will er mir sogar ein "Überrschungsmenü" kochen ( ich habe derzeit wirklich immer Appetit für 2, zum Glück nehme ich "den Umständen entsprechend"  wenig zu)
Da Björn inzwischen so ein begeisterter Hobby-Koch ist, würde ich ihm also gerne das "Himmlisch Kochen"  schenken, über das er sich sicher sehr freut --- besonders mit einer pers. Widmung für  ihn drin: DAS wäre toll!!
Wie bzw. wo soll ich das Buch bestellen, damit es von Dir "signiert" wird?

Gruss
Nele
Gespeichert
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #23 am: 10. September 2007, 22:02:52 »

Fas freut mich rießig für Euch 3, denn mein Meister sagte vor 14 Tagen, dass das Goldene Zeitalter für die Erde begonnen hat, wenn auch bis jetzt nur auf feinster Ebene wahrnehmbar!
Euer Kind suchte sich das Licht aus, das täglich auf Eren zunimmt und es wird mit hochentwickelten ehemals Engeln auf höheren Planten, jetzt wiedergeboren groß werden!
Mein Segen für Euch und möge der/die Höchste, wer weiß das so genau Euch immerdar leiten & geleiten!
P.S. Meine jüngste Tochter (habe 4) ist auch erst 5 Jahre alt. Sie ist auch ziemlich weit entwickelt, sie kommen alle um uns zu helfen!
Schreibe mir an frandra@t-online.de
Be blessed till eternity from the great Saints from all Times, Religions & Cultures..
Frank & Familie
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Nele
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 8


« Antwort #24 am: 11. September 2007, 15:12:10 »

Hallo Frank,
habe eben an deine email Adresse ge- e- mailt
danke für die guten Wünsche und die positiven Zukunftsaussichten...


nun habe ich aber noch eine Frage zum ayurvedischen Kochen für eine Familie, die aus lauter unterschiedl. Konstitutionstypen besteht... meine Schwester beispielsweise ist mit ziemlicher Sicherheit ein Vata-Pitta Typ, wobei bei ihrer Physis Vata überwiegt und psychisch deutlichst das Pitta; mein Schwager ist ein typischer Kapha Typ körüerlich, psychisch ist er eine Mischung aus Pitta und Kapha. Die Teenager Tochter scheitn durchweg  ein typischer Kapha Typ zu sein und der kleine Sohn ist auf dem besten Weg, sich einmal  zu einem ziemlich unausgewogenen  Pitta-Typen zu entwickeln (optisch und auch psychisch, er hat auch viele typ.  Pitta Krankheitsdispositionen.)
Nun hat meine Schwester- ich nehme einmal ihre Familie als Beispielfamilie- wenig Zeit neben ihrer Arbeit und den Kindern noch zu Kochen u sw.
Wie schafft man in einem solchen Fall tagtaäglich Gerichte, möglichst frisch und mit frischen Zutaten, die jedem Familienmitglied irgendwie gerecht werden!? z. T.  habe ich mich bereits schlau gemacht; mein Kenntnisstand bisher ist:

1) man sucht sich ein Rezept aus, in dem die Zutaten recht ausgewogen sind, sodass nahezu alle 3 doshas besänftigt werden ( aber, ist das nicht irgendwie ein etwas fauler Kompromiss? Das kommt mir fast so vor wie die standard-Hautcreme, die angeblich für jeden Hauttyp geeignet ist: wie soll das gehen, wenn der eine z.B. Akne hat und der andere trockene Ekzemhaut... mit ein und derselben Creme!?)

2)man arbeitet über die Dosierung : der füllige Kapha-Typ  hat beispielsweise weniger Grießklößchen auf seinem Suppenteller als der dünne Vata Typ

3)man arbeitet über die Würzung: man hat typ. Vata Churna und Pitta Churna und Kapha Churna am Platz im Eßzimmer stehen und würzt einfach nach;
 doch nun habe ich bei Dir gelesen, dass die Speisen um so besser sind, wenn man die frisch gemahlenen Gewürze in Ghe kurz anbrät und dann von Beginn an die Speisen in diesem Ghee zubereitet....also ist das mit dem Nachwürzen auch nicht so gut!?

4)Man arbeitet über die Abfolge der Speiseneinnahme: falls der Vatatyp unbedingt Bohnen und schwer verfauliches essen will/soll/muss, dann sollte er erst die gut verdaulichen Getreide- und Gemüsegerichte essen und ganz am Ende die Hülsenfrüchte.

Was für Ratschläge für meine Beispielfamilie könntest Du mir noch geben!?

Oder, was ich auch sehr wichtig finde: wie kann sich jemand wenigstens halbwegs vernünftig ernähren, der seine Hauptmahlzeit   ( mittags) eignentlich  in einer üblen Kantine einnehmen muss!? Bei der Bundeswehr haben sie beispielsweise Gerichte mit furchtbar viel Cholesterin und z.T. 3000 Kalorien pro Mahlzeit!
BIN RATLOS!!!

Gruss
NELE
Gespeichert
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #25 am: 11. September 2007, 15:40:02 »

Werde demnächst ausführlich Deine Fragen beantworten, es wird alles nicht zu heiß gegessen, das einmal vorab!
Ciao
Frank
 Grinsend
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #26 am: 24. September 2007, 15:30:25 »

Meine Antworten zu Neles Fragen:
1. Frage
Man sucht sich ein Rezept aus, in dem die Zutaten recht ausgewogen sind, sodass nahezu alle 3 doshas besänftigt werden ( aber, ist das nicht irgendwie ein etwas fauler Kompromiss? Das kommt mir fast so vor wie die standard-Hautcreme, die angeblich für jeden Hauttyp geeignet ist: wie soll das gehen, wenn der eine z.B. Akne hat und der andere trockene Ekzemhaut... mit ein und derselben Creme!?).
Kennt man sich liebe Nele ein wenig mit der Ayurveda-Typenlehre aus, kann man fast alle Gemüse-Sorten, Lebensmittel, Gerichte entsprechend der 3 Dosha-Lehre kochen/verzehren.
Aber das ist zu oberflächlich, man muß halt wissen:
Der "Vata-Mensch" liebt & braucht mehr Fette, sanfte Gewürze, mehr Milchprodukte, wärmendes, die Geschmacksrichtungen:
Süß, sauer & salzig tun dem Vata gut, da Kapha zu 100 % entgegengesetzt ist, erhöht das das Kapha im Körper & reduziert Vata.
Also braucht der "typische Kapha-Mensch" kein salziges, saures & süßes, sondern die Gesch,macksrichtung:
Scharf, bitter & astringierend/zusammenziehend reduziert Kapha & somit gleichzeitig wird das Vata erhöht! etc. Empfehle ein gutes Ayurveda Grundlagenkochbuch oder noch besser besuche einen Ayurveda Kochkurs, aber bitte von einem, der Profi ist, d.h,. über jahrzehntelange Erfahrung verfügt!
Bei dem typischen Pitta-Menschen ist es einfach: Alles was brennt/d.h. erhitzt, sollte tulichst vermieden werden:
a.) Scharfes, salziges & saures!
b.) Süßes, bitteres & astringierendes wirkt auf die Physologie kühlend, besänftigend!

Auch hitzige Debatten/Gespräche sind besonders hier zu vermeiden, auch sollten nur angenehme Tischgespräche gehalten werden. Das gilt natürlich für alle 3 Dosha-Typen!
Das war in Kürze die Antwort zu Deiner 1. Frage.
Herzlichst Frank Lotz
TM-Lehrer & Autor von "Himmlisch Kochen...", dem meistempfohlenen Ayurveda-Grundlagen Ernährungsbuches im deutschsprachigen Raum mit über 30Jahren Erfahrung mit der Vedischen Kochkunst des Ayurveda.
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #27 am: 24. September 2007, 15:32:49 »

Neles 2. Frage:
Man arbeitet über die Dosierung : der füllige Kapha-Typ  hat beispielsweise weniger Grießklößchen auf seinem Suppenteller als der dünne Vata Typ.
Ja, so ähnlich, nur sollte beim "Kaphamenschen" schärfer, fettarmer/d.h. leichter gekocht werden und besonders die Getreidesorten genutzt werden, die gewichtreduzierend wirken!

Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #28 am: 24. September 2007, 15:35:18 »

Neles 3. Frage:
3)man arbeitet über die Würzung: man hat typ. Vata Churna und Pitta Churna und Kapha Churna am Platz im Eßzimmer stehen und würzt einfach nach;
 doch nun habe ich bei Dir gelesen, dass die Speisen um so besser sind, wenn man die frisch gemahlenen Gewürze in Ghe kurz anbrät und dann von Beginn an die Speisen in diesem Ghee zubereitet....also ist das mit dem Nachwürzen auch nicht so gut!?

Antwort von Frank:
Richtig, mit Ghee/Aussprache gie/ zu Anfang ein Gericht aufgesetzt ist die bessere Art!
Das Nachwürzen ist für die schnelle Küche gedacht und ist nicht 100 % korrekt!

Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #29 am: 24. September 2007, 15:44:41 »

Neles 4. Frage:
4)Man arbeitet über die Abfolge der Speiseneinnahme: falls der Vatatyp unbedingt Bohnen und schwer verfauliches (bestimmt meinte Nele "verdauliches"!) essen will/soll/muss, dann sollte er erst die gut verdaulichen Getreide- und Gemüsegerichte essen und ganz am Ende die Hülsenfrüchte.
Nein, im Gegenteil:
Richtige Reihenfolge für alle "Menschentypen" bei einem Mittagsgericht, wo der Ayurveda sagt:
Zwischen 12.00- & 13.00 Uhr solte am Tage die Haupt- und vollwertige Mahlzeit eingenommen werden:
Beginn, wenn gewünscht und man/frau Hunger drauf hat:
1.) Eine frisch Kaltschale oder Obstsalat oder eine andere frische Süßspeise
2.) Salat mit frischen Kräuter und einem guten sebst gemachten Dressing
a.) Vata braucht (& verdaut schlacht) weniger Salt
b.) Pitta liebt Salate
c.) Regt die Verdauung & die Fettverbrennung an, also gut für das "trägere" Kapha!
3.) Hauptgericht:
a.) Ein KohelehydratlieferanT: Reis oder *ln oder Quinoa etc.
b.) 1 Daalgericht (Hülsenfrucht) Geschälte Munglinsen gar und würzig gekocht verträgt auch der Vata-Typ, der wenger Daal braucht, da zu schwer vewrdaulich für Vata!
c.) Mindestens 1 frisches Gemüsegericht und wenn zeitlich machbar 1 frisches Chutney!
d.) Und besonders im Sommer, der Pittazeit der Natur 1 frisches Lassi!
O.k:?!
Gruß
Frank Lotz
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Seiten: 1 [2] 3
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 6
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 7
Total: 7

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS