Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23. November 2017, 02:40:55

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Vor Schüssler-Salzen entgiften?  (Gelesen 11490 mal)
Dette
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37



« am: 07. August 2003, 19:01:21 »

Hallo Leute,

im Moment mache ich alles in Eigentherapie und habe deshalb immer wieder viele Fragen.

Mit den Schüssler-Salzen habe ich mich recht lange auseinander gesetzt und mir dann auch alle bestellt und für mich und meinen Sohn die wichtigsten rausgesucht für die 1. Therapie sozusagen. Habe ich hier im Forum auch schon mal erwähnt. Nun haben wir die Salze gute 2 Wochen eingenommen und bei meinem Sohn hat sich nichts getan und bei mir traten 2 Wochen Erstverschlimmerung auf, was mir ein bisschen lang vorkam.

Dann stieß ich auf das Thema Amalgamvergiftung, Quecksilber und andere Schwermetallvergiftungen, die erst einmal ausgeleitet werden müssen. Ich setzte also die Salze bei mir und meinem Sohn ab, worauf es mir auch gleich wieder besser ging. Nun beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit Entgiftung durch Chlorella, Bärlauch und Koriander bzw. mit DMPS. Da ich wegen der Dosierung einen Heilpraktiker konsultieren wollte, stieß ich auf ein weiteres Thema. Die beiden Heilpraktiker konnten mir bezüglich Entgiftung nicht helfen, aber man machte mich darauf aufmerksam, dass ich zuerst eine Darmsanierung machen sollte, da sonst die o.g. Mittel nicht helfen. Ich befasse mich nun seit 2 Tagen mit Heilfasten (5Tage) Hört sich alles gut an, werde ich wohl auch machen.

Möchte nun nur wissen, ob ich noch irgendwas beachten sollte, bevor ich mit den Salzen anfange. Denkt ihr auch, dass die lange Erstverschlimmerung daran lag, dass mein Körper einfach zu verschlackt und vergiftet ist, dass die Salze nicht ihr Werk tuen können?

Hoffe auf Antwort.

Liebe Grüße

dette
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #1 am: 09. August 2003, 11:19:01 »

Hallo Dette,
ich persönlich halte nicht soooviel von dieser Verschlackungstheorie, wobei natürlich Heilfasten gut tun kann, weil der Darm dann mal *schön sauber* wird und Heilfasten auch immer einen Neuanfang bedeuten kann.
Ich lebe auch nicht so super gesund (trinke gerne mal ein Gläschen :wein: , habe Almaganplomben, esse viel zu viel süsses :fastfood: und zu wenig Gemüse) trotzdem helfen mir die Salze auch....
Natürlich lagert sich im Laufe des Lebens viel Schwermetall im Körper ab, aber das ist eigentlich auch nicht mehr rauszubekommen, leider, bestimmt auch nicht durch eine 5tägige Fastenkur, wobei Du zum Thema Darmsanierung/Darmreinigung auch Kuren im Internet finden kannst, die sich über Monate hinziehen und nicht ganz billig sind (Google mal), wo ich mich dann manchmal frage, wer mehr von so einer Kur hat :gruebel:
Die beste und preiswerteste Möglichkeit zu "entschlacken" ist Wasser trinken (Leitungswasser reicht meistens!), soviel wie möglich (2-4 Liter), das spült die Nieren, Blase und hilft dem Darm bei seiner Arbeit, oft ist nämlich purer Flüssigkeitsmangel *schuld* an einigen Beschwerden.
LG
Angelika :blauhupf:
Gespeichert
Dette
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37



« Antwort #2 am: 09. August 2003, 14:50:24 »

Hallo Angelika,

ich weiß natürlich nicht, ob meine Theorie stimmt, aber im Moment erscheint sie mir einleuchtend. Z. B. habe ich über 2 Wochen massenhaft Magnesium phosphoricum eingenommen.  An meiner Ery hat sich aber nichts getan. Wenn die Zellen mit Schwermetallen besetzt sind, dann weiß das Magnesium doch gar nicht wohin und wird einfach wieder ausgeschieden. Jedenfalls muss es so bei mir sein, denn sonst hätte das Salz ja geholfen. Ein Forumsmitglied aus dem Ery-Forum hatte auch lange Zeit Magnesium als Schüssler-Salz und in anderer Form eingenommen. Doch erst als er entgiftet hatte, wirkte das Magnesium.

Also muss ich erst die Schwermetalle ausleiten. Da Chlorella & Co. aber über den Darm aufgenommen werden, sollte der entschlackt sein, damit eine bestmögliche Aufnahme möglich ist. Aus Kostengründen mache ich das alles alleine. Es gibt ja gute Bücher. Ich mach also niemand reich mit meiner Entschlackungskur, eher im Gegenteil, da ich ja 5 Tage nichts essen werde.

Angelika, du hattest mir letztens das Ery-Forum empfohlen, wofür ich dir super dankbar bin. Hast du oder jemand anderes nicht ein gutes Fasten-Forum? Ich habe ein paar entdeckt, aber die sind alle furchtbar aufgebaut.

Liebe Grüße

Dette
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #3 am: 12. August 2003, 13:17:37 »

Hallo Dette,
ich will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken, deswegen: Ich hab´ dir das Ery-Forum nicht empfohlen (ich weiß gar nicht, was das ist  :nixweiss: )
Also wie gesagt, finde ich Fasten über einen kurzen Zeitraum eine gute Sache (es ist ja keine Diät), ob´das nun so dolle *entschlackt* mh, aber es entgiftet zumindest mal die Nieren und die Leber, die ja auch so unsere Haubtmüllplätze sind und das kann ja nicht verkehrt sein.
Drücke dir die Daumen, dass Du auf diesem Weg weiter kommst :drache: !
LG
Angelika :blauhupf:
Gespeichert
Dette
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37



« Antwort #4 am: 17. August 2003, 12:56:06 »

Hallo Angel,

du hattest mir den Link für das Forum gegeben. Es geht dabei ums Erröten. Vielleicht sagt dir dies mehr.

Das mit dem Heilfasten ist leider schon wieder hinfällig, da es wohl sehr gefährlich ist, vor dem Engiften heilzufasten. Ist das alles kompliziert.

Mit meinen Schüssler-Salzen komme ich im Moment nicht weiter. Sobald ich sie einnehme, dann verstärken sich meine Symptome, die ich nun seit 6 Jahren habe erheblich. Gestern z.B. habe ich eine Flasche Wasser mit 15 Ferrum aufgelöst mitgenommen, damit ich keinen Muskelkater bekomme. Dies hat auch super geholfen. Aber dafür hatte ich gestern und heute ganz schlimm blutunterlaufene Augen. Heute hatte ich auch seit langem mal wieder Nasenbluten aus dem Nichts. Ich weiß nicht, warum ich so stark auf die Salze reagiere.

Ich hoffe, dass ich nach dem Entgiften nicht mehr so helftig reagiere. Vielleicht weiß jemand, warum dies passiert.

Gruß Dette
Gespeichert
miipike@freenet.de
Gast
« Antwort #5 am: 26. August 2003, 15:57:42 »

Hallo Dette,

komme zurück auf Deine Idee des Heilfastens.

Bin selbst "Schwermetallgeschädigter" und habe bereits div. Therapien hinter mir und es dauert alles noch an.

Solange jemand mit Schwermetallen (insbesondere Quecksilber) belastet ist, sollte er kein Heilfasten durchführen, da sich das Quecksilber sonst in weitren Depost ansiedelt (z.B. Gehirn).

Habe leider keine Zeit mehr da ich weg muss. War mir nur wichtig zuerwähnen.

Grüße
Frank
Gespeichert
Dette
Aktives Mitglied
***
Offline Offline

Beiträge: 37



« Antwort #6 am: 26. August 2003, 17:51:00 »

Hallo Frank,

das mit dem Heilfasten habe ich verschoben, leider. Wäre gerade eine günstige Zeit, aber im Gehirn will ich das Zeug nicht haben. Ich befürchte, dass ich dort sowieso schon etwas habe, da ich sehr vergesslich und unkonzentriert bin. So'n richtiger Schussel.

Was hast du denn für Therapien hinter dir. Ich bin immer noch am überlegen, wie ich entgifte. Habe einen Termin für Freitag bei einer Antlitz- und Irisdiagnostikerin. Wollte eígentlich DMPS/DMSA machen. Weiß nicht so recht, wofür ich mich entscheiden soll. Kannst du mir etwas raten, wenn du schon mehrere Therapien hinter dir hast.

Die Schüssler-Salze möchte ich eigenltich erst nach dem Entgiften nehmen, obwohl mir bis jetzt noch niemand die Frage beantwortet hat. Meine Intuition.

Liebe Grüße

Dette

PS.: Da das Thema Entgiften nicht so zu den Schüssler-Salzen passt, kannst du mir auch per mail antworten. Kann sein, dass das die Mitleser nicht so interessiert. beyeh@onlinehome.de
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #7 am: 27. August 2003, 15:35:01 »

Hallo Dette,
natürlich ist das Thema Entgiften ein super wichtiges Thema, gerade in der alternativen Medizin!!!
Vielleicht gibt es mehr Resonanz, wenn Du das als Extra-Thread nochmal unter Heilmethoden oder so schreibst???
LG
Angelika :blauhupf:
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 7
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 4
Total: 4

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS