Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
18. Oktober 2017, 22:17:13

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Mineralien besser als Schüßer-Salze?  (Gelesen 15418 mal)
Webdance
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 13



« am: 08. November 2003, 13:44:49 »

Hi Leute,

gestern habe ich dieses Forum entdeckt, nachdem ich mir 5 Stunden vorher erstmals ein Buch über die Salze gekauft habe.
Ich beschäftige mich seit langem mit Homöopathie und dachte bisher, daß die Salze eher ein billiger Abklatsch sind. Nun denke ich, daß es nicht so ist, da der Ansatz anders aussieht.
Jedenfalls werde ich demnächst meine ersten Mittel kaufen und einfach mal gucken, was und ob was passiert - und natürlich fleißig in diesem Forum lesen  :lupe:

Ketzerisch, wie ich eben manchmal gerne bin, muß ich aber doch eine Frage stellen:
Wenn die Schüsslersalze, anders als in der Homoöpathie, eher Mängel beheben (ist doch richtig, oder?), könnte man sich da nicht auch ein gutes Multimineralienmittel, wie z.B. Basica kaufen, um damit gleich alles auf einen Schlag abzudecken? Gut, gezielt wäre das nicht, aber wäre doch eine weniger anstrengende Möglichkeit, oder?

Bin gespannt auf Eure Antworten, die mir sicher weiterhelfen können.

LG
Web :mrgreen:
« Letzte Änderung: 20. April 2007, 10:17:37 von Ursula » Gespeichert

*Freiheit ist der Atem des Lebens*
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #1 am: 08. November 2003, 15:54:51 »

Halo Web,
Zitat
könnte man sich da nicht auch ein gutes Multimineralienmittel, wie z.B. Basica kaufen, um damit gleich alles auf einen Schlag abzudecken? Gut, gezielt wäre das nicht, aber wäre doch eine weniger anstrengende Möglichkeit, oder?

Klar, aber Überdosierung macht auch krank!!!
Außerdem muss man bei Schüssler auch unterscheiden, ob man einen akuten Zustand (Erkältung etc.) bekämpfen will, oder aber längerfristig Mängel ausgleichen will; DANN muss man nebenbei nämlich auch seine Ernährung sofern nötig umstellen und mehr Bewegung betreiben etc.!
Also bei aller Einfachheit, einfach ist auch Schüssler nicht!
LG
Angelika :blauhupf:
Gespeichert
Webdance
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antwort #2 am: 09. November 2003, 10:17:58 »

Danke Angel (moin erstmal),,

nun, ich muß mich weiter einlesen.
Basica soll ja eigentlich sehr gut sein und die Gefahr einer Überdosierung nicht gegeben. Aber, es ist schon klar, daß gezielte Gaben immer vorzuziehen sind.
Immerhin habe ich gestern mein Mittel erkannt. Komisch nur, daß es in der Homöopathie eigentlich eine andere Aussage hat und niemals mein Mittel wäre. Es ist ja die gleiche Substanz und Hahnemann sowie Schüssler haben sehr genau beobachtet, womit sie zu gleichen Schlüssen hätten kommen müssen. Aber, wie gesagt, ich lese noch und werde wohl allmählich schlauer .

Sicher ist Schüssler auch nicht gerade einfach, aber wenn man sich mal durch nen Kent oder Böricke durchgearbeitet hat, erscheint es erstmal so.

Lieber Gruß aus HB
Web
Gespeichert

*Freiheit ist der Atem des Lebens*
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« Antwort #3 am: 09. November 2003, 19:58:19 »

Hallo Web,

na, wenn Du Dich schon durch den Kent und den Böricke gearbeitet hast, hast Du ja schon eine prima Vorlage und kannst dich vielleicht mal in der Hömöopathie-Rubrik mit einbringen :wink:  (ich komm`z.Z. einfach nicht mehr rum :rofl: ).

So anders ist der Ansatz zwischen den Salzen und homöop. Mitteln nicht, aber zwischen den Salzen und einem Mineralstoffpräparat. Damit werden dem Körper fehlende Mineralstoffe zugeführt, während bei Schüßler-Salzen der Organismus angeregt wird, das fehlende Mineral selbst zu produzieren...  :juggle:  

Ursula
Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
Webdance
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antwort #4 am: 10. November 2003, 10:20:50 »

Hi Ursula,

yep, hab mich ja schon bei der Homöopathie breitgemacht  :lol:

Zitat: "So anders ist der Ansatz zwischen den Salzen und homöop. Mitteln nicht, aber zwischen den Salzen und einem Mineralstoffpräparat. Damit werden dem Körper fehlende Mineralstoffe zugeführt, während bei Schüßler-Salzen der Organismus "

Stimmt, ist mir denn auch eingefallen, genau so isses.

Nun fängst erstmal die Qual der Wahl an, was zuerst besorgt und genommen wird. Bin selber gespannt

Jedenfalls finde ich es so richtig gut, daß es dieses Forum gibt und habe so richtig Bock auf lebhaften Austausch


Web
Gespeichert

*Freiheit ist der Atem des Lebens*
Wolf
Gast
« Antwort #5 am: 11. November 2003, 00:48:12 »

Hallo ursula, hallo web
ihr schreibt:
"So anders ist der Ansatz zwischen den Salzen und homöop. Mitteln nicht, aber zwischen den Salzen und einem Mineralstoffpräparat. Damit werden dem Körper fehlende Mineralstoffe zugeführt, während bei Schüßler-Salzen der Organismus angeregt wird, das fehlende Mineral selbst zu produzieren... "

Das ist falsch ! Die Schüssler-Mineralien sind essentiell, können somit gar nicht vom Körper produziert werden, sondern müssen mit der Nahrung bzw. entsprechende Schüssler-Salze zugeführt werden ! Die Salze definiert Schüssler als "Funktionsmittel" deshalb, weil Sie auf den Einbau bzw. die Verteilung im Körper wirken. Letztlich beseitigen Sie aber immer ein Manko (was nicht immer identisch mit Mangel ist) an Mineralien im Körper.  Hier gibt es also einen ganz grundsätzlichen Unterschied zur Homöopathie ! Es ist ein vollkommen anderes Prinzip . Das einzige was ähnlich ist, ist die Potenzierung (aber das hat nur was mit der schnellen und guten Aufnahme über die Mundschleimhaut zu tun -> daher lutschen).
Alle Salze auf einmal einzunehmen macht keinen Sinn, denn dadurch wird das Verteilungs- und Verhältnisproblem nicht gelöst. Ausserdem wirken die Salze zum Teil antagonistisch -> Calcium hemmt z.B. die Aufnahme von Magnesium, daher Calcium morgens, Magnesium abends etc.

Schaut Euch mal die Seite von nam (Neukönigsförder Mineraltabletten) an:
www.nam.de. Da gibt es tolle Artikel von Jörgensen zum Thema. Jörgensen ist Vize im Biochemischen Bund und gleichzeitig Inhaber von Nam. Insbesondere sein Artikel "Das fröhliche Molekül" (http://home.t-online.de/home/nam-gmbh/molek1.htm) ist super.

lieben Gruss,
Wolf
Gespeichert
Webdance
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antwort #6 am: 11. November 2003, 06:46:15 »

Hi Wolf,

uiii, spannende Seite, aber für 6.43 Uhr noch zu heftig. Habe sie erstmal zu meinen Favoriten gelegt. Die werde ich mir heute nachmittag zu Gemüte führen. Danke schöööön.

Wenn die Salze wirklich nur Mängel ausgleichen, dürften sie doch nicht potenziert sein, oder? In einer D12 sind kaum noch Moleküle der Ursubstanz enthalten (immer wieder Anlaß zur Kritik von der Schulmedizin, daran klammern die sich fest, heilfroh, wenigstens EIN Argument zu haben). Homöopathisch aufbereitet, also potenziert heißt "gleiches mit gleichem heilen" und nicht Mangel ausgleichen - das kann bei den Salzen nicht so anders sein, oder?

Also, ich werde weiter lesen - das will ich jetzt genauer wissen   :nixweiss:
Ciao - Web
Gespeichert

*Freiheit ist der Atem des Lebens*
Wolf
Gast
« Antwort #7 am: 11. November 2003, 09:08:59 »

Hi Webdance,
ja da wird oft einiges durcheinander geschmissen  Potenzierung ist im Wesentlichen Verdünnen und Verschütteln, das hat mit dem Prinzip der Homoöpathie (similia Similibus curentur = ähnliches werde durch ähnliches geheilt) erstmal nichts zu tun.
Aber vielleicht einfach ein Orginalzitat von Schüssler dazu:

"Mein Heilverfahren ist aber kein homöopathisches, denn es gründet sich nicht auf das Ähnlichkeitsprinzip, sondern auf die physiologisch-chemischen Vorgänge, welche im menschlichen Organismus sich vollziehen. Durch mein Heilverfahren werden Störungen, welche in der Bewegung der Moleküle der unorganischen Stoffe des menschlichen Organismus entstanden sind, mittels homogener Stoffe direkt ausgeglichen, während die Homöopathie ihre Heilzwecke mittels heterogener Stoffe indirekt erreicht."

lieben Gruss,
Wolf
Gespeichert
Webdance
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antwort #8 am: 11. November 2003, 12:39:27 »

Hi Wolf,

ja, ähnliches habe ich gerade heute morgen in der Straßenbahn gelesen und so allmählich dringen die verschiedenen Informationen auch nach innen bei mir. Für jemanden, die jahrelang alles homöopathisch abgehandelt hat, ist diese andere Umgehensweise mit gleichen Stoffen erstmal zumindest mit vielen Fragezeichen versehen.

Ich muß sagen, daß ich gespannt bin, inwieweit ich Erfolge verzeichnen (und sehen) kann. Mit Homöopathie und Reiki sind mir die Erfolge derart um die Ohren gehauen worden, daß ich gar keine Chance hatte, hier auch nur an das Wort "Glaube" zu denken  :gut:

Arbeitest Du schon lange mit den Salzen? Welche Erfahrungen hast Du gemacht?

Noch'n lieber Gruß
Web
Gespeichert

*Freiheit ist der Atem des Lebens*
Wolf
Gast
« Antwort #9 am: 11. November 2003, 22:29:34 »

Hallo web,
ich beschäftige mich eigentlich erst seit ein paar Wochen intensiv mit den Schüssler-Salzen. Viel praktische eigene Erfahrung habe ich also noch nicht. Ich finds aber sehr spannend. Es gibt übrigens noch ein weiteres Forum zu SchüsslerSalzen, wo man/frau eine Masse dazulernen kann:
http://www.f27.parsimony.net/forum67327/

lieben Gruss,
Wolf
Gespeichert
Webdance
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 13



« Antwort #10 am: 12. November 2003, 07:20:13 »

Moin Wolf,

danke danke, aber das hatte ich gleich als erstes durchgeackert. Natürlich hatte ich beim durchgoogeln beide Foren entdeckt, aber dieses gefällt mir von der Struktur her besser. Ob ich mich da auch noch anmelde, weiß ich noch nicht. Ich bin noch in einem Bremer Forum und habe dort die letzte halbe Stunde herumpolitisiert. Und ich wollte heute mal früher ins Büro :/ .....

Nun, die praktischen Erfahrungen kommen vielleicht noch. Ich probiere jedenfalls schon in meinem engeren Umfeld, allerdings werde ich das Gefühl nicht los, daß man hier genauer beobachten muß als in der Homöopathie, da Prozesse sehr lange dauern und man genauer gucken muß, inwieweit Erfolge nicht auch dem eigenen Wunschdenken entspringen.

Vorerst nen lieben Gruß zum Tagesanfang
Web
Gespeichert

*Freiheit ist der Atem des Lebens*
imri
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 1


« Antwort #11 am: 23. November 2003, 22:19:21 »

hallo alle Schüßlerfans,
bin ganz neu hier und kenne mich mit Portalen noch nicht aus, also verzeiht mir wenn es noch schlecht funktioniert! Finde Eure Beiträge interessant und bin erst am Einlesen über Schüssler-Salze und um alle Erfahrungswerte von anderen dankbar. Hört sich alles interessant an und am meisten überzeugt mich die Tatsache, dass die Salze wirken, wo es am meisten Sinn macht-nämlich direkt in der Zelle-oder habe ich was falsch verstanden? Möchte gerne einiges ausprobieren und versuche herauszufinden, wie ich am günstigsten an die Salze komme  und nicht das Risiko eingehe wirkloses Zeug zu bekommen. Wer kann mir dazu Tips geben?
Gruß Imri
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #12 am: 23. November 2003, 23:07:42 »

Hallo Imri,
herzlich willkommen!
Zitat
Hört sich alles interessant an und am meisten überzeugt mich die Tatsache, dass die Salze wirken, wo es am meisten Sinn macht-nämlich direkt in der Zelle-oder habe ich was falsch verstanden?

Nö, das hast du richtig verstanden :zustimm: .
Ob und inwiefern es sozusagen mittlerweile "Fälschungen" auf dem Markt gibt, weiß ich auch leider nicht, läßt sich ja auch schwer nachweisen...
Einige Quellen werden hier im Forum genannt. Ich benutze die von Pflüger, die sind, zumindest bei größerer Menge deutlich günstiger, als die von der DHU und trotzdem noch von einem *bekannten* Unternehmen, aber wie gesagt, wissen :smilingplanet: weiß ichs auch nicht, wobei die bei uns sehr gut wirken!
LG
Angelika :blauhupf:
Gespeichert
Iris
Gast
« Antwort #13 am: 24. November 2003, 15:01:22 »

Hallo!

Bezüglich der Preise, siehe bitte hier: http://www.wellness-portal.info/phpbb/viewtopic.php?t=266&highlight=kosten

Ich nehme die günstigsten und kann keinen Wirkungsunterschied zu Pflüger oder DHU feststellen. Bin sehr zufrieden.

Gruß,

Iris
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 7
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 3
Total: 3

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS