Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. November 2017, 02:59:09

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7
  Drucken  
Autor Thema: Lichen Ruber  (Gelesen 186683 mal)
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #45 am: 03. September 2010, 14:31:22 »

Liebe Angelika

Dankeschön für Deine Ratschläge. Ich lasse den Tomatensaft erst einmal weg.
Ich war Gestern beim H.N.O. und Zahnarzt, beide sagten auch "Säure" meiden.
Beide Ärzte sagten: Mit Salbei Tee, spülen spülen spülen und vielleicht Kamistad- Gel. Ich nehme mir immer einen Schluck
Salbei Tee und lasse den Schluck im Mund und nach einer Weile schlucke ich den Tee runter, denn er soll auch gegen vieles mehr gut sein.
Naja, wir müssen da durch und können nur versuchen, es zu lindern.
Liebe Grüße an Dich.
Marry


Ein schönes Wochenende und sonnige Grüße an alle.
Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #46 am: 03. September 2010, 14:37:29 »

Hallo Marry,
in Kamistadgel ist auch Lidocain drin, schmeckt nur deutlich besser ;-), hilft bestimmt wenigstens für kurze Zeit, wenn es z.B. nach dem Essen schlimmer brennt.
Gute Besserung, auf dass dieser Schub schnell vorbei geht!
Gespeichert
rudi
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antwort #47 am: 08. September 2010, 23:48:37 »

Hallo!
Wie ich schonmal geschrieben hatte,habe ich auch Lichen Ruber.
Und zwar an den Füssen,Händen,an der Zunge und im Mundwinkel und vereinzelt an Beinen
und Armen.Ich hatte vor kurzem einen bekannten getroffen der zu mir sagte:
Schau mal was mir passiert ist.Ich habe am ganzen Körper so komische Pusteln bekommen,
und das innerhalb einer Woche.Ich schaute es mir an und er hatte auch Lichen Ruber.
Da er starke Existenz Ängste hatte ist es wohl durch Stress gekommen.
Aber jetzt kommts:Er behandelte es seit Tagen mit "Kamillin Extern Robugen" und es heilte
sehr schnell ab.Als ich Ihn ca. 5 Wochen später wieder sah war es fast total verschwunden.
Kamillin Extern Robugen ist ein Kamille Konzentrat und man badet Hände und Füsse darin.Wird
normal auch zum heilen von Verletzungen der Haut nach Operationen genommen.
Also habe ich es auch ausprobiert.Und es wirkt echt super.Ich mach das jetzt 1 Woche jeden
Abend ein Bad für Hände und Füsse.Ich nehme einen Rechteckigen Eimer und lasse dann etwa
15 - 20 Liter warmes Wasser ein und einen Beutel Kamillin.Wenn die Haut eingeweicht ist dann
immer die betroffenen Stellen schön im Wasser massieren.Und es geht echt super zurück.
Ich creme danach auch nicht ein.Durch ständiges eincremen hat es zwar nicht mehr so gejuckt
wurde bei mir aber immer schlimmer.Ich creme nur im Notfall ein und dann nur ganz sparsam.
Probiert es mal aus.Ich habe echt vieles probiert aber das wirkt.
Wenn Ihr fragen habt schreibt mir.Ich werde Antworten.Möge es Euch bald besser gehn.
Mit freundlichen Grüssen
Rudi
PS:Wenn Ihr mit dem Bad fertig seit nicht einfach wegschütten.Ich stelle mich dann noch in die
Badewanne und schütte mit einem Glas das Kamillewasser über die anderen Stellen am Körper.
Die kann ich ja nicht in dem Eimer baden.Funktioniert echt gut!
« Letzte Änderung: 08. September 2010, 23:53:17 von rudi » Gespeichert
Andreas
Gast
« Antwort #48 am: 10. September 2010, 15:20:23 »

Hallo zusammen,

dann reihe ich mich mal ein in der Sparte die befallenen.  Hab den Lichen seit ca 5 Wochen. Fing mit einem Punkt am knöchel an .Sah erst aus wie´n Mückenstich.
Innerhalb der letzten zwei Wochen gab der Lichen dann richtig gas. Erst die Unterschenkel ,dann Rücken, Beine , Fußrücken usw. Im Augenblick sind nur noch nen paar stellen frei.
Gestern hab ich zwei flüssigkeitsgefüllte Blasen auf dem rechten Fuß. Eine davon ist eingerissen. Mein fast gesammter Körper,genital Bereich ausgelassen ist feuerrot. Gesicht geht auch noch, wangen sind nen bisserl befallen ,aber von aussen. Im Mund is i.A  noch alles ok. Hab schon die erste Kortisonkur in form von Tabl. hinter mir, zusammen mit Quensyltab. Wobei letztere meiner Meinung nach überhaupt nicht helfen. Juckreiz lenkt schon vom täglichen geschehen ab. Es ist alles so ätzend. Vom gefühl her wie dauersonnenbrand!! Was kann ich eurer Meinung nach am besten gegen den Juckreiz tun?

Einer von mehreren Leidgeplagten,
juckende Grüße
Andreas
Gespeichert
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #49 am: 10. September 2010, 18:00:19 »

Hallo Andreas

Ich habe gelesen, dass der Befall von Lichen am Körper, durch Urin abheilen soll. Schau doch mal da nach.
Dort schreibt Sonja sehr viel darüber.
http://forum.netdoktor.de/beitrag-p148938,275.html

Ein sonniges Wochenende an alle.
Liebe Grüße von Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
EvaMaria
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antwort #50 am: 13. September 2010, 21:20:57 »

Hallole,

auch ich hab seit 6 Monaten diese ollen Knötchen Unentschlossen
Meine Hautärztin hat mir Tacrolismus-Creme verschrieben, aber die nehm ich "nur" auf die richtig grossen und total juckenden Stellen...denn die is mir suspekt...
Bei mir ist der Rücken ( um den Steiss) und in dem Bereich rund um den Körper am schlimmsten betroffen, dann noch Knie, Fussrücken, Achseln und unteer den Brüsten...und das alles schön seitengleich. Ist das bei Euch auch so??
Ich hab Propolis ausprobiert aber inzwischen mach ich garnicht mehr viel, denn ich hab das Gefühl nix hilf so richtig...Im I-net findet man/frau auch nicht sooooooooooo viel.
Hat eigentlich Jemand auch welche im Gesicht?Huch

Grüssle
EvaMaria
Gespeichert
meisis61
Gast
« Antwort #51 am: 13. September 2010, 22:58:29 »

Hallo - auch ich habe dieses leidige Leiden seit 6 Wochen. Angefangen hat es im Urlaub mit Juckreiz an den Fußsohlen. Zuerst dachte ich an Fußpilz und habe mich auch erst mal selbst behandelt. Nach über einer Woche unerträglichem Jucken bin ich dann endlich erst zur Haus - dann zur Hautärztin. Eine Gewebeprobe ergab die Diagnose Lichen Ruber. Nie zuvor von dieser Krankheit gehört. Übers Internet habe ich dann die deprimierende Information über die lange Krankheitsdauer erfahren  Weinen  Zuerst bekam ich auch Kortison-Salbe die eingentlich gar nicht half. Die Pusteln verteilten sich immer schneller - ganz übel an den Fußsohlen. Nach einigen Tagen bekam ich dann zwischen den Zehen Blasen die aufplatzten und Flüssigkeit rauslief. Mittlerweile sehen meine Füße aus wie rohe Wunden und der Ausschlag verteilt sich jetzt über die Beine bis zu den Oberschenkeln. Auch die Handober -und Innenflächen sind betroffen. Eine Hömöopatin gab mir vor genau einer Woche eine Dosis Sepia (5 Kügelchen). Dieser Wirkstoff soll mindestens 3 Wochen vom Körper verarbeitet werden, danach soll ich sie wieder aufsuchen. Linderung trat auch relativ schnell am selben Tag ein und wurde jeden Tag besser. Der Juckreiz war fast verschwunden....Leider geht das Jucken seit gestern wieder los und wird wieder schlimmer. Bis zum nächsten Termin in 3 Wochen werde ich  wohl nicht mehr so lange warten können  Weinen
Ich lese das Forum mit großem Interesse und drücke allen Leidensgenossen die Daumen dass die Quälerei bald vorbei ist
Gespeichert
EvaMaria
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antwort #52 am: 14. September 2010, 21:48:07 »

hallo Meisis,
welche Pozenz hatte das Sepia??? Und hast Du es nur einmal bekommen?
Hab nämlich heute schon gedacht mal zu einer Heilpraktikerin zu gehen...
Der Juckreiz ist z.ZT echt arg  Verlegen
 

Grüssle und juckfreie Zeit Zwinkernd
EvaMaria
Gespeichert
meisis61
Gast
« Antwort #53 am: 19. September 2010, 11:33:39 »

Hallo EvaMaria,
die Potenz weiss ich jetzt leider nicht genau - müsste allerdings schon eine höhere gewesen sein, weil die einmalige Dosis ja mehrere Wochen anhalten soll. Genaueres erfrage ich dann bei meinem nächsten Homöopatie-Besuch. Wie gesagt, bei mir hielt die Wirkung gerade mal eine Woche dann gings wieder los mit dem Juckreiz. Ich habe mir jetzt ein Mittel gegen Windpocken (Anestusulf) in der Apotheke sowie eine Zinksalbe besorgt. Die schmiere ich jetzt abwechselnd auf meine gröbsten Juckstellen - hilft mir einigermassen über die Runden.
Bin seelisch mittlerweile in einem tiefen Loch - der Ausschlag breitet sich weiterhin aus  Traurig  Ich habe schon überlegt mich mal in eine psychosomatische Behandlung zu begeben - es hat sich über die letzten Jahre viel Kummer und Aufregung bei mir angesammelt. Das könnte evtl. auch der Auslöser für alles gewesen sein. Wünsche dir und allen anderen schnelle Linderung - die elende Krankheit nimmt einem sooooooooooooo viel von der Lebensqualität. Bis bald - ich werde mich wieder melden wenn ich die genaue Potenz weis - trotzdem will ich hier auf dem Laufenden bleiben, vielleicht weiss ja der eine oder andere noch Wundermittel  LG meisis 61
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #54 am: 19. September 2010, 12:14:05 »

Hallo Meisis,
wenn es dir schon nach einer Woche wieder schlechter ging, dann sollte deine HP das aber gleich erfahren, du bezahlst ja auch eine Menge Geld dort und da denke ich, dass du nicht *brav* auf den nächsten Termin warten musst, sondern ein Recht auf fortlaufende Behandlung/Beratung hast.
Selbst wenn es sich vielleicht um eine sogenannte *Heilkrise* handelt, hat sie vielleicht die Möglichkeit dir Linderung zu verschaffen.
Gespeichert
meisis61
Gast
« Antwort #55 am: 19. September 2010, 19:21:50 »

Hallo Angel95,
ich denke ich werde die eine Woche noch aushalten - mit den beiden Mitteln hab ich den Juckreiz etwas im Griff. Muss zwar mehrmals täglich einreiben aber alles noch auszuhalten. Zahlen muss ich für die Behandlung nicht, habe mir eine HP rausgesucht bei der meine Krankenkasse die Behandlungskosten übernimmt. Ich glaube ich bin hier noch eine derjenigen die die Seuche noch nicht so schlimm befallen hat, zumal meine Mund-und andere Schleimhäute noch nicht betroffen sind (ich hoffe es bleibt auch so). Der schlimmste Befall ist an meinen Füßen und Knöchelgegend. Ich wünsche allen eine schöne juckfreie Woche - LG
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #56 am: 19. September 2010, 20:14:18 »

Na ja, die HP bekommt halt ihren (verdienten!) Lohn, aber ich meine immer, dass man heutzutage wirklich nicht unbedingt *aushalten* muss und auch für Behandler ist es ja wichtig zu erfahren, wenn ihr Weg nicht so zum Erfolg führt, wie sie vielleicht erwartet haben.
Und nur so am Rande, es findet sich immer jemand, dem es noch schlechter geht Zwinkernd, aber nichts tut so weh, wie das eigene Leid, egal wie *schlimm* es ist!
Gespeichert
sturmflut
Gast
« Antwort #57 am: 22. September 2010, 02:32:08 »

hallo jupp,ich kann gut nachvollziehen wie es dir geht.ich hab den lr seit 17 jahren.ich hab so ziemlich alles durch was es gibt.das heisst aber nicht das das bei dir so lange dauert.vielleicht hast du glück und die sache erledigt sich nach ein paar monaten von alleine.nun ein paar vorschläge:geh zum arzt und lass dir eine Stosstherapie mit kortison zb.prednisolon hochdosiert aufschreiben.ich hab mit 100mg angefangen und dann tag für tag um 10 mg reduziert.wenn mann dann bei 20mg bzw 10mg angekommen ist muss man ganz langsam ausschleichen.das heisst im schlechtesten fall über wochen oder sogar monate.bricht man zwischen durch ab,kommt der lr mit gewalt zurück.zusätzlich brauchte ich eine kortisonsalbe.ich habe aber die fetten salben nicht vertragen,deshalb habe ich vom prof advantanmilch bekommen,die mir geholfen hat.noch ein wort zu kortison:es hilft gegen die symtome und es hält den schub auf .es heilt aber nicht die krankheit.man muss sich über die nebenwirkungen schlau machen.für mich ist das das kleinere übel,um die verbreitung am ganzen körper aufzuhalten.soweit zur schulmedizin.gegen den juckreiz kann ich nur fenistil tropfen und gel empfehlen. wenn der lichen sich nicht mehr ausbreitet dann hilft auch heparinsalbe 60.000 gegen den juckreiz.für den mund half mir volona haftsalbe und ganz viel gurgeln und zunge abbürsten mit hexoral.ferner ist es hilfreich sein bett mit kühlpacks auszustatten,nimmt nachts den juckreiz.baden ganz schlecht .am besten nur 1mal die woche duschen mit wenig zeugs.wäsche nur mit wenig waschpulver waschen. kein weichspüler.lr soll eine autoimmunkrankheit sein also keine multivitamine,sondern höchstens calcium d3 (wg kortison)magnesium und schwarzkümmelöl nehmen.niemand ist eine insel und du bist nicht allein
Gespeichert
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #58 am: 22. September 2010, 14:00:04 »

Hallo und einen schönen Tag für Euch

Nun habe ich gleich eine Frage.
Ich habe eine akute Blasen Entzündung.
Mein Arzt hat mir Antibiotika verschrieben.
Ich habe jetzt große Bedenken, diese Tabletten zu nehmen, weil ich
angst habe das der Lichen noch stärker ausbricht.
Habt Ihr einen Rat womit ich die Blasen Entzündung, auch ohne Antibiotika in den Griff bekomme. Ich wäre für einen Ratschlag oder Abhilfe, dankbar.

Liebe Grüße Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #59 am: 22. September 2010, 14:15:05 »

Hallo Marry,
mit einer akuten Blasenentzündung ist leider gar nicht zu spaßen!
Es gibt allerhand Tees, die gut helfen, wie z.B. Cranbeeries, Lapacho etc. da kann an sich auch gut an eine Apotheke wenden (die wissen oft mehr als der Arzt ;-)), aber ich würde sagen, dass es dann nach einem Tag spürbar (!) besser werden muss!
Ansonsten bleibt in dem Fall nur das AB, im akuten Fall ist eine Blasenentzündung nichts mehr für lange Experimente, wenn man die nicht gut ausheilt, kriegt man sie ewig wieder Schockiert.
Für später solltest du dir dann entsprechenden Tee auf Vorrat legen und schon beim kleinsten Ziepen trinken, trinken, trinken. Und auch wichtig in diesem Fall nie zu lange den Urin einhalten (sozusagen auf den letzten Drücker zum Klo), das muss alles immer schnell raus.
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 7
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 3
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 5
Total: 5

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS