Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. November 2017, 23:10:02

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7
  Drucken  
Autor Thema: Lichen Ruber  (Gelesen 186720 mal)
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« Antwort #60 am: 22. September 2010, 14:26:16 »

Hallo Mary,

frag außer den Tees in der Apotheke mal nach Präparaten mit Goldrutenkraut und/oder Bärentraubenblättern. Es gibt verschiedene Hersteller.
Die Präparate helfen mir sehr gut bei einer Blasenentzündung. Natürlich viiiiel Wasser zusätzlich zum Tee trinken - und schau mal im Forum, es gibt dazu einen ausführlichen tread.

Gute Besserung

wünscht Ursula
Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #61 am: 22. September 2010, 14:39:56 »

Hallo Angelika, hallo Ursula

Danke für Euren Rat. Ich habe Blasen und Nieren Tee, da ist Birke, Riesengoldrute, Hauhechel und Schachtelhalm drin, man soll vier Tassen über den Tag verteilt, trinken. Ich trinke Salbei Tee und Kräutertee, soviel ich kann und habe eine Wärmflasche, mal vorn, mal hinten.
Ich habe mir die Combur Test Streifen gekauft, sollte es bis Morgen nicht besser sein, fange ich wohl oder übel mit dem Antibiotika an.
Ich danke Euch für die  Ratschläge und Danke für die Wünsche, ich hoffe es geht ohne AB.
Einen sonnigen Tag.
Liebe Grüße Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #62 am: 22. September 2010, 14:46:45 »

Hallo Ursula

Hat es denn bei Dir schon mal ohne Antibiotika geklappt???

Im Übrigen bin ich in Salzgitter-Bad geboren und aufgewachsen, kennst Du das Städtchen? Bis Goslar sind es 15 Km.
Bis Braunschweig 23 Km.

Liebe Grüße Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« Antwort #63 am: 22. September 2010, 19:17:34 »

Hallo Mary,

Zitat von: Mary
Hat es denn bei Dir schon mal ohne Antibiotika geklappt???

Ich habe bei einer Blasenentzündung noch nie Antibiotika genommen. Hatte so alle zwei bis drei Jahre entweder in Frühjahr oder im Herbst Probleme mit der Blase. Inzwischen kenn ich die kleinen Anzeichen, wen sich was anbahnen will und halte mit dem Goldrutenkraut (in Tablettenform) dagegen. So breitet sich die Entzündung nicht aus. Viel trinken und Bewegung bis zum Schwitzen sind meine zusätzlichen Rezepte.
toi, toi, toi das es so bleibt wie es ist, denn diese Quälerei wünscht ich wirklich niemandem.

Salzgitter-Bad kenn ich nicht wirklich, bin nur vor längerer Zeit mal auf Besuch für einen Tag dagewesen. Dafür bin ich öfter in Goslar und hin und wieder mal in Braunschweig unterwegs.

LG Ursula 
Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
Heiko
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antwort #64 am: 24. September 2010, 12:09:45 »

Hallo alle zusammen
Ich bin 52 jahre alt und habe heute erfahren von meiner Hautärztin das ich Lichen Ruber habe.Da kann ich nur sagen was ist das und woher kommt dies,denn ich kenne und habe auch noch nie etwas darüber gehört.Das hat sich  ja nun geändert.
Vor ungefähr drei Monaten hatte so Rote Punkte bekommen an den seiten,dachte mir aber nichts dabei denn es war auch sehr Heiß zu dieser Zeit(Juli)
und dachte mir ,was von alleine kommt geht auch wieder von alleine denkste aber nicht Lichen Ruber.
Das waren dann aber nicht die einzigsten Stellen an dem es zum vorschein kam auch an den Schienbeinen und oberschenkeln und Unterarmen.
Meine Hautärztin möchte mich in die Hautklinik überweisen damit Sie mich richtig untersuchen.So wie ich hier im Forum bereits gelesen habe gibt es keine so richtige Alternative gegen diese Krankheit oder ist dies nicht als krankheit anerkant.
Also wer ein Paar infos hat wie man richtig damit umgehen soll dem bin ich sehr dankbar...

LG Heiko Smiley
Gespeichert
sturmflut
Gast
« Antwort #65 am: 25. September 2010, 16:24:39 »

hallo an alle zusammen,
testet doch bitte mal für 2 tage heparinsalbe.ruhig dick auftragen.mir hilft das gegen den juckreiz.ausserdem würde ich gerne mal ein bisschen ursachenforschung betreiben.
was war vor dem lichen?
zahn op's
gebisssanierung mit gold
grippe
grippeschutzimpfung
antibiotika
multivitaminpräparate
schmerzmittel
lange sonnenbaden,sonnenbank
schimmel in der wohnung
chemische stoffe
clor zb klorix
haarfärbemittel
wäsche gefärbt
lederschuhe gekauft(bei mir verdacht wegen chrom)
gelbliche gesichtsfarbe
längliche rillen fingernägel
und natürlich stress
bitte lasst uns austauschen,warum die t-zellen von der leber völlig ausflippen und die haut angreifen und nebennierenrinde kein bock hat körpereigenes cortisol zu produzieren?
mfg sturmflut



Gespeichert
EvaMaria
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antwort #66 am: 26. September 2010, 18:30:17 »

huhu,
also ich hatte Anfang März eine Parodontosebehandlung...und Anfang des Jahres eine Wurzelbehandlung. Der LR ist dann im April aufgetaucht....hm keine Ahnung, ob das mit zu tun hat?Huch Keine Medis...keine Chemie...Stress schon  Verlegen
Bei mir breitet sich grad der LR ziemlich aus...gehe morgen mal wieder zur Hautärztin, aber Hoffnung mach ich mir nicht grad! Unentschlossen
Bin auch mal gespannt, was die Anderen so schreiben...

Grüssle EvaMaria
Gespeichert
EvaMaria
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antwort #67 am: 01. Oktober 2010, 13:32:50 »

so,
Hautärztin meinte " das ist ja nicht erfreulich"....und gab mir den Wirkstoff Acitretina....
habe nach durchlesen des Beipackzettels und Rückfrage beim Hausarzt die Dinger beiseite gelegt.... Unentschlossen
Kennt ihr die Huch was haltet Ihr davon Huch
EvaMaria
Gespeichert
meisis61
Gast
« Antwort #68 am: 02. Oktober 2010, 16:02:41 »

Hallo zusammen,
ich melde mich jetzt wieder weil mein HP-Termin diese Woche war. Jetzt weiss ich auch die Sepia-Potenz die ich das letzte Mal erhalten habe: D200. Diese Dosis hielt ja leider nur 1 Woche an, was mein Fehler war. Ich durfte keinen Kaffee mehr trinken und bin statt dessen auf Cola umgestiegen  Verlegen War keine gute Idee - hat den Wirkstoff praktisch aufgehoben. Jetzt bin ich schlauer...kein Kaffee, kein Cola - wegen dem Koffein. Trinke jetzt Caro Kaffee-der ist erlaubt. Mir fehlt zwar morgens der Koffeinschub aber man gewöhnt sich an alles. Soll auch Essig, Zitrone und scharfe Gewürze weglassen. Da ich Raucherin bin soll ich damit auch aufhören  Augen rollen aber von diesem Laster kann ich noch nicht ganz lassen  Verlegen Zudem kein Früchte- sondern Kräutertee.  Die Zinksalbe soll ich auch nicht mehr weiterverwenden, da die Krankheit aus dem Körper raus muss und die Zinksalbe "drückt" sie wieder in den Körper hinein. Seit letzter Woche brennt nun auch meine Zunge - ich befürchte die Seuche hat sich jetzt da auch eingenistet. Ich habe jetzt von meiner HP Sepia LM VI in flüssiger Form bekommen. Ist wirkungsvoller als die Kügelchen. Jeden Tag 3x5 Tropfen, einige Zeit im Mund behalten da es von der Mundschleimhaut aufgenommen wird. Muss sagen, dass ich im Moment nichts mehr gegen den Juckreiz brauche und an meinen Händen ist der Ausschlag ziemlich verblasst. Nun ja, der schlimmste Befall ist ja an den Füssen. Daher möchte ich nochmal auf Mitglied Rudi zurückkommen, der das Kamillin Extern Robugen empfohlen hatte. Habe ich auch ausprobiert und muss wirklich sagen, es hilft tatsächlich. Die schrunnige rauhe Haut wird weicher, natürlich darf man keine Wunder erwarten, aber jeden Tag eine kleine Besserung ist eine große Besserung. Heute  morgen habe ich einfach einmal ein bisschen Mittelstrahlurin mit einem Wattepad auf eine Stelle getupft -werde das jetzt auch mal weiter ausprobieren ......
Noch was: bei meiner HP fühle ich mich in den besten Händen - anders als beim Hautarzt  Smiley
Wünsche allen ein schönes Wochenende
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #69 am: 02. Oktober 2010, 16:19:37 »

Zitat
Da ich Raucherin bin soll ich damit auch aufhören, aber von diesem Laster kann ich noch nicht ganz lassen

 Unentschlossen, auch wenn ich jetzt vielleicht als Oberlehrerin der Saison durch gehe, aber ich finde, dass JEDER, der eine chronische Krankheit hat, mit dem Rauchen aufhören sollte, wenn er sich denn wirklich besser fühlen möchte! (alle anderen natürlich besser auch Zwinkernd)
Ich habe selber geraucht (ich weiß, das sind die Schlimmsten Grinsend) und weiß, wie hart das Aufhören ist, aber es geht!!!
Nikotin ist ein NERVENGIFT und viele chronische Krankheiten werden durch Fehlfunktionen im Nervensystem gepusht, also...? Eben!

Und dass viele homöopathische Mittel mit Nikotin nicht so gut wirken, sollte auch FÜR das Aufhören sprechen!

Wie viele meinen z.B. dass so sanfte Mittel wie Schüßler Salze, Bach-Blüten etc. doch heftige Nebenwirkungen haben und pfeifen sich auf der anderen Seite solche Giftstoffbomben rein?!

Also tut euch selber den Gefallen und schmeißt diese Industrieverführungen einfach in den nächsten Mülleimer! Ihr braucht das nicht!
Gespeichert
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #70 am: 02. Oktober 2010, 18:17:32 »

Liebe Angelika

Ich glaube das es nicht leicht ist, eine Jahre lange Sucht einfach ein zustellen.
Ich hatte 2000 Hirnbluten. Als es mir im Krankenhaus besser ging, war ich als Erstes, draußen vor dem Krankenhaus und rauchte.
Als ich so genußvoll zum Klinik "Ein und Ausgang" sah, sah ich, wie Menschen, Betten raus schoben. Da lagen die kranken Menschen in ihren Betten, die Infusionspumpen und Flaschen schleppten sie mit. Sie holten ihre Zigarretten raus und pafften, eine Zigarrette nach der Anderen. Die waren alle krank vom Rauchen, einschließlich ich.
Als ich da saß und rauchte und die kranken Mneschen sah, ging irgend etwas in mir vor. Ich sah mein Mann kommen und rief schon. Hier nimm die Zigarretten mit und schmeiße alles was mit Rauchen zu tun hat weg. Ich habe von dem Tag an, nicht mehr geraucht. Mein Mann hat sich nicht gertaut die Utensilien weg zu schmeißen, er hat alles in den Keller verbannt. Nach einem Jahr hat er alles weggeschmissen, da hat er es mir geglaubt. Mein Mann hat noch nie greaucht.
Das ich ein Jahr später, an Lungenkrebs erkrankte und dann fünf Jahre später, an einem Wangenschleimhaut-Krebs, war das Resultat von 37 Jahre langem Rauchen. Hätte ich zu dem Zeitpunkt noch geraucht, wäre alles viel Schlimmer ausgegangen und ich hätte mich noch mit dem Entzug rumschlagen müssen. Ich konnte beide Male erfolgreich operiert werden. Heute kann ich mir garnicht mehr Vorstellen dass ich mal Raucher war. Den Gestank am Körper, in den Klamotten und in der Wohnung, empfinde ich Heute als ekelig.
Lieben Gruß Marry48
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2010, 18:23:19 von Marry48 » Gespeichert

Alles wird gut.
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #71 am: 02. Oktober 2010, 18:31:38 »

Hallo Sturmflut

Ich habe alles hinter mir, was Du aufgelistet hast, außer Schimmel in der Wohnung, also mir nicht Bewußt und gelbe Gesichtshaut.
Ich denke mal, Du solltest auch das Rauchen auf Deine Liste aufführen
und den übermäßigen Alkohol.

Ich bin gespannt, was dabei raus kommt.

Liebe Grüße Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #72 am: 02. Oktober 2010, 20:03:13 »

Hallo Mary,
nein, es ist nicht einfach, ich habe auch 2x den Anlauf gemacht, beim 1. Mal war ich schwanger und konnte echt gut aufhören für unser Wunschkind, aber sobald er ab gestillt war, hing ich wieder an der Fluppe Traurig... über ein Jahr später!
Und dann nach Jahre langem *draußen* rauchen habe ich das Buch von Andrew Karr gelesen und ich bin so wütend geworden, dass ich mich von der Zigarettenindustrie so schlimm ausnutzen lasse, genau so schlimm wie ein Junkie auf Heroin, dass ich ein für alle Male aufgehört habe.
Viele kleine Wehwehchen bin ich dadurch auch gleich los geworden (ich bin zum Glück ziemlich gesund) und größere sind mir hoffentlich erspart geblieben, zu Mal meine Familie es ziemlich mit dem Herzen hat.
Gespeichert
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #73 am: 03. Oktober 2010, 11:47:41 »

Hallo Angelika

Was hälst Du von Mistel??

Einen schönen, sonnigen Sonntag und

Liebe Grüße Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #74 am: 03. Oktober 2010, 12:34:57 »

Hallo Marry,
habe ich selber noch nie angewendet, aber ich denke, einen Versuch ist sie wert, auch zum Pinseln im Schleimhautbereich, natürlich vorsichtig beginnen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 11
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 4
Total: 4

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS