Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
13. Dezember 2017, 04:43:00

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7
  Drucken  
Autor Thema: Lichen Ruber  (Gelesen 187376 mal)
Andreas
Gast
« Antwort #75 am: 06. Oktober 2010, 14:49:52 »

Hallo ihr mitleidenden,

Hab was gegen den Juckreiz gefunden. Nehme seit 3 Tagen jeden Tag 1 Tabl. Lorano Akut, ein Antihistaminikum gegen Allergien und Juckreiz bei Neurodermitis usw.. Ich muss sagen
es wirkt Wahre Wunder bei mir und reduziert den Juckreiz zu fast 98% . Mal hier und da eine kleine Attacke aber die sind auszuhalten. Zudem noch sehr günstig und rezeptfrei. Was ich noch sagen muss,dieses Kamillin Robugen oder so ähnlich wirkt auch sehr gut.Hab Vollbäder gemacht und die Haut beruhigt sich wirklich. Besten dank nochmal für den Tip!!

Bis demnäx in diesem Kino
Andreas  Zwinkernd



Gespeichert
Heiko
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antwort #76 am: 07. Oktober 2010, 18:49:44 »

Hallo alle zusammen

ich habe auch etwas gefunden was gegen den juckreiz wirkt.habe von einer bekannten einen tip bekommen ich sollte mal " Tannolact " ausprobieren.
es ist auch rezeptfrei in der apotheke zu kommen.
angwendet wird es in dem man es als vollbad,sitzbad und teil bäder anwenden kann.ich habe es als teilvollbad genommen und es hat auch den juckreiz zu 90% stopt.das bad sollte 2-3 mal die woche angewand werden.

also dann gute linderung  Smiley Smiley
Heiko
Gespeichert
Mondschein LUNA
Gast
« Antwort #77 am: 01. November 2010, 22:24:15 »

Hallo Ihr lieben !!
Ich habe auch das Problem.
Seit Sommer 2010 fing es an meinen Füßen an. Dachte erst das sind Hitzepickelchen oder durchs schwitzen von den blöden synthetischen Schuhen Pilz oder so was!!
Naja vor ca.2 Monaten bin ich doch mal zum Hautarzt, weil inzwischen nicht nur meine Füße sondern Beine, Bauch ,Arme usw. betroffen waren. Die Diagnose Lichen-Ruber. Seit dem nehme ich so ein Basis-Creme mit Kortison. Aber helfen...nee leider nicht wirklich.
Da trotz Einsalben einige Stellen wie ein auf und ab sind, mal besser dann wieder schlimmer...
Bin manchmal echt am verzweifeln wie viele andere hier auch.
Bin Mutter von 4 Kids, es ist echt schlimm. Würde so gerne wieder mit den Schwimmen gehen. Aber habe die traute nicht mehr weil ich mich vor mich selbst schon ekel.
Ich weiß nicht woran es liegt irgendwo habe ich gelesen das eventuell unter anderen auch eine Hautimplantation der Auslöser sein könnte. Weiß jemand von euch darüber mehr???
Hatte bevor  im Sommer die Krankheit ausgebrochen war 6 Monate zuvor Verbrennungen mit anschließender Hautinplantration.
Würde mich freuen wenn ich mehr über Ursachen und vor allem Heilerfolge hier erfahren würde, das ich mein Kopf nicht mehr hängen lassen muss und ich irgendwo ein Lichtblick im Tunnel erkenne.
Hoffe das alle betroffene hier die Krankheit schnell im grifft bekommt .
Und freu mich natürlich über tipps Zwinkernd Küsschen

MFG
Gespeichert
Andrea Asmus
Gast
« Antwort #78 am: 30. Juni 2011, 10:55:11 »

Achtung, eine Nachricht für den Schreiber vom 19. Oktober 2004 Antwort Nr. 4

K. Kühn in Bad Kreuznach ist seid 10 Jahren nicht mehr der Ansprechpartner.
Wendet Euch an Kosmetik Kühn in Haiger, Tel.
[/color]entfernt, bitte keine Werbe-Links und Telefonnummern


Hoffnung für alle Geplagten, würde mich freuen,

seid 1970 habe ich Hautprobleme, die mit Neurodermitis angefangen hatte und seid 2001 als Lichen ruber von meiner Hautärztin diagnostiziert wurde.
Ich habe die gesamte Pallette aus der Medizin durchgemacht. Von Salben über Bäder, Eigenblutbehandlung, Bestrahlungen, Kuren etc.
2005 begab ich mich in die Hände einer Heilpraktikerin, die mir bestätigte, dass meine Leberwerte schlecht waren und ich daraufhin für sehr viel Geld so einige
Presslinge und Tinkturen einnehmen musste. Finanziell ging das dann garnicht mehr.
2007 wagte ich dann nochmals den Weg zu einer Heilpraktikerin und ich wurde mit Bioresonanz und Globulis behandelt. Meine Zähne wurden saniert und das komplette alte
Amalgam entfernt. Besserung war nach einem halben Jahr deutlich zu sehen, denn mittlerweile hatte ich offene Beine und Armgelenke.
Seid  2008 nehme ich reine OPC`s 100% bioverfügbar, Spirulina und Chlorella Algen die meine inneren Organe mineralisch aufbauen und meine Abwehrkräfte mobilisieren.
Die Entzündungen sind komplett weg und der Juckreiz erheblich milder. Wichtig ist die Pflege nach dem Duschen mit einem homöopatischen Funktionsmittel Nr. 11 Silicea D4.
 
Zur Zeit habe ich mir von Jawoll die Dr. Sacher`s Apothekenqualität, Honig Aroma Creme mit Bienenwachs und Dr. Sacher`s Ringelblume gekauft.

Das kann man auch bei Kosmetik Kühn in Haiger, erhalten.  

Allen Geplagten einen Hoffnungsschimmer und alles Gute für Eure Gesundheit wünscht Euch Flügelhanni
« Letzte Änderung: 30. Juni 2011, 13:52:09 von Angel95 » Gespeichert
Flügelhanni
Gast
« Antwort #79 am: 30. Juni 2011, 17:12:17 »

Achtung, eine Nachricht für den Schreiber vom 19. Oktober 2004 Antwort Nr. 4

K. Kühn in Bad Kreuznach ist seid 10 Jahren nicht mehr der Ansprechpartner.
 


Hoffnung für alle Geplagten, würde mich freuen,

seid 1970 habe ich Hautprobleme, die mit Neurodermitis angefangen hatte und seid 2001 als Lichen ruber von meiner Hautärztin diagnostiziert wurde.
Ich habe die gesamte Pallette aus der Medizin durchgemacht. Von Salben über Bäder, Eigenblutbehandlung, Bestrahlungen, Kuren etc.
2005 begab ich mich in die Hände einer Heilpraktikerin, die mir bestätigte, dass meine Leberwerte schlecht waren und ich daraufhin für sehr viel Geld so einige
Presslinge und Tinkturen einnehmen musste. Finanziell ging das dann garnicht mehr.
2007 wagte ich dann nochmals den Weg zu einer Heilpraktikerin und ich wurde mit Bioresonanz und Globulis behandelt. Meine Zähne wurden saniert und das komplette alte
Amalgam entfernt. Besserung war nach einem halben Jahr deutlich zu sehen, denn mittlerweile hatte ich offene Beine und Armgelenke.
Seid  2008 nehme ich reine OPC`s 100% bioverfügbar, Spirulina und Chlorella Algen die meine inneren Organe mineralisch aufbauen und meine Abwehrkräfte mobilisieren.
Die Entzündungen sind komplett weg und der Juckreiz erheblich milder. Wichtig ist die Pflege nach dem Duschen mit einem homöopatischen Funktionsmittel Nr. 11 Silicea D4.
 
Zur Zeit nehme ich Dr. Sacher`s Apothekenqualität, Honig Aroma Creme mit Bienenwachs und Dr. Sacher`s Ringelblume.  

Allen Geplagten einen Hoffnungsschimmer und alles Gute für Eure Gesundheit wünscht Euch Flügelhanni
Gespeichert
Flügelhanni
Gast
« Antwort #80 am: 30. Juni 2011, 17:34:05 »

Hallo Angel95,
danke für den Hinweis. Wollte meine Nachricht von heute 10:55 Uhr korrigieren.
Leider nicht möglich, daher die Bitte, einfach löschen, denn ich habe es neu verfasst.

Gruß Flügelhanni
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #81 am: 30. Juni 2011, 19:05:14 »

Hallo,
leider kann ich nun nicht nach voll ziehen, ob Flügelhanni und Andrea Asmus ein und dieselbe Person sind, Texte selber korrigieren können nur angemeldete Nutzer.
Gespeichert
Horst
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 1


« Antwort #82 am: 13. Juli 2011, 17:58:16 »

Der Laie

Lichen ruber an alle Betroffene: 13.7.11

Ich 35 geb. hat in den siebziger Jahren Lichen ruber
bekommen. Beide Beine, beide Hände u. Körper war befallen.
Was habe ich gemacht, da alle ahnungslosen Ärzte ,Kranken-
häuser keine Mittel dafür hatten, habe ich zur selbst-
medikation gegriffen.
Habe mir aus der Apotheke Kaliumpermanganat gekauft,
dieses in einer kleinen Flasche konzentriert angerührt.
Die juckenden Papeln  aufgekrazt oder die kleinen Wasser-
bläschen abgezwickt und sofort mit einen Wattestäbchen
Die Juckenden Papeln betupft. Es stellt sich kurzzeitig
ein leichtes Brennen ein u. nach Paar Minuten ist das
Jucken an dieser Stelle beendet, in ein Paar tagen ist
die Papel abgeheilt.
Nach ca. halben Jahr waren die Papeln verschwunden.
Jetzt im Mai 2011 trat plötzlich die selbe Krankheit
wieder auf. Dieselbe Medikation habe ich wieder ange-
wendet u.nach ca.6 Wochen ist vieles wieder abgeheilt.
hier und da tritt mal wieder ein Jucken auf sofort mit
Kaliumpermanganat betupfen.
Keine Nebenwirkung:!!!!!!!
Das einzige ist, Arzt, Apotheker, Krankenhaus und sonstige
haben nichts dabei verdient.

Es ist eine Immunerkrankung und bei mir lebten die Viren
ca. 30 Jahre in Sympiose in den Körperzellen bis sie
sich jetzt wieder meldeten.
Ich bitte alle Mitleidende die Erfolg mit diesem Mittel
hatten ihre Erfolge hier zu beschreiben.
Kaliumpermanganat nicht im Mund verwenden !!!!
Viel Erfolg !.
Kalium nicht an Kleidung bringen, Flecken gehen nicht
heraus.
Ernährung:!!!
Wenn es vermeidbar ist, kein Fast-Food, immer so gut es
geht viel Vitamin C reiche Kost, keine gepanschten
Lebensmittel sondern selbst immer frisch zu bereiten.
Wichtig: Selbsterkenntnis ist die beste Medizin.
Gespeichert
Elisa195
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antwort #83 am: 19. Juli 2012, 23:40:49 »

Hallo - ist dieser Thread noch aktuell ? Ich glaube nicht. Gibt es dazu einen neuen Thread ? Ich finde keinen. Vielleicht kann mir jemand helfen.
Gespeichert
Elisa195
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antwort #84 am: 30. September 2012, 22:37:30 »

Hallo Hanne !! Ich danke Dir vielmals, durch Dich bin ich auf die Myrrhetinktur gekommen. Ich spüle nun täglich damit, pinsle auch hin und wieder im Mund. Und es hilft mir tatsächlich. Ich bin Dir sehr sehr dankbar.
Ich habe im Internet einen Arzt ausfindig gemacht, der seine Doktorarbeit über Lichen geschrieben hat. Er meint, man soll alle Medikamente meiden, die mit "....pril" enden. Daraufhin habe ich mein Blutdruckmittel gewechselt, und ich glaube, das hat auch etwas gewirkt.
LG
Gespeichert
Elisa195
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antwort #85 am: 30. September 2012, 22:39:13 »

Meine Antwort oben ist vom 30. September 2012
Gespeichert
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #86 am: 30. September 2012, 22:58:56 »

Hallo Elisa 195

Ich habe es  im Mund ganz stark.
Wie oft pinselts Du die Stellen mit Myrrhetinktur ein?
Wie sehen bei Dir die Stellen aus?
Wäre lieb wenn Du mir Bescheid gibst.
Liebe Grüße Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
Elisa195
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antwort #87 am: 30. September 2012, 23:16:50 »

Bei mir sind auf den Wangeninnenseiten weiße Netzmuster, dazwischen rote Flecken, die manchmal offen sind. Dann habe ich massive Probleme mit dem Essen. Hier im Forum hat Hannah diesen Tip mit der Myrrhe gegeben. Ich "pinsle" jeden Tag vor dem Schlafengehen,also ich tränke ein Wattestäbchen damit und presse es auf die offenen Stellen. Direkt darüberpinseln würde mir wehtun. Aber vorher spüle ich noch mit verdünnter Tinktur, pinseln kommt erst nachher.
Gespeichert
Marry48
Mitglied
**
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 24



« Antwort #88 am: 02. Oktober 2012, 09:39:26 »

Hallo Elisa

Ich antworte Dir in den nächsten Tagen, ich habe Momentan ganz wenig Zeit.
Bis Später! Marry48
Gespeichert

Alles wird gut.
anni-bunny
Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 10


« Antwort #89 am: 29. Oktober 2012, 16:40:38 »

hallo!! endlich mal ein forum wo zum thema lichen ruber etwas aktueller ist!

ich habe lichen ruber im mund und im genitalbereich, es hat bei mir ca vor nem jahr im genitalbereich angefangen , aber nie erkannt das es das ist, erst als ich es im mund bekam war mir klar was da unten bei mir los ist. in den letzten 4wochen wurde eine biopsie gemacht ( mund und scheide) beiden positiv auch lichen.

jetzt weiß ich zwar was ich habe, aber nicht was ich machen soll!!! kortison will ich nicht nehmen, ich habe erst so schön abgenommen und kann es nicht verkraften wieder zu zunehmen!!

für den mund habe ich so eine paste bekommen (solcoseryl akut) ..ich kann sie aber nicht benutzen, ich bekomme breichreiz wenn ich sie in meinen mund schmiere Schweigend

ach nicht zu vergessen ich bin erst 26, und wie gegsat im genitalbereich habe ich es schon über 1jahr, also hat es mit ca 25 angefangen... es ist grausam Weinen

was soll ich jetzt machen ?? keiner weiß was mit mir anzufangen ..meine frauenärztin meinte nur das sie es sehr selten, wenn überhaupt bei min.60jährigen frauen gesehen hätte...

und was mich auch interessiert...ich habe es ja an den schleimhäuten...könnte ich es jetzt auch plötzlich auf der haut bekommen???

ich hoffe das liest hier schnell jemand und weiß weiter  Huch

viele grüße
Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 7
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 3
Total: 3

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS