Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
20. November 2017, 13:03:02

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Frühjahrskur und Entgiftung  (Gelesen 5577 mal)
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« am: 11. April 2007, 12:06:25 »

Das Frühjahrskur

Während des Winters war der Körper vorwiegend auf Zunahme und Speicherung ausgerichtet und der Stoffwechsel träge. Dies führt nicht nur zum gefürchteten Winterspeck, sondern auch zur Ansammlung von Überschussstoffen in den Zellen und Geweben. Die vermindern jedoch die Körperkräfte und verhindern die Speicherung neuer Energien.

Die Folgen sind Müdigkeit und Schweregefühl, Schlafstörungen, Kreislaufstörungen, besonders die Empfindlichkeit auf warme Winde (Föhn), Haarausfall, Hautreaktionen, kurzum: die Frühjahrsmüdigkeit.

Zum Speichern neuer Energien müssen die Gewebe gereinigt und Überschussstoffe eliminiert werden.
Die Ausscheidungssysteme werden unterstützt (mit anschließendem Blutaufbau) z. B. so:

St3 Scrophularia cp JSO
im täglichen Wechsel mit
St5 Berberis cp JSO
Gw2 Equisetum cp JSO (über etwa drei Wochen).

Eine gute Unterstützung dazu ist u.a. Brennnesseltee mit 0,5-1 Liter / Tag.

Anschließend kann man den Blutaufbau fördern mit

Lf2 Abrotanum cp JSO (über drei Wochen).

Dies läßt sich mit einem Löwenzahntee (Blätter/Wurzeln) 1 Liter/Tag unterstützen.

Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
Ursula
Moderator
Mächtiger Teilnehmer
*****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 655



WWW
« Antwort #1 am: 11. April 2007, 12:09:33 »

Die Entgiftung


Ziele einer Entgiftung sind die Entlastung des Organismus und die Wiedererlangung einer natürlichen Reaktionsfähigkeit. Vielfach dient die Entgiftung als Einstieg in eine Therapie oder als Unterstützung bei Therapieblockaden. Eine Entgiftungstherapie ist prinzipiell unabhängig von der Jahreszeit; sie wirkt aber während der natürlichen Umstimmungszeiten im Frühjahr und Herbst am besten.

im täglichen Wechsel 

St1 Cochlearia cp JSO

Lf1 Echinacea cp JSO und

W1 Allium cp JSO.

Gespeichert

Konfuze sagt: Wenn dir ein Vogel aufs Hemd kackt, ärgere dich nicht. Freue dich, dass Kühe nicht fliegen können.
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 9
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 4
Total: 4

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS