Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
24. Oktober 2017, 02:27:23

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Globussyndrom nach Gehirnerschütterung  (Gelesen 5878 mal)
Katharina
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 1


« am: 06. Juni 2009, 17:39:37 »

Hallo  Smiley

ich bin vor einigen Wochen auf dem Hundeplatz hingefallen. Ich mache mit meinem Hund Agility und bin leider ausgerutscht, weil der Rasen etwas nass war und ich wohl nicht die richtigen Schuhe hatte. Bin so hingefallen, dass ich mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus gelandet bin.

Seit dieser Zeit (ist schon 7 Wochen her) habe ich einen Kloss im Hals (Globussyndrom).
Habe mich schon massieren lassen, damit ich mich etwas entspanne. Mein Nacken war ziemlich verspannt, nun ist es aber besser geworden. Mir wurden erstmal Globulis "Belladonna" D6 empfohlen, die haben nichts gebracht.

Nun sollte ich es mit den Schüßler Salzen ausprobieren. Und zwar die Nr.7 und Nr. 14.

Traue mich nicht mehr auf dem Hundeplatz mit dem Hund Agility zu machen, bin irgendwie nervös und angespannt. Kloss im Hals ist immer noch da.

Ich nehme zur Zeit Antibiotika wegen meiner Allergie, habe schlimmen Heuschnupfen, der sich jetzt zu einer Sommergrippe entwickelt hat.

Kann ich Antibiotika und Schüßler Salze zusammen nehmen?

So, das war's erst mal.

Vielen Dank!  Grinsend


Liebe Grüße,
Katharina
Gespeichert
merana
Gast
« Antwort #1 am: 28. Juni 2009, 11:10:44 »

hallo Katharina,

Zufällig bin ich auf deine Sorgen gestossen. Da das ganze vorkommniss mit angst und schrecken  und mit einem trauma im gewebe verbunden ist, (was du auch äusserst)  Ich kann mir vorstellen, dass dir einige sitzungen mit cranio-sacral therapie helfen würde. (carino= kopf/ sacral= kreuzbein) Durch den deftigen aufprall ist der schreck in deinem gewebe (körper) immer noch vorhanden und wird es auch bleiben. Der kloss im hals spricht eine deutliche sprache. Die therapie verhilft dir das trauma lössen und den fluss der Hirnflüssigkeit und der biorhythmik wieder in den lot zubringen. Die therapie ist allumfassend körper, geistund  seele. Während  der sitzung passiert nur soviel wie dein körper zulässt und er momentan verarbeiten mag.
Achte darauf das die therapeutin in biodynamik ausgebildet ist. Es gibt auch die form cranio-sacraltherapie ohne biodynamik lehrgang.

Alles gute mit gruss merana

Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 4
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 2
Total: 2

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS