Wellness-Portal für Gesundheit
  Übersicht Hilfe Suche Login Registrieren   **
Foreninfos
   Impressum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
22. Oktober 2017, 19:28:14

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Module


Letzten 10 Beiträge
[14. August 2015, 07:31:51]

[14. August 2015, 07:27:35]

[29. Juni 2015, 16:31:00]

[29. Juni 2015, 16:28:11]

[21. März 2015, 00:53:26]

[21. März 2015, 00:49:27]

[22. Februar 2015, 12:40:23]

[21. Februar 2015, 20:22:45]

[21. Februar 2015, 20:14:38]

[21. Februar 2015, 20:13:11]
Seiten: 1 2 [3]
  Drucken  
Autor Thema: Kräuter-u. Gewürzkunde - Ayurvedisch  (Gelesen 69860 mal)
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #30 am: 24. September 2007, 15:49:19 »


Neles letze Fragen:
Was für Ratschläge für meine Beispielfamilie könntest Du mir noch geben!?

Oder, was ich auch sehr wichtig finde: wie kann sich jemand wenigstens halbwegs vernünftig ernähren, der seine Hauptmahlzeit   ( mittags) eignentlich  in einer üblen Kantine einnehmen muss!? Bei der Bundeswehr haben sie beispielsweise Gerichte mit furchtbar viel Cholesterin und z.T. 3000 Kalorien pro Mahlzeit!
BIN RATLOS!!!
Frank Antwort:
Ja, das ist übel, liebe Nele!
Die WElt, die Kantinen etc. muß sich & wird sich ändern müßen!!!
Man muß die Köche ausbilden und denen einen Wochenplan geben, wo gekocht werden soll und immer nur Frisches, Leichtes, Bekömmliches & Schmackhaftes & die Welt wird wieder gesund, denn "Du bist was Du isst!"

Herzlichst
Frank Lotz
www.govindam.de
Ich hoffe, Dir damit ein wenig gedient zu haben!
Dir & Deinen Lieben alles redenklich Gute wünschend!
Ciao

Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Nele
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 8


« Antwort #31 am: 24. September 2007, 17:38:36 »

Hallo Frank,

danke für die Antworten! Das heißt, so schwer ist das alles ja doch garnicht zu bewerkstelligen, bis auf das Thema mit der Kantine ( besser also, einen weiten Bogen drum machen!!!); bei einigen Lebensmitteln habe ich bereits im Lauf der letzten 15 Jahre festgestellt, dass ich sie nicht vertrage, obwohl ich sie liebe ( alle Arten von Linsen und Bohnen, ebenso kohl) allerdings haben wir am Wochenende ein Dal gekocht  und einfach mal anders gewürzt ( u. a. mit frisch gemahlenen Kümmel, Kumin , Kurkuma und etwas Asafoetida) und siehe da, es ging mir recht gut nach dem Essen...
Was die Auswahl der Lebensmittel angeht, so gibt es halt in vielen Büchern und Zeitschriften unzählige „Listen“ in denen bestimmte Obst-& Gemüsesorten für die unterscheidlichen Typen als unterschiedlich gut bzw. schlecht eingeordnet werden- quasi dass Möhren besser sind für Vata, als für Pitta, und dass Kapha keine Bananen essen sollte ( da sie die selben Eigenschaften wie das Kapha dosha haben) und dass Pitta aus eben dem Grund Chillies vermeiden sollte, usw.  Naja, bei manchen Sachen sehr einleuchtend, wie z.b. bei dem Beispiel der Chillie und der Banane; aber wenn es um Dinge wie Brokkoli, Zucchini, Spargel usw geht, dann fragt man sich oft schom, ob so eine „genaue“ Zuordnung nicht etwas arg pedantisch ist;
da scheint mir in einem solchen Fall die Art der Zubereitung des jeweiligen Nahrungsmittels doch mehr Auswirkung auf den Konstitutionstypen zu haben, als das Gemüse/Obst selbst;
Dein Buch ist übrigens große Klasse, mein Mann hat sich sehr gefreut und auch schon u.a. begeistert Lassi gemacht
Gruß,
Nele
Gespeichert
Frank W. Lotz
Super User
*****
Offline Offline

Beiträge: 102



WWW
« Antwort #32 am: 15. Oktober 2007, 10:25:29 »

Liebe Neli,
Ihr seid auf dem richtigen Weg/im richtigen Schiff!
Lasst Euch nicht von den vielen "Do's" & "Don'ts" (Vorschriften) nicht irreführen!
Eure eigene Körperintelligenz zeigt Euch besser als jedes Buch/Zeitschrift etc. was gut für Euch ist!
Richtig, die natürliche Art vedisch zu Kochen ist das Wichtigste dabei und sie kommt ganz von selbst, wenn ein Mensch in sener "Mitte" ist und die Grundregeln der ayurvedischen Ernährung (Menie Empfehlung: Macht ma einen Ayurveda Kochkurs) kennt!

Dann wird selbst das relativ schwer verdauliche Dal (Hülsenfruchtgericht, wie Linsensuppe, Mung-Linsensuppe etc.) gut & leicht assimiliert, ohne die unangenehmen "Tönchen" von sich zu geben!
Ja, Lassi ist so einfach herzustellen & doch so lecker & bekömmlich!
Es freut mich, dass Euch "Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda" gut gefällt!
Bis dann
Euer
Frank Lotz
Ayurveda Ernährung*perte & Autor von "Himmlisch Kochen.."
Gespeichert

Frank W. Lotz Maharishi Ayurveda Experte & Autor von "Himmlisch Kochen..."
Chantelle
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 3


« Antwort #33 am: 13. März 2012, 10:43:40 »

Wie wirken denn die Gewürze, wenn ich diese in eine Gesichtsmaske oder Gesichtscreme mische?
Können diese gut über die Haut aufgenommen werden?
Aber vielen Dank für die vielen Infos!

Den Werbelink habe ich mal entfernt, das ist hier nicht erwünscht!
« Letzte Änderung: 13. März 2012, 11:06:53 von Angel95 » Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #34 am: 13. März 2012, 11:05:21 »

Hallo Chantelle,
das hängt wohl stark vom Gewürz ab, z.B. in den berühmt-berüchtigten ABC-Pflastern (und früher auch in der Salbe) ist Cayennepfeffer drin und das Capsaicin wirkt ganz ordentlich durch die Haut  Grinsend.
Wenn die Wirkstoffe fettlöslich sind, dann kann man auch eine gewissen Wirkung über die Haut erwarten, wenn man sie in Creme einrührt, Wasserlösliche dann wohl eher als Aufguss (Tee) oder Tinktur.
Kräuter an sich sind ja auch schon alles Gewürze und werden in der Hautpflege reichlich eingesetzt.
Gespeichert
Chantelle
Neues Mitglied
*
Offline Offline

Beiträge: 3


« Antwort #35 am: 13. März 2012, 11:11:45 »

Super, danke. Was kannst du denn bei trockener Haut empfehlen? Ich habe oft trockene bis sehr trockene Stellen, aber gleichzeitig empfindliche Haut.
Gespeichert
Angel95
Moderator
Super Spitzen Teilnehmer
*****
Offline Offline

Beiträge: 300



« Antwort #36 am: 13. März 2012, 11:59:07 »

Da solltest du erst mal schauen, ob du Erdölprodukte wie Vaseline oder ähnliches in deinen Pflegeprodukten hast, das sollte man gegen natürliche Kosmetik austauschen, gibt es auch gute und günstige in Drogeriemärkten, sogar von den Eigenmarken.
Mit Kräutern und Gewürzen kenne ich mich zu wenig aus, um dir da was raten zu wollen, ich würde dir nur empfehlen, alles erst mal in der Ellenbogenbeuge zu testen, man kann auch auf vermeintlich harmloses wie Kamille heftig reagieren, wenn man es nicht verträgt!
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Mitglieder
Mitglieder insgesamt: 330
Letzte: Rosario24
Stats
Beiträge insgesamt: 2750
Themen insgesamt: 602
Heute online: 5
Rekord: 333
(24. März 2011, 01:29:00)
Benutzer Online
Benutzer: 0
Gäste: 4
Total: 4

Amazon Bücher


Aktuelles
Liebe Mitglieder, zur Zeit gibt es ein kleines Problem beim beantworten von Privaten Nachrichten. Wenn man auf den Button Antwort klickt erscheint eine Fehlermeldung. Deshalb bitte wenn ihr eine private Mitteilung erhalten, einfach diesem Mitglied eine neue Nachricht schreiben. Wir arbeiten an dem Problem
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1 RC2 | SMF © 2001-2006, Lewis Media
TinyPortal v0.8.6 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS